Sonntag, 11. Juni 2017

Zwischen den Fronten - Nicole Böhm [Rezension]



Rezension – Zwischen den Fronten – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächter 9)




Titel: Zwischen den Fronten
Originaltitel: Zwischen den Fronten
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban-Fantasy, Drama, Romance, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 159 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B00XWC6QHY




Angst!
Das war alles, was ich noch wahrnahm.

Schon wieder schlägt Ralf zu, und dieses Mal greift er nicht von außen an, sondern von innen. Er holt zu einem mächtigen Hieb aus und setzt alles auf eine Karte.
Den Seelenwächtern bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten. Sie müssen sich mit einem ihrer Feinde verbünden, um gegen Ralf vorzugehen. Die Zeit drängt. Jess gerät tiefer zwischen die Fronten und muss sich damit abfinden, dass sie ihre Fylgja loslassen muss, wenn die Menschheit überleben soll.

Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Die Ich-Erzähler sind Jessamine, kurz Jess genannt, und Jaydee. Der auktoriale Erzähler widmet sich vielen verschiedenen Personen.
Jaydee ist mutig und stark, doch der Jäger in ihm macht ihm Angst. Er wird dann von Instinkten geleitet und hat Schwierigkeiten Freund von Feind zu unterscheiden. Hauptsache, er kann jagen. Daher ist er ständig im Kampf mit ihm. Dieser Kampf wird durch Gefühlsausbrüche verstärkt, die er durch seine Empathie stärker wahrnimmt als Andere. Mittlerweile hat er sie gelernt zu kontrollieren, doch Jess ist seine Achillesferse, denn sie schafft es, Gefühle zu übertragen und zu erwecken, die er eigentlich nicht fühlen wollte, aber nun doch nicht ohne kann.
Alle Charaktere entwickeln sich irgendwo während der Geschichte weiter, geraten an ihre Grenzen und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich in alle gut hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Handlungen des Vorgängers an. Man erfährt mehr über Jaydees Vergangenheit, was ich sehr interessant fand. Die Stimmung wird von Band zu Band düsterer, weshalb die wenigen emotionalen Augenblicke in diesem Band eine kleine Pause waren. Das Buch konnte mich wieder fesseln und mitreißen und ließ mich wieder in die Welt der Seelenwächter hinabtauchen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die ein wenig anders war, aber mich komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Mittlerweile kann ich verstehen, warum so viele Leute von dieser Serie schwärmen, denn auch dieser Teil war wieder wirklich richtig gut. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen