Sonntag, 20. September 2015

[Nadja] Dämonenkind - Ylvi Walker [Rezension]



Rezension – Dämonenkind – Ylvi Walker (Wächter des Lichts 2) !Spoiler!




Titel: Dämonenkind – Wächter des Lichts 2
Originaltitel: Dämonenkind – Wächter des Lichts 2
Autor: Ylvi Walker
Verlag: bookshouse
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Erotik
Format: epub
Seitenzahl: 269 Seiten
Preis: 4,99€ (E-Book), 12,99€ (P-Book)
ISBNs: 9789963525317 (P-Book)
9789963525324 (.pdf)
9789963525331 (.epub)
9789963525348 (.mobi)
9789963525355 (.prc)





Erste Sätze
Das Blut in seinem Mund scherte Rafael nicht. Nach dem Angriff des Servants auf Sora brach Rafael ihm umgehend das Genick.


Klappentext
Was, wenn alles, an das du bisher geglaubt hast, eine einzige Lüge ist?
Das Leben, das du geführt hast, nichts weiter war als ein inszeniertes Possenspiel, in dem du unfreiwillig die traurige Hauptrolle gemimt hast?
Immer dichter zieht sich das Netz ihrer Verfolger um Sora und ihre Freunde zu. Auf der Flucht vor Rafaels Brüdern und verraten von himmlischen Mächten, gibt es für den Wächter des Lichts nur noch zwei Dinge, die zählen: der Schutz der Heilsbringerin und Sora, der Frau, die er mehr als alles auf der Welt liebt.


Meine Meinung
Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive als aus der Perspektive eines auktorialen Erzählers geschrieben.
Aus der Ich-Perspektive berichtet wieder Sora Sonata Krieger, die endlich glücklich in ihrem Leben ist, denn sie ist mit Rafael zusammen und schwanger. Doch leider wird ihre Beziehung von einigen Wächtern und Erzengeln nicht gerne gesehen, sodass sie und ihr ungeborenes Kind ständig in Gefahr schweben. Doch Sora ist eine starke junge Frau, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt und für sich und ihre Lieben kämpft. Im Laufe des Buches muss sie sich selbst stellen und eine Begegnung mit ihrer Vergangenheit verkraften.
Der auktoriale Erzähler berichtet hauptsächlich aus der Sicht von Rafael. Rafael ist ein Halbengel, der um Sora zu schützen, seine Bestimmung als Wächter aufgegeben hat. Er ist ein sehr besitzergreifender, emotionaler Charakter, der für das Wichtige im Leben kämpft. Auch er muss sich seiner Vergangenheit im Laufe des Buches stellen und entwickelt sich weiter.
In beide Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen und fand deren Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte knüpft direkt an seinen Vorgänger an und konnte mich wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. An sich ist das Buch wieder dramatisch, spannend, emotional und an manchen Stellen actionreich. Es gibt wieder überraschende Wendungen und Entwicklungen und die Handlung spitzt sich immer mehr zu. Für mich gab es einen bestimmten Punkt im Buch, wo mir die Handlung auf einmal zu schnell und plötzlich voranging, sodass ich zwischendurch etwas verwirrt war. Der Schreibstil der Autorin war wieder angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Eine gelungene Fortsetzung der Geschichte, die für mich etwas schwächer und verwirrender war, aber mir immer noch wirklich gut gefallen hat und mitreißend war, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Auch wenn das Buch für mich ein wenig schwächer als der Vorgänger war, hat es mir wieder gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen