Samstag, 30. September 2017

Was ist Romantic Suspense? - Blogtour "Sommerburg Verlag"



Was ist Romantic Suspense? – Blogtour „Sommerburg Verlag“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich zum zweiten Tag der Blogtour rund um den neu eröffneten Sommerburg Verlag begrüßen. Gestern hat euch Sandy den Verlag näher vorgestellt, heute möchte ich mich dem mit dem Genre Romantic Suspense geschickt.


Sehr einfach formuliert ist Romantic Suspense eine Genrebezeichnung für eine Liebesgeschichte mit Gefahr und/oder Mystery-Elementen, die direkt einen der beiden Protagonisten betreffen. Es ist ein Mix aus Spannung mit Liebesroman, in der häufig auch Erotikelemente zu finden sind. Die Gefahr, in der sich die Charaktere befinden, muss greifbar und für die Leser nachvollziehbar sein. Ebenso sollte die Beziehung der beiden Charaktere bzw die Entwicklung dieser Beziehung ein ebenso zentraler Bestandteil der Geschichte sein. Es wird davon gesprochen, dass das Verhältnis zwischen Romance und Suspense etwa 50/50 beträgt.


Dennoch ist Romantic Suspense kein romantischer Thriller. Ein Romantic Thriller beschäfigt sich nämlich mit Gefahren, die weit über die Charaktere hinausgehen und eine größere Bedeutung haben. So trifft das häufig Agententhriller mit Liebesgeschichte zu, da deren Aufgabe weit über die Rettung eines Einzelnen hinausgeht. Ebenso kann es aber auch um Wirtschaftskriminalität gehen, was deutlich größer ist als zum Beispiel ein düsteres Familiengeheimnis oder ein Stalker oder Mörder, der einen der zentralen Charaktere bedroht.

Man kann also vielleicht sagen Romantic Suspense ist ein persönlicherer Romantic Thriller, da in der Regel immer einer der zentralen Charaktere betroffen ist. Vielleicht ist der Bösewicht dieser Geschichte auch Drogendealer, Auftragsmörder, Schmuggler oder Ähnliches. Der Bösewicht muss auch nicht rein böse sein, kann auch gute Seiten haben. Er, sie oder dessen Auftraggeber stehen meist aber in Verbindung mit einem der zentralen Charaktere der Geschichte.


Leser, die Romantic Suspense für sich entdecken, kommen in der Regel aus dem Romance-Bereich, weshalb die Liebesgeschichte immer noch nachvollziehbar sein muss. Es muss prickeln zwischen den Protagonisten und sollte trotz der ganzen Spannung nie untergehen.
Ein Buch dieses Genre muss auch nicht nur in der Gegenwart spielen, sondern kann ebenso in der Vergangenheit oder in der Zukunft spielen. Ebenso kann es noch mit Fantasy Elementen bestückt sein. Auch wenn man bei Letzterem dann meist von Paranormal Romance spricht.

Einige bekannte Beispiele für Bücher aus dem Romance Suspense Genre sind:

Der Sommerburg Verlag hat sich auf Bücher dieses Genres spezialisiert. Ihr findet sie auch dort unter dem Begriff Ladythriller.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig über das Genre Romantic Suspense erzählen. Es gibt während der Blogtour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

Je 1 Paket zu "Blutpsalm" und "Blutroter Frost".
Inhalt: Je ein Print und zum Buch passende Dekoration für stilechtes Lesevergnügen.

Es kann jeden Tag ein Los für den Lostopf gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Meine für heute lautet: Wie gefällt euch das Genre Romantic Suspense? Kennt ihr noch weitere Bücher?

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen. Das Gewinnspiel endet am 08.10.2017 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Marie vom Blog Vielleserin, die euch das Buch und die Protagonisten aus „Blutpsalm“ näher vorstellt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier noch einmal in der Übersicht:

Freitag, 29. September 2017
Verlagsvorstellung
bei Sandy von Sandys Welt

Samstag, 30. September 2017
Was ist Romantic Suspense?
heute hier bei mir

Sonntag, 01. Oktober 2017
Buch- und Protagonistenvorstellung „Blutpsalm“
bei Marie von Vielleserin

Montag, 02. Oktober 2017
Liebe entgegen aller Konventionen
bei Corinna von Corinna's World of Books

Dienstag, 03. Oktober 2017
Mordfälle gegen jedes Klischee
bei Jasmin von Bücherleser

Mittwoch, 04. Oktober 2017
Autoreninterview
bei Charleen von Charleen's Traumbibliothek

Donnerstag, 05. Oktober 2017
Buch- und Protagonistenvorstellung „Blutroter Frost“
bei Sabrina von Binchen's Bücherblog

Freitag, 06. Oktober 2017
Der aufdringliche Ex
bei Verena von Books and Cats

Samstag, 07. Oktober 2017
Beruf und Privatleben – Ein unschaffbarer Spagat?
bei Steffi von Leseengels Buchblog

Sonntag, 08. Oktober 2017
Interview mit der Verlagsleiterin
bei Sabrina von Drachenleben


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Verwandte Quellen: http://penandthepad.com/difference-romantic-suspense-romantic-thriller-6713051.html; http://www.romancewiki.com/Suspense; http://www.writing-world.com/romance/romgenres.shtml; http://tracycooperposey.com/what-is-romantic-suspense-i/; http://tracycooperposey.com/what-is-romantic-suspense-part-ii/)

Freitag, 29. September 2017

Die Optimierer - Theresa Hannig [Rezension]



Rezension – Die Optimierer – Theresa Hannig




Titel: Die Optimierer
Originaltitel: Die Optimierer
Autor: Theresa Hannig
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Dystopie, Science Fiction, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 304 Seiten
Preis: 8,49€
ASIN: B01MRKP4LV 





Samson ließ das Lenkrad los und blickte nach draußen. Vor seinem Fenster huschten Dutzende von Wahlplakaten vorbei.

Deutschland im Jahr 2050. Samson Freitag ist Lebensberater aus Leidenschaft. In der durchstrukturierten Optimalwohlökonomie kümmert sich der Staat um seine Bürger, und dazu gehört die Zuteilung des passenden Berufs für jeden. Samson ist glücklich, seinen Teil zu einer optimalen Gesellschaft beizutragen. Bis zu dem Tag, an dem sich eine Frau nach seiner Beratung das Leben nimmt. Als Samson dann auch noch erfährt, dass er vor Jahren einen drastischen Fehler machte, der dem System durchging, beginnt er die Prozesse der Gesellschaftsoptimierung zu hinterfragen - mit ungeahnten Folgen...

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Samson Freitag.
Samson arbeitet bei der Lebensberatung in einer optimierten Gesellschaft und erzählt Anderen aufgrund von Daten, welche Möglichkeiten ihnen offen stehen, um der Gesellschaft von Nutzen zu sein. Er hilft somit Menschen, einen Beruf zu finden, der ihren Stärken entspricht. Aber als Angestellter des Staats hat er auch eine Vorbildfunktion und ein intaktes Privatleben ist eine wichtige Voraussetzung für die Anstellung. Er ist klug, aber gleichzeitig egoistisch und naiv, denn er genießt viel zu sehr ein anerkanntes Mitglied der Gesellschaft zu sein, welches kurz vor seinem sozialen Aufstieg steht.
Im Laufe der Geschichte gerät er an seine Grenzen, ohne sich wirklich weiterzuentwickeln, auch wenn er sich neuen Situationen stellt. Ich hatte ein wenig Probleme damit, mich in ihn hineinversetzen, was an seinem Charakterkonzept liegt, denn er reagiert sehr egoistisch und irrational zeitweise.

Die Geschichte spielt in einer nicht so fernen Zukunft, in der es die EU nicht mehr so gibt und das Leben soweit optimiert ist, dass der Staat und die Wirtschaft für die Menschen da ist, um ihr Leben bestmöglichst zu nutzen und gestalten. Der Mensch steht im Vordergrund und nicht mehr die Unternehmen. Es ist eine erschrecke, realistische Zukunft, in der die Anzahl der Sozialpunkte das Leben bestimmt, was man führen kann. Indem man hilft, das System zu verbessern oder ein Job oder ein Leben führt, was ein Vorbild für die Gesellschaft ist, erhält man Sozialpunkte und hat entsprechend mehr Wohlstand und Rechte. Doch fällt man erst einmal unter eine bestimmte Anzahl wird man zum Geächteten und findet sich ganz unten wieder. Das System und die Technik, die verwendet wird, sind sehr interessant, gut durchdacht und passend für eine zeitnahe Zukunft. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Debütroman, der ein Leben in einer nicht so fernen Zukunft erzählt, die sehr realistisch und durchdacht ist. Leider hatte ich ein paar Probleme mit dem Charakter des Protagonisten, auch wenn es alles zu den Ereignissen gepasst hat, deshalb gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Vorabexemplares im Rahmen der Leserunde danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich reue mich schon auf das nächste Buch der Autorin. Ein wirklich gelungenes Debüt. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es lesen wollen?

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Wie weit würdest du für deine Liebsten gehen? - Blogtour "Singende Eidechsen"



Wie weit würdest du für deine Liebsten gehen? – Blogtour „Singende Eidechsen“


Hallo ihr Lieben, 

heute möchte ich euch zum dritten Tag der Blogtour zum Buch „Singende Eidechsen“ von Evadeen Brickwood begrüßen. Gestartet ist die Tour bei Charleen, die euch das Buch und die Protagonisten näher vorgestellt hat, bevor es bei Jasmin nach Botswana ging. Heute beschäftige ich mich mit der Frage: Wie weit würdest du für deine Liebsten gehen?


Als Bridget’s Zwillingsschwester Claire in Botswana verschwindet und nicht wieder auftaucht, ist es für Bridget eigentlich keine schwierige Entscheidung, sich auf die Suche nach ihrer Schwester zu begeben, denn sie sind Schwestern, die zwar sehr unterschiedlich sind, sich aber brauchen. Vor allem braucht aber Bridget Claire, da sie ihrem eintönigen Leben Spannung und Farbe bringt.
Daher reift in ihr mehr und mehr der Entschluss nach Botswana zu reisen und sich auf die Suche nach ihrer Schwester zu begeben, nachdem sich die Wogen einigermaßen geglättet haben und nicht mehr jede Zeitung über die verschwundene Engländerin berichtet.

„Es tut mir so leid Mom. Ich will euch wirklich nicht wehtun, aber Claire ist da draußen ganz allein und ich muss sie finden. Das geht nicht von hier aus. Ich möchte ja hierbleiben, aber gleichzeitig will ich auch Claire wiederfinden. Ich kann nicht länger abwarten. Ich muss jetzt einfach was tun!“
(Quelle: Singende Eidechsen, Evadeen Brickwood, Self-Publishing)


Ihre Idee nach Botswana zu reisen, finden selbst ihre Freunde und Familie entweder gefährlich oder abwegig. Dabei ahnen nur ihre Eltern wie wichtig Bridget diese Reise ist, auch wenn sie Angst haben, ihre andere Tochter zu verlieren. Afrika sei gefährlich und der Bürgerkrieg in Südafrika immer noch aktuell. Vielleicht ist sie aber auch nur den Behörden im Weg. Doch trotz allen Widerstands holt sich Bridget alle Impfungen, die Aufenthaltserlaubnis und reist nach Botswana, um ihre Schwester zu retten. Sie muss sich mit einer ganz anderen Kultur, einer anderen Sprache als weiße Frau in einem fremden Land zurechtfinden. Das ist natürlich nicht gerade einfach, aber dennoch will Bridget nicht aufgeben, ohne wirklich zu wissen, was sie erwartet und wie erfolgreich sie sein wird.

Bridget lässt also ihr bisheriges Leben hinter sich, um in Afrika ihre Schwester zu finden. Sie gibt alles auf und startet ins Ungewisse. Doch würde jeder soweit für seine Liebsten gehen?
Das ist natürlich keine einfache Entscheidung. Es gibt hier kein klares Ja oder Nein. Die Menschen, die man liebt und die einem nahestehen, sind ein wichtiger Bestandteil des eigenen Lebens. Sie machen das Leben besser und erträglicher, manchmal auch schwieriger. Aber dennoch könnte man sich meist ein Leben ohne diese Menschen nicht vorstellen. Viele Eltern würden für ihre Kinder alles tun, um ihnen die bestmögliche Zukunft zu geben, die es gibt. Ebenso gibt es unter Partner, Freunden und auch Geschwistern solche Bindungen, wo man weiß, dass man sich auf diese Menschen verlassen kann und ein Leben ohne diese nur trauriger und trüber wäre. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass in jedem Menschen diese Kraft steckt, um das Unmögliche möglich zu machen, und alles für seine Liebsten zu tun.


Ich hoffe, ich konnte euch ein klein wenig darüber erzählen, wie weit man für seine Liebsten gehen würde. Es gibt während der Blogtour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis: 1 Print + 1 Tasse zum Buch
2. Preis: 1 eBook + 1 Tasse zum Buch
3. Preis: 1 Tasse zum Buch

Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Meine für heute lautet: Wie weit würdet ihr für eure Liebsten gehen? Könnt ihr Bridgets Entscheidung nachvollziehen?

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Jeanette vom Blog Eine Bücherwelt, die sich mit dem Thema Kulturschock auseinandergesetzt hat. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es noch einmal hier in der Übersicht:

Mittwoch, 27. September 2017
Buch- und Protagonistenvorstellung
bei Charleen von Charleen's Traumbibliothek

Donnerstag, 28. September 2017
Botswana
bei Jasmin von Bücherleser

Freitag, 29. September 2017
Wie weit würdest du für deine Liebsten gehen?
heute hier bei mir

Samstag, 30. September 2017
Kulturschock – Eine Suche der besonderen Art
bei Jeanette von Eine Bücherwelt

Sonntag, 01. Oktober 2017
Autoreninterview
bei Sandy von Sandys Welt


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja


Mittwoch, 27. September 2017

Gewinnerbekanntgabe Blogtour "Eryleion"



Gewinnerbekanntgabe Blogtour „Eryleion“


Hallo ihr Lieben,

schon wieder ist eine Blogtour zu Ende gegangen und zwar zu dem Buch „Eryleion“ von Lani Sommerfeld. Falls ihr die Tour verpasst haben solltet, findet ihr hier meinen Beitrag zur Tour und die Verlinkung des Fahrplans.

Es gab auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis: Buchpaket aller bislang erschienenen Bücher des Autors, selbstverständlich signiert

2. Preis: T-Shirt und signiertes TB Eryleion

3. Preis: TB Eryleion signiert

Wir danken allen, die die Tour verfolgt haben. Wir hoffen, wir konnten euch neugierig auf das Buch machen. Leider kann es nur drei Gewinner geben, die bereits ausgelost wurden:

1. Preis: Tiffi 2000
2. Preis: Büchersalat
3. Preis: Manuela Schäller

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Bitte schickt eine E-Mail mit eurer Post-Adresse an contact@spreadandread.de, falls ihr es noch nicht getan habt. Ihr habt Zeit dazu bis zum 10.10.2017. Ich hoffe alle anderen Teilnehmer an der Blogtour sind nicht allzu enttäuscht und legen sich das Buch vielleicht auch so zu. 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja