Donnerstag, 12. Oktober 2017

Untergrund - Bettina Ferbus [Rezension]



Rezension – Untergrund – Bettina Ferbus (Austrian Vampire World 2)



Titel: Untergrund
Originaltitel: Untergrund
Autor: Bettina Ferbus
Verlag: bookshouse
Genre: Urban-Fantasy, Dystopie, Drama, Romance, Erotik
Format: epub
Seitenzahl: 220 Seiten
Preis: 3,99€
ISBNs: ePub: 9789963535521
Kindle: 9789963535538
pdf: 9789963535514




Der Dschungel schien den Atem anzuhalten. Die von der Feuchtigkeit glänzenden Blätter hingen regungslos an den Zweigen.

In der Arena des Linzer Vampirherrschers Mad Milo kämpft Marco wieder und wieder um sein Leben. Seine Fans bangen und zittern um ihn und bejubeln seine Siege. Unter ihnen Nicky, Vampirin und Computernerd. Eines Tages beschließt sie, ihn zu befreien, denn sie ist überzeugt: Wer so wunderbare Augen hat, kann kein kaltblütiger Mörder sein, der Spaß am Töten hat. Doch hat sie wirklich recht? Schließlich ist der menschliche Ex-Widerstandskämpfer Marco nicht umsonst als Vampirkiller bekannt...

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet abwechselnd aus der Sicht von Nicky und Marco.
Nicky ist eine Vampirin der 1. Generation, weshalb sie eine Art Tageslichtvampir ist, der weniger Blut benötigt und dessen Fangzähne nicht so ausgeprägt sind. Sie ist klug, begabt und zurückhaltend. Sie ist eine der besten Hackerinnen und kann sich so darauf fokussieren, dass sie alles andere aus ihrer Umgebung ausblendet.
Marco ist ein begabter Kämpfer, ein ehemaliger Widerstandskämpfer und nun der Henker von Milo, dem Vampirherrscher von Linz. Er ist robust, widerstandsfähig und mutig, hat aber das Kämpfen leid, denn eigentlich sehnt er sich zurück nach seinem alten Leben, doch Mad Milo verlässt man nicht so einfach.
Marco und Nicky sind zwei recht gegensätzliche Charaktere, doch sie wollen beide für das Richtige kämpfen. Sie geraten während der Geschichte an ihre Grenzen, entwickeln sich weiter und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich gut in beide hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt unabhängig vom letzten Band mit anderen Charakteren und in einem anderen Teil von Österreich. Aber für mich ergibt sich hier ein ganz anderes Gefühl, denn er ist düsterer, atmosphärischer und actionreicher als der vorherige Band. Man hat hier mehr das Gefühl ein Teil der Welt und der Gemeinschaft zu sein, auch wenn einige Nebencharaktere immer noch recht blass bleiben. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung mit anderen Charakteren, die stimmiger und düsterer war, auch wenn die Nebencharaktere immer noch zu blass blieben, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen