Donnerstag, 2. November 2017

V2 - Claudia Pietschmann [Rezension]



Rezension – V2 – Claudia Pietschmann (Hamburg Rain 2084 1)




Titel: V2
Originaltitel: V2
Autor: Claudia Pietschmann
Verlag: Droemer Knaur
Genre: Dystopie, Drama, Science Fiction, Crime, Romance
Format: epub
Seitenzahl: 200 Seiten
Preis: 2,99€
ISBN: 9783426437476




Sein Leben als Nummer 71 endete mit dem Gesicht im Schlamm. Ruiz hob den Kopf und warf einen letzten Blick auf die Leuchtstoffröhren, die nur noch müde flackerten.

Ruiz ist eine menschliche Spielfigur, die durch einen Chip im Kopf kontrolliert wird. Er liebt Helena, die beiden sind unzertrennlich. Bis Ruiz unter Zwang in der Arena einen Mord begeht und fliehen muss. Helena ist fest entschlossen, ihre große Liebe zu retten und lässt sich dafür auf einen Handel mit dem Schönheitschirurgen und Ruiz Besitzer Dr. Golding ein. Er will nichts weniger als zehn Jahre ihrer Jugend und Schönheit für seine Frau, was Helena ihm in ihrer Verzweiflung verkauft.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine dieser Personen ist Ruiz, der der Willkür von Dr. Golding und seiner Frau Clara ausgesetzt ist. Grund dafür ist ein implantierter Chip, der ihn zu Handlungen zwingt, vor allem in der Arena. Dabei ist er ein fürsorglicher, mutiger Mann, der sich nur ein Leben in Freiheit mit Helena wünscht, die er über alles liebt. Doch mit dem Chip ist das nicht möglich.
Er und die anderen Charakteren geraten während der Geschichte an ihre Grenzen und entwickeln sich weiter. Ich konnte mich gut in ihn und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte hat wieder andere Protagonisten und spielt recht unabhängig vom ersten Band. Man lernt das Leben in Hamburg näher kennen, aber auch die Unterschiede zwischen Arm und Reich. Es geht um das, was wichtig im Leben ist und wo man hinarbeitet. Es geht um Schönheit und Jugend, aber auch Liebe. Die Autorin verpackt das alles in eine dystopische Zukunft, die echt und realistisch wirkt, als könnte es so werden. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung mit anderen Protagonisten und Themen, die mir genauso gut wie sein Vorgänger gefallen hat, daher gibt es von mir


Auch dieser Band der Serie konnte mich wieder überzeugen und hat wieder wirklich gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen