Dienstag, 22. August 2017

Meerschaum - Anna Holoub [Rezension]



Rezension – Meerschaum – Anna Holoub (Märchenspinnerei 7)




Titel: Meerschaum
Originaltitel: Meerschaum
Verlag: Self-Publishing
Genre: Mystery, Crime, Thriller, Urban-Fantasy, Drama, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 250 Seiten
Preis: 3,49€
ASIN: B074LZJDJW




Manchmal sagt man, das Schicksal hätte einen bestimmten Moment abgewartet, um zuzuschlagen.
Im farblosen Licht des ersten Morgengrauens ist das Wasser unter dem Steg schwarz und die Wellen scharfkantig wie Vulkanglas.

Kopenhagen im Winter.
Ein verklungenes Lied.
Blutige Gischt.
Wer ist diese geheimnisvolle Frau mit den meerblauen Augen?
Als Journalist glaubt Oliver Welker, mittlerweile Menschenschicksalen gegenüber abgebrüht zu sein. Und Reportagen über Flüchtlinge sind auch nicht mehr neu. Doch das Foto seines Kollegen Mathieu lässt ihn nicht mehr los. Bald ist er in einem Strudel aus Mord, Intrigen und Korruption gefangen, in dem Menschenschmuggel nur das Bruchstück eines viel größeren Puzzles ist. Kann Oliver es schaffen, seine geheimnisvolle Schöne zu retten oder ist auch sie nicht, was sie scheint?
Hans Christian Andersens traurige Meerjungfrau trifft Skandinavien-Thriller. In Anna Holubs Neuerzählung eines der größten Klassiker sind die Risiken hoch, das Klima mörderisch und selbst die Prinzen sind schon lange nicht mehr so ritterlich, wie man es sich wünschen mag.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Oliver Welker.
Oliver ist Journalist, doch sein Engagement, welches er mal für seinen Beruf hatte, ist schon länger nicht mehr da. Das merkt seine Chefin und auch er selbst, obwohl er nämlich gut in seinem Beruf ist. Seine Artikel sind gut recherchiert, aber die Leidenschaft und der große Aufmacher fehlen ihm. Er ist klug und talentiert.
Im Laufe der Geschichte gerät er an seine Grenzen, entwickelt sich aber weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut ihn hineinversetzen und fand seine Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist eine düstere Märchenadaption der Meerjungfrau, die zu Beginn ein wenig mystisch und an eine gewöhnliche Ermittlung erinnert, doch der Fantasyaspekt kommt nach und nach zu gelten. An sich ist die Atmosphäre düster, ein wenig blutig und mysteriös. Die Geschichte wird nach und nach aufgedeckt und bietet einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Die Autorin spricht interessante, aber auch wichtige Themen an, die vor allem in der heutigen Zeit immer noch aktuell sind, was es trotz des märchenhaften Themas irgendwie echt macht. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene, andersartige und düstere Märchenadaption, die mich überrascht hat und gut unterhalten konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich werde die Autorin definitiv im Auge behalten. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen