Dienstag, 10. Oktober 2017

Wir fliegen, wenn wir fallen - Ava Reed [Rezension]



Rezension – Wir fliegen, wenn wir fallen – Ava Reed

Titel: Wir fliegen, wenn wir fallen
Originaltitel: Wir fliegen, wenn wir fallen
Autor: Ava Reed
Verlag: Ueberreuter Verlag, Audible Studios
Genre: Young Adult, Drama, Romance, New Adult
Format: ungekürztes Hörbuch
Hörbuchsprecher: Maximilian Laprell, Shandra Schadt
Hörbuchdauer: 7 Stunden und 25 Minuten
Seitenzahl: 304 Seiten
Preis: 7,40€ (ungekürzter Hörbuch-Download); 16,95€ (Hardcover)
ASIN (Hörbuch-Download): B073HDWJX7
ISBN (Hardcover): 9783764170721



Ich möchte meine Erinnerungen verbrennen. Ich möchte sie nehmen, zusammenknüllen oder zerreißen, es ist mir egal, und sie mit allem, was mir geblieben ist, in Asche verwandeln.

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet abwechselnd aus der Sicht von Yara und Noel.
Yara ist eine junge Frau, das den Tod ihrer Eltern nicht wirklich verkraftet hat und sich deshalb in sich selbst zurückzieht. Nur bei Phil kann sie selbst sein, indem sie mit dem alten blinden Mann Geschichten teilt. Sie ist klug, ruhig und schlagfertig.
Noel ist ein junger Mann, der keine Ausbildung bekommen hat, weil er sich auf niemanden verlassen kann und will. Daher arbeitet er bei McDonalds und sieht keine Zukunft in seinem Leben. Selbst sein Großvater Phil hat ihn enttäuscht, obwohl er das nicht absichtlich getan hat.
Beide Charaktere müssen sich ihrer Vergangenheit stellen und lernen zu leben und zu vertrauen, dabei geraten sie an ihre Grenzen, entwickeln sie sich weiter und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in beide hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. 

Die Geschichte an sich ist tragisch und düster, aber auch lebensbejahend und schön. Die beiden Sprecher kannte ich noch nicht, aber sie habe die beiden Protagonisten gut dargestellt und sich gut ergänzt. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es ist eine Geschichte aus dem Leben gegriffen und hat mich tief berührt und mitgerissen. Es ist eine Reise zu sich selbst, aber auch so viel mehr, denn man hat die Orte gemeinsam mit den Charakteren kennengelernt. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein tragischer, lebensbejahender Roman, der mich tief berührt und mitgerissen hat, weshalb er mich auch komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Auf dieses Hörbuch bin ich auf Empfehlungen aufmerksam geworden und ich bin froh, zu dieser Geschichte gegriffen zu haben. Sie ist wirklich toll und ich werde bestimmt noch einmal zu einem Buch oder Hörbuch der Autorin greifen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen oder gehört? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen