Donnerstag, 23. November 2017

Ankündigung Blogtour "Goldkap"



Ankündigung Blogtour „Goldkap“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eine weitere Blogtour ankündigen und zwar zu dem Buch „Goldkap“ von Rainer Doh.


Damit ihr ein wenig mehr über das Buch erfahren könnt, habe ich an dieser Stelle den Klappentext für euch: Nordnorwegen: Der grausige Fund einer Wasserleiche verdirbt dem Kriminalkommissar Arne Jakobson die Laune und das unerwartet beste Sommerwetter. Auf der Suche nach dem Mörder finden sich viele Verdächtige – erst recht als Gerüchte die Runde machen, in der verfallenen Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg, die das Opfer restaurierte, sei ein riesiger Goldschatz der Wehrmacht verborgen. Hat der Mord etwa mit dem Gold zu tun?
Als die Medien die Sache aufgreifen, beginnt 300 km hinter dem Polarkreis ein regelrechter Goldrausch, und sogar die norwegische Nationalbank mischt sich ein. Aber dann passiert in Tromsø ein weiterer Mord und Arne wird klar, dass er auf einer ganz falschen Fährte ist.

Habe ich euer Interesse geweckt? Ich hoffe doch. Falls ihr euch unsicher seid oder mehr erfahren wollt, merkt euch folgenden Termin vor:


Die Tour wird bei Mikka von Mikka liest starten, wo ihr dann den Fahrplan der Tour finden werdet. Euch erwarten interessante Themen und ein Gewinnspiel zum Buch. Ich hoffe, ihr seid dabei.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Fire - Vivien Summer [Rezension]



Rezension – Fire – Vivien Summer (Die Elite 2)




Titel: Fire
Originaltitel: Fire
Autor: Vivien Summer
Verlag: Carlsen Impress
Genre: Dystopie, Science Fiction, Fantasy, Romance, Drama
Format: epub
Seitenzahl: 337 Seiten
Preis: 3,99€
ISBN: 9783646603385




Schon als die Lichter der Bar zu Flackern begonnen hatten, spürte Jasmine, dass etwas nicht stimmte. Es war wie ein Hauch, der ihr über die nackten Arme fegte und ihr eine Gänsehaut bereitete, während sie ihren Cocktail zurück auf den Tisch stellte und sich die letzten Tropfen des Alkohols von der Oberlippe leckte.

**Spiele niemals mit dem Feuer meines Herzens**
Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…

Das Buch ist bis auf den Prolog und Epilog, die aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben sind und aus der Sicht verschiedener Personen berichten, aus der Ich-Perspektive geschrieben.
Die Ich-Erzählerin ist Malia Lawrence, eine High-School-Schülerin, die gerade erst am Beginn ihrer Ausbildung zur Soldatin steht. Sie verfügt überaus starke Feuerelementarkräfte, die sie noch weiterentwickeln muss. Malia ist mit der ganzen Situation überfordert, die nun ihr Leben ist, und kann sich nicht wirklich zurechtfinden. Sie wird ein Spielball ihres Mentors Chris und weiß nicht, was Recht und Unrecht ist.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre Grenzen, wächst aber nur bedingt über sich hinaus und entwickelt sich kaum weiter, was schade ist. Man merkt einfach, wie sie mit der Situation einfach nur überfordert ist. Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an, doch leider erfährt man viel zu wenig über das, was eigentlich passiert und wie sich die Welt verändert. Nur ein ganz klein wenig erfährt man durch Malias Sicht, die mehr ein Spielball ist und nicht alles wirklich so fassen kann, was um sie herumpassiert. Nur die Sorge um ihre Familie treibt sie ein wenig voran. Das ist schade, denn vor allem aus politischer Sicht wäre es durchaus interessant gewesen mehr zu fahren. So bleiben viele Fragen offen und es wird nur ein kleiner Teil beleuchtet. Das Buch konnte mich dennoch aber fesseln und mitreißen. Es bietet überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, in der die Protagonistin mehr zum Spielball von Chris mutiert und man zu wenig erfährt, weshalb der Teil mir insgesamt schlechter gefallen hat als der Vorgänger. Daher gibt es von mir


Nachdem mich der erste Teil neugierig auf das dystopische Szenario gemacht hat, musste ich zu Band 2 greifen. Dieser hat mir gut gefallen und ich bin gespannt darauf, wie es weitergeht. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Mittwoch, 22. November 2017

Verdammt. Vereint. - Simona Dobrescu [Rezension]



Rezension – Verdammt. Vereint. – Simona Dobrescu (Verdammt-Reihe 2)




Titel: Verdammt. Vereint.
Originaltitel: Verdammt. Vereint.
Autor: Simona Dobrescu
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Drama, Romance, New Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 712 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B016AAVWMS




Der Übergang von Verdrängung zur Selbstzerstörung ist ein schmaler Grat.
Glaubt mir, ich habe Erfahrung darin, ihn zu übertreten.

Ich wurde erwählt.
Ich wurde gequält.
Gejagt.
Geprüft.
Wir haben gewonnen.
Nun ist alles in Gefahr.
Doch diesmal halte ich die Trümpfe in der Hand.
Und ich wende das Blatt...
Morgan und ich - das ist Schicksal. Vielleicht, weil ich ein guter Mensch bin, vielleicht, weil ich seiner dunklen Seele die Waage halte. Oder vielleicht, weil ich weiß, was es bedeutet, stark zu sein.
Zu tun, als ob.
Ich bin Mimi.
Morgan Vegards Freundin. Eine Nephilim. Die künftige Königin der Unterwelt. Und ich überlebe - kämpfe jeden Tag dafür, mein Geheimnis zu bewahren.
Es schließt einen Jungen aus und einen ein.
Lässt einen in mein Herz - und einen außen vor.
Es hat die Macht meine Welt ins Chaos zu stürzen, kommt es jemals ans Licht. Aber obwohl es ein Tanz am Rande des Abgrunds ist, kann ich nicht anders.
Mein Blick ist fest auf die Krone gerichtet.
Darum drehe ich den Spieß um.
Jetzt bin ich am Zug - und niemand hält mich auf.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Mimi, Morgan und Jared.
Mimi, eigentlich Melody Campbell, hat in Morgan Vegard ihre zweite Hälfte, ihren Seelenpartner, gefunden. Er ist ihr Leben und in Schicksal. Auch wenn sie gerade erst 18 Jahre alt ist und die High School abgeschlossen hat, um in ihre alte Heimat zurückzuziehen. Dort wird sie mit alten und neuen Problemen konfrontiert. Sie ist selbstbewusst, mutig und klug, aber auch emotional und schön. Ihre Wohngemeinschaft mit Morgan, Jared und Luke ruft regelmäßig Neider auf dem Plan. Ebenso wird sie als Nephilim nicht gerne als zukünftige Herrscherin der Hölle gemeinsam mit Morgan gesehen.
Im Laufe der Geschichte geraten sie und die anderen Charaktere an ihre Grenzen, entwickeln sich weiter und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in sie und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt kurz nach den Handlungen des Vorgängers an und beschäftigt sich intensiv mit den Charakteren. Allgemein schafft die Autorin wieder diese intensive, emotionale, kluge Atmosphäre, die die Reihe einfach zu etwas Besonderem macht. Selbst die Dialoge sind klug gewählt und passen einfach hundertprozentig zu der jeweiligen Situation. Jeder Satz scheint in das Gesamtgefüge sich einzufügen und legt einen wichtigen Teil für die Handlung. Auch wenn man dadurch achtsam lesen muss, hat mich das Buch in keinster Weise gelangweilt, sondern immer nur gefesselt und mitgerissen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist einzigartig und angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene, ebenso intensive Fortsetzung, die seinem Vorgänger in nichts nachsteht, daher gibt es von mir verdiente


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wieder wirklich richtig gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Santa's coming to my heart - Belle Fouquet [Rezension]



Rezension – Santa’s coming to my heart – Belle Fouquet (Santa-Trilogie 1)




Titel: Santa’s coming to my heart
Originaltitel: Santa’s coming to my heart
Autor: Belle Fouquet
Verlag: Self-Publishing
Genre: Drama, Erotik, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 170 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B017PFD6YY




„Vorsicht, glatt!“ Zu spät höre ich einen Mann hinter mir rufen und lande komplett auf dem Rücken liegend im Schnee, unter dem es wohl doch rutschiger war als gedacht. 

Tessa trifft auf der Weihnachtsfeier ihrer Firma einen gutaussehenden Nikolaus und fühlt sich stark zu ihm hingezogen. Umso mehr erschrickt sie, als sich besagter Nikolaus wenig später als der Sohn des Inhabers und noch dazu als ihr neuer Chef Nick entpuppt. Aber nicht nur das: Tessa erkennt in Nick ihre Jugendliebe wieder. Schmerzlich fühlt sie sich an die Vergangenheit erinnert, in der ihr Herz in tausend Stücke gerissen wurde. Tessa versucht fortan, Nick aus dem Weg zu gehen. Ein rasantes Katz-und-Maus-Spiel mit viel Witz, Leidenschaft und Missverständnissen beginnt.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Tessa.
Tessa arbeitet in der Personalabteilung bei einer Firma, die sie beruflich zu dem Menschen gemacht hat, der sie ist. Sie hat kein Problem mit unliebsamen Aufgaben und fühlt sich bei ihren Kollegen pudelwohl. Doch sehnt sie sich nach einer beruflichen Neuorientierung, ohne dass sie es weiß. Sie ist klug, selbstbewusst, aber tief in sich drin immer noch das schüchterne Mädchen von damals.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre Grenzen und entwickelt sich mehr oder weniger weiter. Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken mehr oder weniger nachvollziehbar.

Unsere beiden Protagonisten Nick und Tessa verbindet eine gemeinsame Vergangenheit und eine gemeinsame Liebe und Leidenschaft, die sie beide nicht vergessen habe. Probleme haben sie auseinandergebracht, doch anstatt sich damit auseinanderzusetzen, nutzen sie viel mehr ihre Leidenschaft aus und stürzen sich Hals über Kopf in etwas. Das war einerseits verständlich, andererseits hat es mich einfach nur frustriert. Ein weiteres Problem an der Geschichte war der nur relativ lose Handlungsstrang und die Aneinanderreihung von Szenen. Beide Charaktere hätten mehr Zeit und mehr Gespräche gebraucht, damit es für mich authentisch herübergekommen wäre. Allgemein hätten der Geschichte einfach mehr Seiten, mehr Handlung und mehr Zeit für die Nebencharaktere auch zusätzlich gut getan. So konnte mich das Buch leider nicht so fesseln und mitreißen wie erhofft. Die erotischen Szenen sind zwar gut dargestellt, nehmen aber ein wenig Überhand. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein mehr oder weniger gelungener Auftakt, der mehr Zeit und Seiten gebraucht hätte, um authentisch zu wirken. So wirkte alles zu überstürzt und aneinandergeworfen, daher gibt es von mir nur


Ich weiß nicht, was ich von dem Buch erwartet hatte, aber ich weiß, dass es definitiv mehr gewesen wäre. Ich hoffe, die Fortsetzungen werden besser und tiefer, denn das Buch war nur in Ordnung. Leider nicht mehr. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja