Sonntag, 5. April 2015

[Nadja] Nachtherz & Königsblut - J.R. Ward [Rezension]



Rezension – Nachtherz & Königsblut – J.R. Ward (Black Dagger Brotherhood 12) !Spoiler!





Titel: Nachtherz
Originaltitel: The King (Part 1)
Autor: J.R. Ward
Verlag: Heyne
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Erotik, Drama
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3453316027







Titel: Königsblut
Originaltitel: The King (Part 2)
Autor: J.R. Ward
Verlag: Heyne
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Erotik, Drama
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 416 Seiten
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3453316034






Anmerkung
Wie immer rezensiere ich die beiden Bücher zusammen, da sie im englischen Original ein Band bilden.


Erste Sätze
>>Lang lebe der König.<<
Instinktiv wollte Wrath, Sohn des Wrath, sich nach dieser feierlichen Anrede nach seinem Vater umsehen…und ein Funke der Hoffnung glomm auf, dass dieser nicht gestorben war und noch unter ihnen weilte.


Klappentext Nachtherz
Das Leben der jungen Beth Randall hat sich radikal verändert: sie hat die triste Einsamkeit ihres kleines Apartments in Caldwell gegen die prunkvolle Weitläufigkeit des Hauptquartiers der BLACK DAGGER eingetauscht, sie wurde von der schüchternen Journalistin zu einer strahlend schönen Vampirin. Und sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden: Wrath, den König aller Vampire. Beth war noch nie zuvor so glücklich, doch langsam beginnt sich ein Schatten auf ihre strahlende Zukunft zu legen: Der Vampiradel schmiedet ein Komplott, um ihren geliebten Gatten vom Thron zu stoßen, und die Bruderschaft der BLACK DAGGER, die den König beschützen soll, scheint dagegen machtlos zu sein. Ausgerechnet jetzt, wo die Zukunft der BLACK DAGGER auf dem Spiel steht, wünscht sich Beth ein Baby. Doch eine Schwangerschaft bedeutet bei Vampirinnen fast immer der Tod im Kindbett, und so bringt Beth Wrath in eine schwierige Situation: Soll er ihren sehnlichsten Wunsch erfüllen, auch wenn das bedeutet, dass er sie möglicherweise für immer verliert?


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und dabei werden viele verschiedene Geschichten erzählt.
Einmal erzählt es die Geschichte von Wraths‘ Vater im alten Land und seiner Entwicklung als König. Diese ist sehr interessant, vor allem, weil man einen damaligen Einblick in die Monarchie bekommen hat. Ebenso hat mir seine Entwicklung wirklich gut gefallen und ich fand sie nachvollziehbar.
Den Hauptstrang der Geschichte bildet aber die Geschichte um Beth und Wrath. Beide haben sich weiter entwickelt und sind stärkere, unabhängigere, selbstbewusste Charaktere, die eine tiefe Liebe verbindet. Doch wie jede Beziehung stoßt auch ihre auf ihre Schwierigkeiten und Konflikte, doch das macht die Beiden erst stark und lässt sie wieder über sich hinaus wachsen. Eine tolle Entwicklung, die mir wirklich gut gefallen hat. Ich mochte beide Charaktere sehr und konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Einen weiteren Handlungsstrang bilden Sola, die eigentlich Marisol heißt und ein Mensch ist, und Assail. Die beiden verbindet eine gegenseitige Anziehung, obwohl er einst ein Auftrag von ihr gewesen war. Doch diese Anziehung ist wider jeder Vernunft und vor allem Assail würde alles für sie tun. Die Entwicklung von Sola in diesem Buch ist interessant, erschreckend und irgendwie nachvollziehbar, auch wenn ich ihre letzte Entscheidung nicht ganz nachvollziehen konnte, auch wenn sie Rückgrat zeigt.
Dann gibt es noch zwei weitere Handlungstränge. Der eine betrifft Layla und Xcor. Beide verbindet eine Anziehung, die Layla versucht zu vermeiden und sich auf ihr Kind zu konzentrieren. Doch sie kann es nicht vermeiden, sich auf ihn einzulassen, was einerseits von einer großen Selbstaufopferung prägt, andererseits aber auch von einer gewissen inneren und äußeren Verzweiflung. Den anderen Handlungsstrang bilden Trez und Selena. Beide fühlen sich leer und ihr Leben ist geprägt von den Entscheidungen Anderer. Doch sie wollen eigentlich nur diese unheimliche Leere bekämpfen, die sie im Inneren befällt.

Die Geschichte beschäftigt sich mehr mit Intrigen, Rechtfragen und den Geschichten der Charaktere. Sie ist aber dennoch emotional, dramatisch und spannend. Sie konnte mich wieder von der ersten Seite an fesseln und hatte sehr interessante Blickwinkel. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen, die einem auch neugierig machen.



Bewertung
Eine unglaublich tolle Fortsetzung, die mich bis auf wenige Augenblicke komplett fesseln und überraschen konnte, daher gibt es von mir



Das war meine Rezension zu den neusten Bänden der Black-Dagger-Reihe, die mir wieder wirklich gut gefallen haben. Habt ihr die Bücher auch schon gelesen? Wenn ja, wie haben sie euch gefallen? Wenn nein, werdet ihr sie noch lesen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen