Mittwoch, 23. August 2017

Silberlinge - Jim Butcher [Rezension]



Rezension – Silberlinge – Jim Butcher (The Dresden Files 5)

Titel: Silberlinge 
Originaltitel: Death Masks
Autor: Jim Butcher
Verlag: Audible GmbH / Feder & Schwert
Genre: Urban-Fantasy, Crime, Thriller, Drama, Horror
Format: ungekürztes Hörbuch
Hörbuchsprecher: Richard Barenberg
Hörbuchdauer: 11 Stunden und 40 Minuten
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis: 18,57€ (Hörbuchdownload), 12,99€ (Taschenbuch)
ASIN (ungekürztes Hörbuch): B011OOBTDW
ISBN (Taschenbuch): 9783867621151



Manche Dinge passen einfach nicht zusammen, etwa Öl und Wasser oder Orangensaft und Zahnpasta.
Das gilt auch für Magier und das Fernsehen.

Harry Dresden, Chicagos einziger praktizierender Berufsmagier, sollte froh sein, dass die Geschäfte zur Abwechslung mal ganz gut laufen. Aber jetzt bekommt er mehr, als er eigentlich wollte: Ein Duell mit dem Kämpen des Roten Hofes der Vampire, den Harry töten muss, um den Krieg zwischen Vampiren und Magier zu beenden ... Profikiller, die Harry als Zielscheibe benutzen ... Das verschwundene Turiner Grabtuch ... Eine Leiche ohne Kopf und Hände, die er für die Polizei von Chicago identifizieren soll ... Ganz zu schweigen von der Rückkehr von Harrys Exfreundin Susan, die noch immer mit ihrem halbvampirischen Wesen kämpft und in deren Leben es einen neuen Mann zu geben scheint. An manchen Tagen zahlt sich das Aufstehen einfach nicht aus. Egal, wie viel man berechnet.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Harry Dresden.
Harry Dresden ist frei praktizierender Magier und arbeitet als Privatdetektiv. Er ist mutig, klug und ritterlich, denn er versucht immer das Richtige zu tun, auch wenn es ihn in Gefahr bringt. Harry ist loyal und mittlerweile auch ehrlich gegenüber seinen Freunden, was seine Arbeit angeht. Dennoch ist er gerne der Beschützer, vor allem gegenüber Frauen.
Harry gerät mehr denn je an seine Grenzen und auch in Lebensgefahr. Er entwickelt sich weiter und wächst auch hier wieder über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in ihn wieder hineinversetzen und fand seine Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt beinahe direkt nach den Handlungen des letzten Bandes. Die Ereignisse rund um den roten Hof spitzen sich zu und haben direkt Einfluss auf den jetzigen Band. Zusätzlich gibt es aber auch wieder einen eigenständigen Handlungsstrang, der auch wieder sehr interessant war. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Die Atmosphäre ist wieder düster, aber auch echter, weil die Geschichte diesmal nur in Chicago spielt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. Der Hörbuchsprecher hat gut den Protagonisten und auch die anderen Charaktere vertont und zur Geschichte gepasst.

Eine gelungene Fortsetzung, die ein wenig anders war als sein Vorgänger, aber auch, wenn er etwas schwächer war als sein Vorgänger, mich wieder überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Auch dieser Teil der Reihe hat mir wieder wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Band. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen