Mittwoch, 10. Mai 2017

Bring mich ans Licht - Kim Rylee [Rezension]



Rezension – Bring mich ans Licht – Kim Rylee




Titel: Bring mich ans Licht
Originaltitel: Bring mich ans Licht
Autor: Kim Rylee
Verlag: Self-Publishing
Genre: Thriller, Crime, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 372 Seiten
Preis: 1,99€
ASIN: B01LYFT4IT




Er kniff das Auge zu, das Salz eines Schweißtropfens brannte. Sein linker Handrücken für über die Stirn, um den Schweißfilm wegzuwischen.

In einem Keller an die Wand gekettet, dem Tode näher als dem Leben - so findet die Polizei die 25-jährige Marianna Lowe.
Der Fall gibt Polizeihauptkommissar Francis Held Rätsel auf. Warum hatten die Entführer es auf eine einfache Büroangestellte abgesehen?
Gegen seinen Willen stellt sein Chef ihm die Psychologin Dr. Vera Simms zur Seite - ein Gespann wie Katz und Maus, der in sich Gekehrte trifft auf die Extrovertierte.
Ihre Ermittlungen führen sie auf die Spuren eines rumänischen Clans.
Stückweise findet Held heraus, dass seine neue Partnerin nicht nur Informationen zurückhält, sondern auch noch einen eigenen Plan verfolgt...

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine davon ist Marianna Lowe, die aus ärmlichen Verhältnissen stammt, aber klug, sportlich und schön ist. Sie wird entführt und man erfährt nach und nach, was sie erleben musste, und wie sie das verändert und womit sie kämpfen muss.
Eine weitere Person ist Francis Held, ein Polizeihauptkommissar, der in letzter Zeit keinen Fall erfolgreich abschließen konnte. Das nagt an ihm, deshalb ist er so darauf bedacht, diesen Fall zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Dass er dabei das Opfer vielleicht auch falsch behandelt und über seine Grenzen hinaus ermittelt, ist ihm und seiner neuer Kollegin Dr. Vera Simms bewusst. Die Charaktere haben alle ihre dunklen Seite, Träume und Geschichten, die sie authentisch und echt macht. Sie entwickeln sich weiter, geraten an ihre Grenzen und wachsen über sich hinaus, auch wenn sie sich nicht unbedingt mehr am Rande der Legalität bewegen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Autorin hat es geschafft, aus einer anfänglichen Entführungsgeschichte viel mehr zu schaffen. Diese Entführung ist nicht nur aus Sicht der Täter interessant, sondern auch aus Sicht der Opfer, was gleichzeitig auch erschreckend ist, weil man sich bewusst damit auseinandersetzt, was eine Entführung mit einem Selbst und die Lieben macht. Und trotzdem bleibt Marianna immer noch echt, auch wenn sie sich natürlich verändert. Ebenso die anderen Hintergründe der Geschichten fügten sich ineinander und war gut recherchiert. Mir blieben beim Lesen keine Fragen offen. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein packender Thriller, der authentisch und gut recherchiert ist. Daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour bedanken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Hm, das Buch klingt wirklich interessant, das werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen, danke für die Vorstellung =)

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen