Sonntag, 8. Oktober 2017

Wiedergutmachung - I. Reen Bow [Rezension]



Rezension – Wiedergutmachung – I. Reen Bow (Phönixakademie 16)




Titel: Wiedergutmachung
Originaltitel: Wiedergutmachung
Autor: I. Reen Bow
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Science Fiction, Drama, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 86 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B0757S3TJY




Sie wurde vereist, las Aves. Das bestätigte zumindest von Viktorias Seite aus, woran er den gesamten Abend dachte.

Der Wandel hat begonnen, spürst du das auch?
Alle hassen den Akademieleiter Varus Gettson. Er hat nicht nur vielen Unschuldigen das Leben genommen, er scheint außerdem auch gar kein Gewissen zu haben. Das stört ihn allerdings nicht im Geringsten, denn er triumphiert. Es ist ihm gelungen, alle seine verirrten Phönixe wieder um sich zu versammeln. Sogar als Robin Bish ihm verspricht, ihn eines Tages zu verraten, ist er für den Moment mit sich selbst zufrieden.
Und während der Akademieleiter Strafen für die neuen Gefangenen verhängt, trägt Kathy Silberstein Wissen aus der Phönixakademie in die Welt; Informationen, die Mr. Gettsons Vernichtung bedeuten.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine dieser Personen Kathy Silberstein, Schülersprecherin, ehemalige Inhaberin einer Funkensendung auf der Phönixakademie, die niemand aus dem Weg gehen konnte. Sie ist klug, mutig und selbstbewusst. Kathy hat zu sich selbst gefunden, aber auch ihren Weg, ihre Stärke und ihre Leidenschaft. Sie ist auf einem gefährlichen Weg, der aber so wichtig für alle ist.
Im Laufe der Serie hat sie sich enorm weiterentwickelt und das macht diesen Teil zu etwas Besonderem. Alle Charaktere entwickeln sich in diesem Teil ein wenig weiter, geraten an ihre Grenzen und wachsen über sich hinaus.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an und ist für den Gesamtverlauf äußerst wichtig, denn nun werden Kathys Erkenntnisse rund um das Projekt Renaissance und die Phönixakademie in die Welt getragen, was in meinen Augen wichtig und notwendig war. Es treibt nicht nur die Geschichte weiter voran, sondern auch die Atmosphäre wird gefährlicher und düsterer. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die spannender und düsterer war als sein Vorgänger und mich komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Auch dieser Teil der Phönixakademie-Serie war ein weiteres Highlight der Serie. Es hat mir wirklich richtig gut gefallen un ich freue mich schon auf den weiteren Verlauf. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen