Sonntag, 14. Mai 2017

Europol im Vergleich zu Interpol - Blogtour "Bring mich ans Licht"



Europol im Vergleich zu Interpol – Blogtour „Bring mich ans Licht“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum siebten und letzten Tag zum Buch „Bring mich ans Licht“ begrüßen. In der Zwischenzeit hat euch Stefanie etwas über Introvertiert vs Extrovertiert erzählt, bevor es bei Steffy um rumänische Clans bzw die rumänische Unterwelt ging. Danach hat euch Katja etwas über Geheimnisse innerhalb von Kollegen erzählt, bevor es gestern bei Barbara um Militär und Naturschutz ging. Heute möchte ich euch etwas zu Europol und Interpol erzählen.


Europol, welches auch Europäisches Polizeiamt genannt wird, ist eine Behörde der europäischen Union, um die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Mitgliedsländern der EU zu verbessern und zu erleichtern. Großes Ziel von Europol ist es, die Zusammenarbeit und die Leistungsfähigkeit der einzelnen europäischen Polizeibehörden im Hinblick auf Verhütung und Bekämpfung von Terrorismus, des illegalen Drogenhandels und andere schwerwiegende internationale Kriminalität zu verbessern.

Die EU hat daraus folgende Aufgabe für Europol beschlossen:
- Informationen und Erkenntnisse sammeln, speichern, verarbeiten, analysieren und austauschen
- Unterrichtung der zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten über die sie betreffenden
- Informationen und die in Erfahrung gebrachten Zusammenhänge von Straftaten
- Unterstützung der Ermittlungen in den Mitgliedstaaten insbesondere durch die Übermittlung aller - - sachdienlichen Informationen an die nationalen Stellen
- Erstellung von Analysen und Lageberichten
- Unterhaltung der nötigen Informationsinfrastruktur
- Fortbildung und Forschung in den Bereichen Prävention, kriminaltechnische und kriminalwissenschaftliche Methoden
(Verwandte Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Europol)


Geleitet wird Europol von einem Direktor, der von einem Verwaltungsrat eingesetzt wird, der aus Mitgliedern der EU-Staaten und der EU-Kommission besteht. Er muss dafür sorgen, dass das nötige Personal auf die notwendigen Aufgaben zugewiesen wird.
Kern der Arbeit von Europol sind Datenbanken zu den unterschiedlichen Themen und Aktivitätsfeldern. So gibt es zum Beispiel einen zur grenzüberschreitenden Rockerkriminalität. Vor allem dienen diese Datenbanken als Informationsbasis für die nationalen Staaten, die die Exekutive sind und dementsprechend immer Ausführungsorgane sind. Alle Mitglieder werden dabei gleichwertig in der Zusammenarbeit behandelt. Einige dieser Analysen und Berichte sind:
- European Terrorism Situation & Trend Report (TE-SAT)
- Serious and Organised Crime Threat Assessment OCTA/SOCTA
- Trendberichte (OCSCAN)
Das sind verschiedene Berichte, die zum Beispiel Informationen über terroristische Aktivitäten in Europa oder organisierte Kriminalität in Europa beschreiben.

Interpol, eigentlich Internationale Kriminalpolizeiliche Organisation genannt, hingegen ist deutlich größer als Europol. Mit 190 Mitgliedsstaaten, die über unterschiedliche Werteverständnisse verfügen, ist eine Zusammenarbeit nicht unbedingt einfach. Aber Ziel dieser Organisation ist es ein Rahmen der Kooperation zu schaffen, in dem es um die reine Verarbeitung und Verknüpfung von Informationen geht, auf die die einzelnen Mitgliedsländer zugreifen können. Auch hier sind die nationalen Behörden die ausführende Exekutive. Konkret gibt es beispielsweise Datenbanken zu Personen, vermisste Fahrzeuge und Kunstgegenstände. Während sich Europal an die europäischen Datenschutzbestimmungen halten muss, ist Interpol dazu nicht verpflichtet.


In unserer Geschichte gibt es Verknüpfungen einer Person zu Europol, da diese dort mal gearbeitet hat. Inwieweit diese aussieht und mit welchem Fall diese sich damit beschäftigt hat, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, aber Europol ist auf jeden Fall eine wichtige Informationsquelle, die den Fall ein wenig vorantreibt und in eine andere Richtung lenkt.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig über Europol und Interpol erzählen. Es gibt während der Blogtour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis - 1 signiertes Print
2. Preis - 1 Kerze

Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Meine für heute lautet: Für wie wichtig oder wie unwichtig seht ihr Europol? Und warum?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 14.5.2017 um 23:59 Uhr.


Da heute der letzte Tag der Blogtour ist, kann ich euch natürlich nicht den morgigen Beitrag verlinken. Falls ihr aber gerade erst auf die Tour aufmerksam geworden seid oder einzelne Beiträge noch einmal nachlesen wollt, findet ihr hier den Fahrplan der Tour in der Übersicht:

Montag, 08. Mai 2017
Kim Rylee und ihr Buch „Bring mich ans Licht“
bei Barbara von Mein Leben

Dienstag, 09. Mai 2017
Entführung
bei mir hier auf dem Blog

Mittwoch, 10. Mai 2017
Introvertiert vs. Extrovertiert
bei Stefanie von Tausend Leben

Donnerstag, 11. Mai 2017
Rumänische Clans / Rumänische Unterwelt
bei Steffy von Leseschnecken

Freitag, 12. Mai 2017
Geheimnisse innerhalb von Kollegen

Samstag, 13. Mai 2017
Militär und Naturschutz
bei Barbara von Mein Leben

Sonntag, 14. Mai 2017
Europol im Vergleich zu Interpol
heute hier bei mir

Montag, 15. Mai 2017
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Verwandte Hilfsquellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Europol, http://www.planet-wissen.de/gesellschaft/verbrechen/das_internationale_verbrechen/pwiedieverschiedenenbehoerdenundihreaufgaben100.html)

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    irgendwie erscheint es mir im ersten Moment, wie eine dunkle Macht im Hintergrund.
    Ist aber nur ein Gefühl weil mir bis dato dazu, zu wenig gekannt war.

    Aber jetzt empfinde ich es als durchaus gut und sinnvoll. Denn so müssen mögliche Verbrechen und ihre Täter damit rechnen, dass ihre Taten auch in anderen Ländern Europas verfolgt und bestraft werden...vielleicht schreckt das etwas ab...

    Und die Verfolgung nicht an der Landesgrenze endet...und sie dann möglicherweise straffrei wegkommen...kleine Hoffnung...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Schon sehr wichtig, weil sie wichtige Aufgaben erfüllen und bündeln.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    danke für deinen Beitrag. Ich denke schon, das Europol sehr wichtig ist in Bezug auf Kriminalität und Terrorismus. Es passiert mehr als genug schlimmes auf der Welt.
    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich glaube auch, dass sie wichtig ist und die Aufgaben bedeutend sind :)

    LG

    AntwortenLöschen