Samstag, 15. Juli 2017

Verhängnis - Heike Oldenburg [Rezension]



Rezension – Verhängnis – Heike Oldenburg (Das Geheimnis von Caeldum 2)




Titel: Verhängnis
Originaltitel: Verhängnis
Autor: Heike Oldenburg
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Drama, Romance, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 284 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B017V4JYKE




Sie brannte.
Die Flammen leckten an ihren Kleidern, an ihren Haaren und schlugen Blasen auf ihrer Haut.

Die Ereignisse in Caeldum überschlagen sich. Hilflos muss Arina mit ansehen, wie Rheon in Ketten gelegt wird. Doch auch ihr Schicksal ist ungewiss, denn Alex Intrige hat sie in eine gefährliche Situation gebracht, aus der es kein Entkommen zu geben scheint.
Dabei ist dies bei weitem nicht ihr einziges Problem, denn ganz Caeldum schwebt in höchster Gefahr...
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem sich zeigen wird, wie stark das Seelenband zwischen der Hexe und ihrer Quelle wirklich ist...

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen, allen voran aus der Sicht der Hexe Arina.
Arina ist geborene, machtvolle Hexe, die bisher nicht die Chance bekommen hat, an der Akademie der Arkanen Künste zu studieren und eine legale Magielizenz zu erhalten, doch als sie die Prüfung besteht, wird doch alles anders. Sie ist stark, mutig, schön und selbstbewusst, hat aber immer noch an den Anfeindungen der Anderen zu leiden. Auch lernt sie ihre Kräfte mehr denn je auszuloten, was sie an ihre Grenzen bringt.
Ich konnte mich wieder wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar, ebenso wie der der anderen Charaktere. Arina entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter und wächst über sich hinaus, gerät aber auch an ihre Grenzen und macht Fehler.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an, ist ereignisreicher und düsterer. Man erfährt mehr über die Hintergründe von allem, wo Arina anscheinend mittendrin steht. Das war sehr interessant und es wurden ein paar Fragen beantwortet. Das Buch konnte wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Es bietet einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die düsterer und ereignisreicher ist, aber mich genauso überzeugen konnte wie sein Vorgänger, daher gibt es auch diesmal


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen