Donnerstag, 13. November 2014

[Nadja] London Road: Geheime Leidenschaft - Samantha Young [Rezension]



Rezension – London Road: Geheime Leidenschaft – Samantha Young (On Dublin Street 2) !geringe Spoiler!






Titel: London Road – Geheime Leidenschaft
Originaltitel: Down London Road
Autor: Samantha Young
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 512 Seiten
Preis: 9,99€
ISBN: 9783548285986






Erster Satz
Ich starrte das Bild an und fragte mich, was in Dreiteufelsnamen es darstellen sollte.


Klappentext
Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder aus der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron MacCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden?


Meine Meinung
Dieses Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Johanna Walker. Johanna kannte ich ja bereits flüchtig aus dem ersten Teil der Reihe und daher nicht ganz unbekannt. Doch erst durch dieses Buch kannte ich wirklich ihr Schicksal und war schockiert. Dass es um ihre Familie nicht unbedingt gut stand, hatte ich schon im ersten Teil im Gefühl, aber dass es dann so schlimm war, hätte ich nicht erwartet. Man erfährt zwar im Laufe des Buches immer mehr Einzelheiten, aber dennoch hätte ich nicht erwartet, dass hinter Johanns Fassade eine sich selbstaufopfernde, unsichere, zweifelnde junge Frau steckt, die ihre Schönheit nur als Kapital einsetzt, um ihrem Bruder zu helfen.
Innerhalb der Geschichte verändert sich Johanna und wird offener. Sie versteht nicht, warum Cameron so viel Anziehungskraft auf sie ausübt. Im Laufe der Geschichte findet Johanna wieder zu sich selbst zurück und wird entdeckt sich selbst wieder. Sie entdeckt ihre Träume und sich als Mensch wieder, während sie versucht zu akzeptieren, was in der Vergangenheit passiert ist. Dabei stößt sie immer wieder auf Hindernisse.

Die Geschichte ist spannend und immer wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Man spürt jeden Augenblick, wie Johanna mit sich kämpft und um ihr Leben, was das Buch wunderbar macht. Es gibt dramatische Momente, überraschende Wendungen und das Buch hat mich die ganze Zeit gefesselt.



Bewertung
Johannas Geschichte und ihr Schicksal haben mich überrascht und emotional bewegt und mitgenommen. Da ich absolut keine Kritikpunkte habe, gebe ich dem Buch



Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wart ihr auch so begeistert wie ich oder wie fandet ihr es? Wie fandet ihr meine Rezension?

Liebe Grüße,
eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen