Donnerstag, 8. Juni 2017

Zwischen Bach und Baum: Naturfantasien - Sinje Blumenstein u.a. [Rezension]



Rezension – Zwischen Bach und Baum: Naturfantasien – Sinje Blumenstein u.a.



Titel: Zwischen Bach und Baum: Naturfantasien
Originaltitel: Zwischen Bach und Baum: Naturfantasien
Autoren: Sinje Blumenstein, Ursula Dittmer, Liv Modes, A.C. Greeley, Anna Dorb, Monika Kubach, Uschi Prawitz, Anke Höhl-Kayser, Cornelia Aistermann, Markus Frost
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Young Adult, Drama, Mystery, Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 176 Seiten
Preis: 9,95€
ISBN: 9783743113626



aus „Großvaters heimliche Liebe“
Bertram >>Berthel<< Horgsaeder stellte sein Auto an, hängte den Rucksack um und nahm Großvaters Säge und Axt in ihren mit Öl getränkten Futteralen aus dem Kofferraum. So beladen kämpfte er sich durch das Gebüsch am Waldrand.

Hier schleift ein Wasserfall eine verzauberte Welt, dort birgt ein blauer Stein unerwartete Legenden und im Feenwald geht es heiß her. Was hat eine alte Weide zu berichten? Wer boykottiert den Bau einer Therme? Werden Kastanien wirklich poliert? Und was veranlasst das Feenwasserwirtschaftsamt zum Einschreiten?
Der Laubkönig lässt wieder erzählen: 12 kreativen Köpfen hat er Einblick in sein Reich gewährt. Entstanden ist eine magische, fantasievolle und vergnügliche Kurzgeschichtensammlung zwischen Bach und Baum.
Herzlich willkommen in der rauschenden Welt des Laubkönigs!
In sein Reich entführen den Leser neben Herausgeberin Sinje Blumenstein die Autorinnen Ursula Dittmer, Liv Modes, A. C. Greeley, Anke Höhl-Kayser, Anna Dorb, Monika Kubach, Uschi Prawitz, Cornelia Aistermann, Julie Fritsche und Anna-Maria Weigelt und der Autor Markus Frost.

Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Es beinhaltet 14 Kurzgeschichten von 12 Autoren, die alle sehr unterschiedlich sind, aber immer sich um den Titel der Anthologie drehen. Jede dieser Geschichten ist für sich einzigartig, aber dennoch konnte mich nicht vollkommen überzeugen. Die Anthologie beinhaltete folgende Kurzgeschichten, die mir wie folgt gefallen haben:

„Großvaters heimliche Liebe“ von Ursula Dittmer [3/5 Würmchen]
„Fiur“ von Liv Modes [4/5 Würmchen]
„Goldfischchen“ von Sinje Blumenstein [3,5/5 Würmchen]
„Wolfsstein“ von A.C. Greeley [3,5/5 Würmchen]
„Wintersonnenwende“ von Anke Höhl-Kayser [4/5 Würmchen]
„(K)ein Riesending“ von Anna Dorb [3/5 Würmchen]
„Das Weidenweibchen“ von Monika Kubach [3/5 Würmchen]
„Mutter Weide“ von Uschi Prawitz [3/5 Würmchen]
„12 Uhr Mittags – High Noon unter dem Kastanienbaum“ von Cornelia Aistermann [4/5 Würmchen]
„Die goldene Laterne“ von Markus Frost [4,5/5 Würmchen]
„Zauberhafter Neuanfang“ von Julie Fritsche [3/5 Würmchen]
„Date mit Jack-in-the-Green“ von Anna-Maria Weigelt [4/5 Würmchen]
„Fimbulwinter“ von Anke Höhl-Kayser [4,5/5 Würmchen]
„Ugulaia“ von Ursula Dittmer [2,5/5 Würmchen]

Wir haben alte Protagonisten und junge Protagonisten, menschliche und nichtmenschliche Protagonisten. Jede Geschichte ist anders und im Gesamtbild passen sie doch gut zusammen, auch wenn ich insgesamt mit dieser Kurzgeschichtensammlung nicht wirklich warm geworden bin.

Eine Kurzgeschichtensammlung, die von der Umsetzung gut gelungen ist, aber mit der ich insgesamt nicht so warm geworden bin, deshalb gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich den Autoren für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch gut gefallen. Einige Geschichten waren besser, andere schlechter. Habt ihr die Kurzgeschichtensammlung denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat sie euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr sie noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. auf jeden Fall ein buch meines Geschmacks ist :-)
    Gerne auch bei der Tour dabei sein werde :-)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen