Dienstag, 18. August 2015

[Nadja] Wahrnehmung von Humor und Satire - Blogtour "Das Mondmalheur"



Wahrnehmung von Humor und Satire – Blogtour „Das Mondmalheur“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch schon zum vorletzten Tag der Blogtour zu „Das Mondmalheur“ von Anette Kannenberg begrüßen. Am Anfang wurden euch das Buch bei Beate und die Charaktere bei Susy vorgestellt. Dann haben wir einen Ausflug zu den Schauplätzen bei Philly und zum Mond bei Nicole gemacht. Gestern hat euch Alexandra etwas zu den gesellschaftlichen Hintergründen des Romans erzählt. Da Humor und Satire ein wichtiger Bestandteil des Romans sind, auch wenn sie nicht direkt erwähnt werden, möchte ich euch nun etwas darüber berichten.

Laut Duden ist Humor die Fähigkeit und Bereitschaft, auf bestimmte Dinge heiter und gelassen zu reagieren. Es ist ein Ausdruck guter Laune und fröhlicher Stimmung.

Der Begriff „Humor“ tauchte zuerst im Rahmen der Säftelehre auf. Humor, abgeleitet von dem lateinischen Wort umor, bedeutet soviel wie Feuchtigkeit, Flüssigkeit und Saft. Als „guter Humor“ wurde damals bezeichnet, wenn sich die vier Körpersäfte im Gleichgewicht befinden, was bedeutet, dass dies gut für die Gesundheit ist.
Anfang des 17. Jahrhunderts wurde erstmals im Sinnbereich des Komischen aufgenommen, als der englische Dramatiker Ben Johnson den Begriff auf Figuren übertrug: „Humours“ sind seiner Meinung nach Menschen, die durch Disharmonien ihrer Körpersäfte exzentrisch auffallen und in seinen Stücken zur Zielscheibe werden.
Aber erst etwa im 19. Und 20. Jahrhundert begann sich der Begriff zu der Definition zu verändern, so wie wir Humor heute verstehen: als geistiger Prozess, bei dem Amüsantes und Komisches wahrgenommen und ausgedrückt wird.

Satire ist in der älteren Bedeutung des Begriffs eine Spottdichtung, die Zustände oder Missstände in sprachlich überspitzter und verspottender Form thematisiert. Im heutigen Sprachgebrauch versteht man darunter aber meist einen künstlerisch gestalteten Prosatext, in dem Personen, Ereignisse oder Zustände verspottet oder angeprangert werden.“
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Satire)

Satire kann verschiedene Funktionen haben: Sie kann kritisieren, eine einseitige parteiliche Haltung darstellen, belehren oder unterhalten. Die Autorin schafft es irgendwie jeden Punkt dieser Funktionen in ihrem Buch abzudecken.

Humor und Satire sind aber zwei Begriffe, die einfach sehr unterschiedlich wahrgenommen werden. Jeder Mensch hat einen anderen Humor und findet andere Dinge lustig. Es kann einen manchmal aus der Bahn werfen, je nachdem, was andere Menschen lustig finden, doch letztlich eint uns eines: das Lachen. Dennoch eint uns eins, denn Humor ist ein wichtiges Kommunikationsmittel, das Menschen verbindet.

Um euch einen kurzen Eindruck zu vermitteln, wie der Humor und die Satire in dem Buch wahrgenommen wird, habe ich einige Eindrücke von Lesern für euch gesammelt:


Ich hoffe ich konnte euch einen kurzen Einblick in die Welt von Humor und Satire rund um das Buch bieten.


Im Rahmen der Blogtour gibt es etwas zu gewinnen, wie ihr wahrscheinlich noch vom Banner der Tour wisst:


Um die signierte Printausgabe zu gewinnen, muss ein Satz zusammengesetzt werden. Dazu ist in jedem Beitrag ein Wort markiert. Den Lösungsatz bitte bis 19.08.2015 23:59 Uhr an nadjabookworm2@gmail.com senden.
Um in den Lostopf für die E-Books zu hüpfen, wird jeder Kommentar gewertet. Pro Tag kann somit ein Los gesammelt werden. Es werden nur Kommentare gewertet, die bis zum 19.08.2015 23:59 Uhr abgegeben wurden.

Gewinnspielbedingungen
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Der oder die Gewinner erklären sich bereit mit der Teilnahme namentlich und öffentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Für den Verlust über den Postweg wird keine Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Morgen endet auch schon die Blogtour bei Nicole von Zeit für neue Genres, die die Autorin interviewt hat.

Donnerstag, 13.08.2015
Buchvorstellung
bei Beate von BeatesLovelyBooks

Freitag, 14.08.2015
Vorstellung der Charaktere
bei Susy von Bücherjunkies

Samstag, 15.08.2015
Vorstellung der Schauplätze
bei Philly von WortGestalt

Sonntag, 16.08.2015
Der Mond, ein Himmelskörper
bei Nicole von Zeit für neue Genres

Montag, 17.08.2015
Gesellschaftliche Hintergründe des Romans
bei Alexandra von Weltenwanderer

Dienstag, 18.08.2015
Wahrnehmung von Humor & Satire
hier bei mir

Mittwoch, 19.08.2015
Autoreninterview
bei Nicole von Zeit für neue Genres

Donnerstag, 20.08.2015
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Ich hoffe euch hat mein heutiger Beitrag gefallen und ihr hattet Spaß an dem heutigen Beitrag. Ich hoffe ihr seid morgen nochmal dabei.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Quellen: http://www.duden.de/rechtschreibung/Humor_Stimmung_Frohsinn, http://www.isf.uni-bremen.de/Lachen.pdf, https://de.wikipedia.org/wiki/Humor, https://de.wikipedia.org/wiki/Satire)

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    also ich finde es gut, wenn es auch lustige Teile in einem Roman gibt. Denn das Leben ist meistens eher bitterernst!

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nadja :)

    Das stimmt wohl. Ich bin immer fasziniert davon, WIE unterschiedlich der Humor der Menschen ist.
    Ich finde es immer genial, wenn man im Kino sitzt und die Hälfte bei einem Witz lacht, wobei die andere Hälfte nur müde vor sich hinlächelt :D :D
    Für mich ist Humor eins der wichtigsten Dinge im Leben. Wäre doch traurig, wenn man nichts mehr zu Lachen hätte ;)

    GlG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ohne einen Schuß Humor ist ein Buch doch uninteressant. Und ohne Humor im Leben wäre es nicht auszuhalten. Er ist die Würze des Lebens. Lieber einmal zuviel gelacht als gar nicht.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen und herzlichen Dank für den Beitrag!
    Ich frage mich gerade was denn die vier Körpersäfte sind. :-)

    Ja, Humor ist sehr verschieden und es passiert schon, dass ein Witz mal nicht meinen Nerv trifft. Aber eigentlich bin ich ein Mensch der sehr gerne lacht, auch mal über mich selbst.

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag
    Babsi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nadja,
    vielen Dank für die tolle Erklärung. Mir war gar nicht bewusst, dass der Humor solch eine Entwicklung hinter sich hat.

    Ich musste jedenfalls schon lachen, als ich den Satz "Sein Name war Horst" gelesen habe. Und das obwohl ich den Hintergrund bzw. den Hintergedanken noch gar nicht kenne. ;D

    Liebe Grüße,
    Leelou

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Toller und interessanter Beitrag . Vielen Dank :) Ich glaube das auch Buch
    spannend und lustig ist .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen