Donnerstag, 15. Oktober 2015

[Nadja] Dawns Liebe: Einmal Himmel und zurück - C.J. Stern [Rezension]



Rezension – Dawns Liebe: Einmal Himmel und zurück – C.J. Stern





Titel: Dawns Liebe: Einmal Himmel und zurück
Originaltitel: Dawns Liebe: Einmal Himmel und zurück
Autor: C.J. Stern
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Young Adult, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 249 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B012BT4W5G







Erste Sätze
>>Bist du dir absolut sicher, dass du das tun willst, Daniel?<< Gabriel sah seinen Freund eindringlich an, doch Daniel schaute nur mit einem sturen Funkeln in seinen türkisblauen Augen zurück.



Klappentext
Dawn weiß sehr genau, was es heißt, ständig von allen als Außenseiterin behandelt zu werden. Alles über sich ergehen zu lassen und sich nicht wehren, das haben ihr ihre Eltern von klein auf beigebracht. Doch dann tritt Daniel in ihr Leben und stellt es von einem Tag auf den anderen völlig auf den Kopf. Er muss kämpfen, damit sie ihm vertraut, denn siebzehn Jahre Gewohnheit lassen sich nicht so einfach abschütteln, auch wenn sie spürt, dass Daniel ihr auf eine unerklärliche Weise vertraut ist. Aber nur Daniel weiß, dass die beiden sich bereits im Himmel begegnet sind. Sein Kampf um Dawn schwört einen Krieg herauf, der die gesamte Menschheit vernichten könnte. Können der ranghöchste Engel und Dawn das Schlimmste verhindern? Hat ihre Liebe überhaupt eine Zukunft? Alles hängt allein von Dawn ab, es muss sich zeigen, wie stark ihre Seele wirklich ist...


Meine Meinung
Das Buch ist sowohl aus der Perspektive eines auktorialen Erzählers geschrieben als auch aus der Ich-Perspektive.
Die Ich-Erzählerin ist Dawn, ein siebzehnjähriges Mädchen, welches recht unscheinbar ist, gemobbt wird, unsicher und schüchtern ist. Sie hat das Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten verloren und flüchtet sich lieber in ihre Bücher und die Schulaufgaben. Die einzige Person, die immer für sie da ist, ist ihre beste Freundin Caprice. Im Laufe des Buches wird sie von vielen Selbstzweifeln getragen, findet aber zu sich selbst, wird stärker, selbstbewusster und mutiger. Dabei entwickelt sie sich weiter.
Der auktoriale Erzähler berichtet  unter Anderem aus der Sicht von Daniel, dem obersten der Erzengel, der sich bereits unsterblich in Dawn verliebt hat, bevor er sie das erste Mal auf der Erde traf. Er ist liebevoll, mutig, gutaussehend und selbstbewusst. Er bleibt stets freundlich, wenn er seine Meinung durchsetzt. Auch wenn seine Entwicklung im Laufe des Buches eher gering ist, muss er sich auch sich selbst, seiner Vergangenheit und seinen Gefühlen stellen.
In beide Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und ein wenig actionreich. Sie konnte mich fast von Beginn an fesseln und mitreißen. Meine Version enthielt noch einige Rechtschreib- und Grammatikfehler, die aber noch von der Lektorin nachkorrigiert werden, sodass eine neuere Version diese hoffentlich nicht mehr enthalten. Sie haben den Lesefluss aber nicht gestört, auch wenn es schade ist, wenn eine Lektorin so unsauber arbeitet. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Leider waren viele Dinge recht vorhersehbar. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.



Bewertung
Ein gelungener Roman voller Gefühl, der gerne noch länger und intensiver hätte sein können, aber durch die Fehler der Lektorin und der Vorhersehbarkeit der Handlung, hat es mich nicht komplett überzeugen können, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und wenn die kleineren Fehler korrigiert würden, hätte es mir noch besser gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen