Freitag, 24. Juli 2015

[Nadja] Blut wie die Liebe - A.L. Kahnau [Rezension]



Rezension – Blut wie die Liebe – A.L. Kahnau (Blut wie die Liebe 1)





Titel: Blut wie die Liebe
Originaltitel: Blut wie die Liebe
Autor: A.L. Kahnau
Verlag: Self-Publishing
Genre: Young Adult, Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 208 Seiten
Preis: 8,95€
ISBN: 9781512128536






Erste Sätze
Meine Stirn ruht an der kühlen Fensterscheibe unseres alten Polos und ich spüre das Vibrieren der Räder auf dem Asphalt, während wir unserem neuen Zuhause immer näher kommen. Kreuztal.



Klappentext
Blut ist dicker als Wasser, heißt es. Luisa kann dem so nicht zustimmen. Nachdem sich die Familie von ihr und ihrer Mutter abgewendet hat, pendeln die beiden durch ganz Deutschland. Daher weiß Luisa bei ihrem Umzug nach Kreuztal schon, dass sie in dieser kleinen Stadt nicht lange bleiben wird. Umso überraschter ist sie, als sie hier Yasin kennen lernt, in dessen Familie sie das erste Mal Anschluss und Geborgenheit findet. Es könnte alles so einfach sein, wären da nicht noch Justus, der Luisas Welt komplett auf den Kopf stellt und ein Geheimnis, das von so großer Bedeutung für sie ist.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und es wird aus der Sicht von Luisa Peters geschrieben.
Luisa ist gerade fünfzehn Jahre alt, doch mit einer viel zu jungen Mutter, die ständig neu irgendwo anfangen muss. Sie hatte nie wirklich Freunde und muss ständig in einem neuen Umfeld anfangen. Sie ist recht zurückhaltend und schüchtern, aber das erste Mal kommt es vor, dass sie sich wohl irgendwo fühlt und Freunde findet. Insgesamt ist sie ein recht unscheinbarer Charakter, der aber schnell in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerät. Im Laufe des Buches wird sie ein wenig selbstbewusster und muss einige Entscheidungen treffen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist dramatisch und emotional. Es ist eine Geschichte aus dem realen Leben eines jungen Mädchens mit einer viel zu jungen Mutter, die ihren Platz im Leben noch sucht. Es ist kein einfaches Buch, denn es ist bezüglich mancher Probleme auch sehr ernst, wirkt aber wie aus dem Leben gegriffen. Allerdings waren die Wendungen und Entwicklungen nicht so überraschend wie erhofft, denn es wirkte zeitweise zu vorhersehbar, was mich leider ein wenig enttäuscht hat. Daher konnte mich auch nicht so fesseln und überzeugen wie erhofft. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein sehr realitätsnahes Buch, was mich leider nicht so überraschen und überzeugen konnte wie erhofft, daher gibt es von mir nur


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, auch wenn es mich leider nicht so komplett überzeugen konnte. Dennoch kann ich die Fortsetzung kaum erwarten. Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen