Samstag, 4. April 2015

[Anna] Nebelfunke ~ Regina Meißner [Rezension]

Nebelfunke ~ Regina Meißner [Rezension]


Titel: Nebelfunke
Autor: Regina Meißner
Seiten: 77 Seiten
Preis: 1,49 Euro (Amazon) eBook
ASIN: B00TU3XF6E
Zusammenfassung
Nach einem schlimmen Sturm findet May ein Portal und komische Männer treten aus diesem heraus. Sie sind auf der Suche nach einem magischen Rubin und May ist genau die Richtige für den Job. ^.^ Wird sie es tun oder siegt die Furcht?
*Anmerkung* Schnuffelchen meinte, dass das Cover rot genug ist, deswegen nehme ich es auch für die Task-Challenge


Meine Meinung
Mh...ich weiß nicht so recht was ich dazu sagen soll. Eigentlich ging alles ziemlich schnell, ja klar ist ja auch nur 77 Seiten lang, aber trotzdem ist das alles ein wenig kurz geraten. :/
Als sie das Portal gesehen hat war sie fast gar nicht überrascht und als Cassio ihr dann erzählt wo er herkommt und was er kann und was sie suchen..da war sie total gelassen. Alles was sie meinte war: Ja cool, ich helfe dir! xD Ich glaube selbst Cassio war davon überrascht. Mir hat der irgendwie der Charakter gefehlt und die Überraschung, die man ja normalerweise 'erleidet'. Soll jetzt nicht heißen, dass sie andauernd durch die Gegend rennen soll und brüllen: 'WAS?! Das ist so verrückt. Das kann ich nicht glauben!' Aber so ein bisschen darüber nachdenken wäre auch eine Idee. ^.^
Was mich aber am allermeisten gestört hat war diese beinahe schon 'Insta-Love' Situation. :P Es war nicht direkt Insta-Love, aber es war schon nah dran. Ich meine sie kennt ihn 5 Minuten und denkt sich ohhhh, der sieht aber gut aus. *o* Ich will jetzt nicht zu viel verraten, aber ich finde, dass sie ein wenig zu bereit war und im Grunde weiß sie überhaupt nichts über ihn.
Mit dem Ende war ich auch nicht so zu frieden, weil dann irgendwie alles so überstürzt war. :/
Die Grundidee fand ich super interessant. :3 Hätte die Autorin mehr Seiten zur Verfügung gehabt wäre das Buch besser gewesen. Sie hätte mehr Platz gehabt um den Plot weiter aus zu bauen und die Charaktere und einfach das ganze Setting. Die Charaktere waren auf Grund der Kürze flach für mich, weil man natürlich keine Facetten sehen konnte. Auch war der Plot nur: Hi, ich brauche den Rubin. Mh...ah da ist er ja Ende. :/ Das war einfach...zu kurz. Es war nicht authentisch. 
Es ist Schade, dass alles so kurz geraten ist, denn die Idee war toll. :) 
Zu dem Cover kann man jetzt nicht so viel dazu sagen. :/ 

Fazit
Tolle Idee - leider zu kurz geraten. ._.

Bewertung
Es hat mir einfach an allen Ecken und Enden geharpert, deswegen bekommt das Buch nur 2,5 von 5 Würmchen. ._.



Ich hoffe die Rezi war nicht allzu verwirrend...irgendwie konnte ich meine Gedanken nicht ordnen und ich habe schon ewig keine Rezi mehr geschrieben...sorry. ._.
Habt ihr das eshort schon gelesen? Oder irgendwelche andere bitter sweet shorts? 

eure Anna♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen