Dienstag, 29. August 2017

Dunkler König - Marie Weißdorn [Rezension]



Rezension – Dunkler König – Marie Weißdorn (Tochter der Träume 2)




Titel: Tochter der Träume: Dunkler König
Originaltitel: Tochter der Träume: Dunkler König
Autor: Marie Weißdorn
Verlag: Eisermann Verlag
Genre: High-Fantasy, Young Adult, Drama, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 460 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B072N9GKTC




>>Bis zum Ende, Caidra. Das waren deine Worte, erinnerst du dich nicht mehr?<<

Versteckt lange Zeit, der Sieger muss bleiben,
Denn wenn er sich zeigt, muss er stark genug sein,
All dies zu beenden, mithilfe des Kriegers,
Der stets bei sich ist, und ihn nicht lässt allein.
Leyna und ihre Begleiter haben Zuflucht im Palast des Widerstandes gefunden. Jeden Tag lernt Leyna hier mehr über ihre Kräfte, jeden Tag schöpfen die Menschen um sie herum neue Hoffnung.
Nun aber muss sie mit ihren Gefährten Tarin, Urs und der Lichtlenkerin Alessa den Norden verlassen, um bei einem neuen Lehrmeister das Erschaffen lebendiger Illusionen zu lernen. Es beginnt eine gefährliche Reise durch die geheimnisvolle Welt der schlafenden Götter. Leyna ist bereit, alles zu tun, um die Rätsel der Vergangenheit zu lösen – doch dabei muss sie sich nicht nur der Bedrohung durch den König stellen, sondern auch ihren widersprüchlichen Gefühlen für Sivan.
Und während sie noch immer auf ihren ersten Traum wartet, prophezeit das Orakel ihr einen Verrat…

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet vor allem aus der Sicht von Leyna.
Leyna ist als Götterkind des Ostens die große Hoffnung des Widerstandes, der den dunklen König stürzen will, doch sie muss erst lernen, ihre magischen Kräfte kennenzulernen. Doch dazu bleibt ihr nur wenig Zeit und die Erwartungen sind groß, da sie nicht weiß, ob sie diese erfüllen kann. Sie ist mutig, klug und wissbegierig, aber leidet auch an Selbstzweifeln, die mit dieser großen Aufgabe einhergehen.
Dennoch entwickelt sie sich im Laufe der Geschichte weiter, gerät an ihre Grenzen und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt nach den Ereignissen des letzten Bandes an. Dennoch ist sie wesentlich ruhiger und widmet sich viel mehr den Charakteren, der Welt und deren Entwicklung. Das war nicht schlecht, denn so hat man sich intensiv mit den Charakteren und der Welt auseinandergesetzt, die eine kleine Verschnaufpause brauchten. Es war wichtig für den Gesamtverlauf der gesamten Reihe, aber an manchen Stellen doch zu ruhig. Dennoch konnte mich das Buch fesseln und mitreißen. Es gibt wieder überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene, etwas schwächere und ruhigere Fortsetzung, die sich mehr den Charakteren und der Welt widmet, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen