Sonntag, 18. Juni 2017

Ist der Tod das Ende? - Blogtour "Als das Leben mich aufgab"



Ist der Tod das Ende? – Blogtour „Als das Leben mich aufgab“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum fünften und letzten Tag der Blogtour zum Buch „Als das Leben mich aufgab“ von Ney Sceatcher begrüßen. Die Tour ist bei Charleen gestartet, die euch das Buch näher vorgestellt hat, bevor euch Katja die Protagonisten näher vorgestellt hat. Anschließend hat Julia etwas über das Leben erzählt, bevor es bei Maja um einen Abschiedsbrief ging. Heute beschäftige ich mich die Frage, ob der Tod wirklich das Ende ist.


Unsere Protagonistin Mai ist tot, doch kehrt sie nach einigen Monaten zurück auf die Erde, um den Menschen, die in ihrem Leben etwas bedeutet haben, eine Nachricht zu überbringen. Doch kennt sie die Menschen nicht mehr, da sie alles aus ihrem früheren Leben vergessen hat. Die Frage, die sich stellt, ist also, ob der Tod wirklich das Ende ist.


In verschiedenen Religionen gibt es bestimmte Jenseitsvorstellungen, doch meist sind Himmel und Hölle in irgendeiner Form vorhanden, wo das Leben bewertet wird, was man gelebt hat. Sünden und gute Taten werden aufgewogen, wo dann entschieden wird, wo man am Ende landet.
Aber es gibt auch andere Vorstellungen, denn im Buddhismus glaubt man beispielsweise daran, dass der menschliche Geist nach dem Tod seinen Körper verlässt, um in einem anderen Körper wiedergeboren zu werden, ohne die Erinnerungen an sein früheres Leben. Als was oder wer man wiedergeboren wird, hängt von den Taten, Gedanken, Absichten und Sehnsüchten in dem vorherigen Leben ab.
Die Wissenschaft hingegen sieht den Tod als wirkliches Ende des Lebens aus. Es gibt kein Danach und das Leben endet mit dem Tod. Wobei es mittlerweile einige Gedanken und Theorien gibt, dass man doch irgendwie wiedergeboren wird, aber bewiesen hingegen ist noch nichts.


Ob der Tod also wirklich das Ende ist, ist selbst für mich schwer einzuschätzen. Ich bin kein gläubiger Mensch, aber die Vorstellung von Himmel und Hölle hat sich so in den Menschen versetzt, dass es schwierig ist zu glauben, dass dem nicht so ist. Vielleicht erfährt man durch eine Nahtoderfahrung oder eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema, weil man selber sterbenskrank ist, für sich selbst, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Aber für mich ist es irgendwie gleichzeitig spannend und beruhigend, nicht zu wissen, was passiert, wenn man wirklich stirbt. Es ist eine Überraschungskiste, die einen nicht einschränkt.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig darüber erzählen, ob der Tod wirklich das Ende ist. Es gibt während der Blogtour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis: Ein signiertes Print  
2. Preis: Ein eBook  
3. Preis: Ein Schmucklesezeichen zum Buch

Es kann während der Blogtour jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Meine für heute lautet: Glaubt ihr an einem Leben nach dem Tod?

Das Gewinnspiel endet am 18. Juni 2017 um 23:59 Uhr. Es gelten folgende Teilnahmebedingungen.


Da heute der letzte Tag der Blogtour ist, kann ich euch natürlich nicht den morgigen Tag verlinken. Falls ihr aber gerade erst auf die Tour aufmerksam geworden seid, findet ihr hier den Fahrplan noch einmal in der Übersicht:

Mittwoch, 14. Juni 2017
Buchvorstellung
bei Charleen von Charleen's Traumbibliothek

Donnerstag, 15. Juni 2017
Die Protagonisten

Freitag, 16. Juni 2017
Was ist das Leben?

Samstag, 17. Juni 2017
Ich wollte dir nur sagen…
bei Maja von Just another storyteller

Sonntag, 18. Juni 2017
Ist der Tod das Ende
heute hier bei mir


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid vielleicht bei der nächsten Tour wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Liebe Nadja,

    deine Frage ist ziemlich schwer und ich muss darüber echt nachdenken.

    Spontan würde ich ja und nein sagen. Ja, weil ich hoffe oder denke das der Tod nicht alles sein kann und nein, weil ich überlege was danach kommen sollte etc.

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    Danke für einen weiteren tollen Marken Beitrag. Schade das die Blogtour schon zu Ende geht/ist.

    Ich glaube nicht an ein Leben nach den Tod, eher schon an so etwas wie Wiedergeburt.

    Liebe Grüße
    Tina

    (FB: Tina Seelenherz)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Nadja,
    ehrlich gesagt, nein. Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod.

    Aber hoffen darf man ja dennoch. :)
    Die Vorstellung, dass mit dem Tod wirklich alles vorbei sein soll, ist ziemlich beängstigend.

    LG und einen schönen Sonntag an dich!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  4. Hey!
    Ja ich glaube daran, und hoffe auf ein Wiedersehen im jenseits :)
    Dieser glaube beschert mir positive gedanken sodass ich den tod nicht negativ sehe! ❤

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube auch an ein Wiedersehen und das man nicht endgültig tod ist! Ich glaube auch das die Seele weiter lebt und über so manchen wachen kann....
    VLG Jenny und gerne weiter mein Glück für die Preise außer den Ebook versuche da ich die nicht mag und auch nicht lesen kann!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, Dankeschön für diesen letzten großartigen Beitrag. Ich bin begeistert über das Buch und möchte es sehr gerne lesen, ihr habt diese Blogtour unglaublich toll gemacht, dafür danke ich euch.
    Nein ich glaube der Tod ist endgültig und führt uns nicht in ein anderes Leben danach :-(
    Ich kann wirklich nur sagen ich fand es mega schön die ganzen Beiträge 3>
    Natalie Hosang

    AntwortenLöschen
  7. Ja da glaub ich auf jeden Fall dran.
    Danke für die tolle Tour zu einem tollen Buch.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    toller Beitrag. Ich glaube an ein Leben nach dem Tod. Vielleicht nur, weil es den Umgang mit dem Tod leichter macht. Aber ich finde die Vorstellung von einem Danach und der Unsterblichkeit der Seele beruhigend.

    AntwortenLöschen