Sonntag, 30. Juli 2017

Chop Suey - Luzia Pfyl [Rezension]



Rezension – Chop Suey – Luzia Pfyl (Frost & Payne 6)




Titel: Chop Suey
Originaltitel: Chop Suey
Autor: Luzia Pfyl
Verlag: Greenlight Press
Genre: Steampunk, Crime
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 112 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B06VVNS5ZL 




Vielleicht sollte er einer der Skalpelle nehmen, dachte David, und sich die Pulsadern an seinem gesunden Arm aufschneiden. Dann würde der Mann ihn endlich in Ruhe lassen, würde keine Experimente an ihm durchführen und nicht mehr damit drohen, ihn bei jedem Ausrutscher seinerseits zu erschießen.

Der Maskenball des Dukes wird zum Schauplatz einer brutalen Geiselnahme. Die Terroristen verbreiten Angst und Schrecken unter den Gästen. Sie haben nur ein Ziel: Duke Alfred soll zwei Männer aus dem Gefängnis holen und ebenso begnadigen, wie er kurz zuvor Frost und Payne begnadigt hat.
David, grün und blau geprügelt nach einem Fluchtversuch, will nicht aufgeben. Entweder schafft er es, den Keller seines Peinigers zu verlassen, oder er nimmt sich das Leben. Doch er findet etwas, womit ihm die Flucht diesmal endlich gelingen könnte.
Während Frost und Payne gegen eine tickende Zeitbombe und Terroristen kämpfen, breiten sich überall in den von den Dragons kontrollierten Vierteln Unruhen aus. Alles läuft auf einen einzigen Punkt zu: überleben oder sterben.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Lydia Frost ist als ehemaliges Mitglied der Dragons noch immer nicht von der Organisation komplett gelöst, weshalb sie immer wieder in die Machenschaften hineingezogen wird. Sie ist klug, mutig und wünscht sich in ihrem Job als Privatdetektivin mehr ruhigere Fälle, denn ihre Zeit bisher war doch recht turbulent. Doch ihr mechanisches Herz und ihre Vergangenheit macht es ihr nicht unbedingt einfach, sich einfacheren Dingen zu widmen.
Jackson Payne ist ein ehemaliger Pinkerton Detektiv und arbeitet jetzt gemeinsam in Lydias Privatdetektei. Seine Ehe ist seit dem Verschwinden der gemeinsamen Tochter nur noch ein Schatten, ebenso wie seine Vergangenheit aus Amerika ihn langsam einholt. Er ist klug, impulsiv und mutig.
Im Laufe der Geschichte geraten beide Charaktere an ihre Grenzen, entwickeln sich weiter und wachsen über sich hinaus. Die Vergangenheit spielt in diesem Teil eine wichtige Rolle, denn sie holt die Charaktere ein. Ich konnte mich wieder wirklich gut in beide Charaktere hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an. Sie ist wieder sehr interessant und spielt mit den Charakteren und deren Konflikte und ihrer Vergangenheit. Außerdem tauchen neue Handlungsstränge und Probleme auf, die die Charaktere betreffen, was interessante Wendungen und Möglichkeiten bietet. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen in diesem Buch. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die neue und interessante Handlungsstränge bietet und für mich bisher der beste Teil der Reihe ist, daher gibt es diesmal


Die Serie steigert sich immer mehr und das merkt man. Es ist der erste Band, den ich so gut bewertet habe und ich freue mich schon auf den nächsten Band der Serie. Kennt ihr das Buch denn schon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen