Freitag, 1. September 2017

Hit the Boss: The H(e)artbreaker - Pea Jung [Rezension]



Rezension – Hit the Boss: The H(e)artbreaker – Pea Jung




Titel: Hit the Boss: The H(e)artbreaker
Originaltitel: Hit the Boss: The H(e)artbreaker
Autor: Pea Jung
Verlag: Self-Publishing
Genre: Romance, Drama, Erotik
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 420 Seiten
Preis: 11,99€
ISBN: 9783744855679




>>Shaaaaron…wo hast du das verdammte Ding?<<
Ich drücke meine Handflächen auf die Ohren und kneife die Augen zu.

Treffer versenkt!
Vor lauter Aufregung versetzt Sharon auf der Straße einem Geschäftsmann versehentlich einen Schlag.
Ausgerechnet dieser Mann platzt kurze Zeit danach in ihr Vorstellungsgespräch und benimmt sich in ihren Augen völlig daneben.
Wäre nicht ihre unerfreuliche Vergangenheit mit ihrem Exfreund, hätte sie mit den eindeutigen Avancen des Kerls weniger Probleme. So aber will sie nur eines: ihn auf Abstand halten.
Leider geht das nicht so einfach. Der Typ taucht immer wieder auf und die Offenbarung seiner Identität macht alles noch viel komplizierter.
Eine romantische Liebesgeschichte mit Witz, Drama und ein bisschen Krimi!

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Sharon.
Sharon ist 31 Jahre alt, die nach einem Berufswechsel nun im Bereich Grafikdesign und Marketing arbeitet, da sie gut mit den verschiedenen Medien umgehen kann und kreativ ist. Nun ist sie auf der Suche nach einem neuen Job und möchte sich beweisen, dass sie zu mehr in der Lage ist. Daher hat sie sich bei der Firma Hart&Hart beworben. Sie ist schön, klug, ehrgeizig, stark und freundlich, versteckt sich aber auch hinter einer Fassade, wenn es ihr emotional nicht so gut geht, um weiterhin professionell zu arbeiten.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre emotionalen Grenzen und muss sich relativ schnell mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Doch sie wächst dennoch weiterhin über sich hinaus und lässt sich nicht unterkriegen, denn sie hat gute Freunde an ihrer Seite. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte zeigt auf, wie viel man aus eigener Kraft schaffen kann, aber auch wie sehr man seinen eigenen Gefühlen ausgeliefert sein kann. Sie ist einerseits ein Traum, wirkt aber auch gleichzeitig aus dem Leben gegriffen. Auch wenn man im ersten Moment eine Geschichte a lá Shades of Grey erwartet, wird man doch eines Besseren belehrt. Zwar kommt die Geschichte nicht ganz ohne Klischees aus und es werden nicht alle Fragen geklärt, ist sie dennoch eine solide Liebesgeschichte mit ein wenig mehr. Das Buch konnte mich daher fesseln und mitreißen, wenn es auch weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen gab. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Roman, der eine solide Liebesgeschichte mit wenigen Klischees bietet, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich werde bestimmt noch einmal ein Buch von der Autorin lesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Liebe Nadja, ich danke dir von Herzen für die bedachte Rezi und deine Meinung zu meinem Buch. Es freut mich natürlich sehr, dass du auch an anderen Büchern von mir Interesse hast. Ganz liebe Grüße von Pea

    AntwortenLöschen