Samstag, 20. Mai 2017

5. Leseabend "Read'n'Talk Challenge"



5. Leseabend „Read’n’Talk Challenge“

Hallo ihr Lieben,

schon ist es soweit und der fünfte Leseabend zur „Read’n’Talk“-Challenge steht an.


Heute um 18 Uhr startet der Leseabend zur Challenge. Das Ende ist noch offen, aber es wird maximal bis Mitternacht gehen. Ein- und Ausstieg ist jederzeit möglich, aber damit der Leseabend für die Challenge zählt, sollte man wenigstens zwei Stunden daran teilnehmen. Ihr könnt aber gerne auch den ganzen Abend teilnehmen.


Auch wenn ihr nicht an der Challenge teilnehmt, seid ihr natürlich auch bei diesem Leseabend willkommen. Es wird stündlich Fragen oder Aufgaben geben, die ihr in der Veranstaltung oder in einem extra Blogpost beantworten könnt. In diesem Post werde ich für mich die Veranstaltung festhalten und meine Updates posten. Ich hoffe, ihr seid auch dabei.

1. Was wollt ihr heute Abend lesen? Stellt uns doch die Bücher kurz vor, die euch durch den Abend begleiten werden.
Weiterlesen möchte ich folgende Bücher und wenn möglich beenden, wobei das bei einem Buch wahrscheinlich eher nicht der Fall wird.
- "Erdbeeren im Sommer" von Anja Saskia Beyer, dem die Beschreibung aus dem Klappentext am ehesten gerecht wird:Berührend, einfühlsam und amüsant nimmt Anja Saskia Beyers neuer Erfolgsroman den Leser mit auf eine Reise, bei der man neben der italienischen Kulinarik das Leben in seiner ganzen Tragik zu schmecken bekommt.
Bei dem Buch bin ich momentan noch bei 15%, was Seite 45 von 300 Seiten entspricht.
- "Der Übergang" von Justin Cronin lese ich gemeinsam in einer Leserunde. Es ist ein Buch über Veränderungen, am ehesten würde ich es als postapokalyptisches Szenario bisher beschreiben. Ich bin hier bei 59%, was Seite 614 von 1040 Seiten entspricht. Das ist das Buch auch, was ich wahrscheinlich nicht beenden werde, sondern nur ein wenig weiterlesen will.
- "Die Schlüsselmacherin" von Luzia Pfyl. Es ist der Auftakt einer Steampunk-Serie im viktorianischen London. Auf jeden Fall ist es bisher sehr interessant. Hier bin ich bei 29%, was Seite 35 von 120 Seiten entspricht.
Ob ich noch zu weiteren Büchern greifen werde oder es bei diesen Büchern belasse, weiß ich an dieser Stelle nicht. Aber ich bin auf jeden Fall gespannt.

18:00 Uhr Update: Ich bin gerade noch ein wenig am essen, aber ich werde mich gleich danach ein wenig nach Italien träumen und in "Erdbeeren im Sommer" ein wenig weiterlesen.

2. Was darf bei einem Leseabend eurer Meinung nach nicht fehlen?
Ein gutes Buch, Austausch und ein gemütlicher Platz sind für mich besonders wichtig. Im Winter gerne mit Decke und Tee, im Sommer aber dann eher weniger.

3. Die ersten warmen Tage sind vorbei und jetzt würde ich gerne von euch eine Buchempfehlung in dieser warmen Jahreszeit haben. Also welches Buch könnt ihr für den Sommer empfehlen?
Für mich eine schwierige Frage. Für mich gehören zum Sommer Geschichten, die mich berühren und emotional mitreiße. Das letzte Buch, was mich so berührt und ein Sommerfeeling verursacht hat, war "Das Meer in deinem Namen" von Patricia Koelle.

20:59 Uhr Update: Auch wenn ich zwischendurch immer wieder abgelenkt wurde, habe ich gerade mein erstes Buch für den Abend beendet: "Erdbeeren im Sommer" von Anja Saskia Beyer. Es ist eine Geschichte über das Leben, über Vergangenheit und Gegenwart und über die Liebe. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen.

4. An welchem Ort und in welcher Zeit seid ihr im Moment in eurer Geschichte? 
"Erdbeeren im Sommer" hat uns in das Italien der Gegenwart und Vergangenheit während und nach dem zweiten Weltkrieg entführt.
Während aber "Die Schlüsselmacherin" noch weiter in der Vergangenheit spielt und zwar in einem fiktiven viktorianischen London.

21:10 Uhr Update: Ich werde mich jetzt nach einer kurzen Pause folgendem Buch weiter widmen: "Die Schlüsselmacherin" von Luzia Pfyl.

21:51 Uhr Update: Und schon habe ich "Die Schlüsselmacherin" von Luzia Pfyl beendet. Ein interessanter Auftakt in einer Steampunkwelt, die Lust auf mehr macht, aber noch zu viel offen lässt. Ich bin gespannt, wie die Serie sich so entwickelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen