Dienstag, 13. Oktober 2015

[Nadja] Die Protagonisten im Gespräch - Blogtour "Drachenmond"



Die Protagonisten im Gespräch – Blogtour „Drachenmond“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich zum zweiten Tag der Blogtour zum Buch „Drachenmond“ von Sky Landis begrüßen. Gestern hat die Blogtour bei Julia Halt gemacht, die euch das Buch vorgestellt hat. Ich habe ein Gespräch mit den beiden Protagonisten des Buches Alessa und Cameron geführt, was ich euch natürlich nicht länger vorenthalten will.


Hallo Alessa und Cameron. Schön dass ihr euch Zeit genommen habt für das Gespräch. Woher stammt ihr? Wie seid ihr aufgewachsen?
Alessa: Ich bin in Chicago (Illinois) in einem Kinderheim aufgewachsen. Zum Glück hatte ich die ganze Zeit über Garwin bei mir. Er hat, solange ich denken kann, auf mich aufgepasst, war mehr Bruder als Freund für mich. Dass ich ursprünglich aus Hasyra stamme, habe ich erst vor Kurzem erfahren.
Cameron: Ich lebe schon immer in Hasyra, gehöre dem Clan der Guardian an und habe einen jüngeren Bruder Caden. Bis zum Ausbruch des Krieges haben wir getan, was alle heranwachsenden Drachen so tun. Wir haben unseren Eltern den letzten Nerv geraubt. Sie hatten alle Hände voll zu tun, Caden und mich zur Räson zu bringen.

Hattest du schon länger den Verdacht, dass du anders bist? Und wie war es für dich, als du das erste Mal von Garwin erfahren hast, dass es Drachen gibt und du einer davon bist, Alessa?
Alessa: Dass irgendetwas sich verändert, hatte ich schon einige Wochen vor dem Abend gespürt, an dem es Garwin und mich nach Hasyra verschlagen hat. Aber wie heißt es so schön? Ich konnte den Finger nicht darauf legen, was es war, das sich verändert. Ich hatte absolut keinen blassen Schimmer, dass ich nicht nur ein Mensch bin, nicht mal einen Verdacht. Außerdem war es für mich vollkommen abwegig, dass ich einen Drachen in mir haben soll - selbst als Garwin mir von unserer Herkunft erzählt hat. Vielleicht habe ich die Anzeichen für meine Andersartigkeit auch ignoriert. (Sie zuckt mit den Schultern.) Albträume hat schließlich jeder einmal.

Erzähl doch ein wenig von deiner Familie, Cameron. Wie war es für dich, als du Alessa das erste Mal gesehen hast?
Cameron (greift nach Alessas Hand und hält sie fest): Als ich Alessa das erste Mal gesehen habe, wusste ich, dass ich sie gefunden hatte. Die eine Frau, die zu mir und keinem anderen gehört. Die Frau, die für mich bestimmt ist. Ich hatte es zuvor schon öfter bei anderen männlichen Drachen beobachtet, wie heftig sie auf ihre Gefährtinnen reagieren können. Aber ich hätte niemals damit gerechnet, dass es mich so sehr aus der Bahn wirft, allein sie zu sehen.
Alessa (lacht leise): Ich glaube ja viel eher, es war mein Aufzug, der dich aus der Bahn geworfen hat. Wahrscheinlich hast du vor mir nur noch keine andere Frau in Boxershorts und Schlabbershirt gesehen.
Cameron (verdreht die Augen und schüttelt den Kopf): Du weißt schon, dass du gerade meine Liebeserklärung an dich vollkommen versaut hast?
Alessa (erstaunt): Das war eine Liebeserklärung?
Cameron (kneift die Augen zusammen und funkelt Alessa neben sich an): Ja, war es!
Alessa (zuckt mit den Schultern): Okay.

Du bist es gewohnt, unabhängig zu sein. Wie war es für dich auf die Bräuche von Hasyra zu treffen? Würdest du dich einem Mann komplett unterwerfen?
Alessa: Vor allem war es für mich ungewohnt, dass diese Machodrachen die Frauen aus allem rauszuhalten versuchen. Und dann noch dieses dämliche Gesetz mit dem Erstanspruch.
Cameron: Das Gesetz des Erstanspruchs ist zu eurem Schutz, Alessa.
Alessa (schnauft missmutig): Egal wie oft du das noch betonst. Es ist und bleibt ein dämliches Gesetz. Wer sagt eigentlich, dass es immer gut geht? Ich würde mich jedenfalls niemals komplett einem Mann unterwerfen. Nicht einmal dir und dich liebe ich schließlich.
Cameron: Du würdest dich mir nicht vollkommen unterwerfen?
Alessa: Ganz sicher nicht!
Cameron (grinst von einem Ohr zum anderen): Dann warte bis heute Nacht und ich werde dich vom Gegenteil überzeugen.

Wie war es für dich, als du erfahren hast, welche Bedeutung Alessa für eure Welt hat, Cameron? Hat dich das abgeschreckt oder wolltest du Alessa deswegen umso mehr wie Darius?
Cameron: Ich habe Alessa niemals wegen ihrer Herkunft gewollt und weil sie für uns alle von unschätzbarem Wert ist. Anfangs dachte ich es. Aber ich wollte sie immer nur, weil sie für mich alles ist, wonach ich mich mein Leben lang gesehnt habe.
Alessa: War das jetzt wieder eine Liebeserklärung?
Cameron (lächelt): Genau das.
Alessa (lächelt ebenfalls): Ich liebe dich auch.

Danke, dass ihr euch beide Zeit für das Gespräch genommen hat. Ich hoffe ihr habt eine gute Heimreise.


Das war das Interview mit Alessa und Cameron. Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr konntet die Beiden ein bisschen kennenlernen. Es gibt bei der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:


3x1 Taschenbuch von „Drachenmond“

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr jeden Tag eine Frage beantworten. Daher könnt ihr jeden Tag ein Los sammeln. Um heute einen Los für den Lostopf zu sammeln, müsst ihr folgende Frage beantworten: Was war die außergewöhnlichste Liebeserklärung in eurem Leben bisher?

Gewinnspielbedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 17.10.2015 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Jana von Lunas Leseecke, die euch etwas zu den verschiedenen Welten berichtet. Den gesamten Fahrplan im Überblick habe ich hier für euch:


Montag, 12.10.2015
Das Buch „Drachenmond“

Dienstag, 13.10.2015
Die Protagonisten im Gespräch
heute hier bei mir

Mittwoch, 14.10.2015
Die verschiedenen Welten
bei Jana von Lunas Leseecke

Donnerstag, 15.10.2015
Drachen
bei Barbara von Mein Leben

Freitag, 16.10.2015
Der Krieg
bei Christiane von BookChrissi

Samstag, 17.10.2015
Sky Landis stellt sich vor
bei Christina von Chrissie's Bücherwelt

Sonntag, 18.10.2015
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs


Ich hoffe euch hat mein Beitrag heute gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Guten morgen ,
    ich muß gerade mit bedauern festgestellen, dass mir noch keiner eine außergewöhnliche Liebeserklärung gemacht hat. Schade, vielleicht erwartet mich das noch :-) .
    Lg lesemaus1981

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    als mich mein Mann gefragt hat, ob ich ihn heiraten möchte...Ort wird hier, aber nicht verraten...augenzwickern...
    das war schon einzigartig......

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    meine erste Liebeserklärung, die ich bekommen habe war vielleicht nicht außergewöhnlich dafür aber einmalig und besonders :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    Danke für das schöne Interview.
    Ehrlich gesagt ist für mich die schönste Liebeserklärung, dass mein Liebster mir nach über 8 Jahren zusammen sein, immer noch regelmässig kleine Liebesbriefchen schreibt, plötzlich mit wunderschönen Blumen vor mir steht oder mir heimlich ein Buch von meiner Wunschliste schenkt. Manchmal singt er mir auch ein kleines Ständchen :)
    Ich liebe meinen Mann & bin echt froh das wir uns nach so langer Zeit immer noch umeinander bemühen.....

    Vor ein paar Tagen sagte er zu mir:
    "Wenn ich Dich ansehe ist: Love is in the Air" ich musste sooo lachen, er hat das so lieb & witzig gesagt, das ich vor lauter Lachen schon Tränen in den Augen hatte : )
    Das sind für mich echt die schönsten Liebeserklärungen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    hm außergewöhnlichste Liebeserklärung habe ich bis jetzt noch nicht bekommen.

    Gruß
    Monika B.
    lesetrine@gmx.de

    AntwortenLöschen
  6. Hm nach längerem Überlegen fällt mir da erst wieder meine Hochzeit vor 3 Jahren ein. Das werd ich doch glatt mal meinem Mann heute Abend unter die Nase reiben, das das schon so lange her ist;-)
    LG und danke für das tolle Interview
    Ricarda:-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Eine außergewöhnliche Liebeserklärung habe ich so nicht bekommen, aber ich finde es außergwöhnlich, dass ich mit meinen Mann seit 23 Jahren zusammen und davon bereits 15 Jahre mit ihm verheiratet bin :-) ...und er schafft es immer noch mich zum Lachen zu bringen, mir ganz unerwartet durch eine Kleinigkeit eine Freude zu machen und mir damit seine Liebe zu zeigen!!! ...da bedarf es keiner großen Liebesschwüre, diese kleinen Gesten zeigen mir das viel mehr :-)

    Ein tolles Interview! Man konnte Alessa und Cameron dadurch schon etwas besser kennenlernen.
    Liebe Grüße
    Alexandra Georg-Dechart (FB)

    AntwortenLöschen
  8. Was war die außergewöhnlichste Liebeserklärung in eurem Leben bisher?

    Nun einmal die Liebeserklärung meines Mannes vor ein paar Wochen.
    Ich lag im Krankenhaus, er besuchte mich und meinte :"Weißt du, du fehlst mir ganz schön. Irgendwie ist es richtig öde und einsam ohne dich....." Naja dast hat mir gut
    getan, wieder einmal nach vielen Ehejahren so etwas gesagt zu bekommen.

    Eine besondere Liebeserklärung bekam ich vorgestern von meiner fast 2-jährigen Enkelin (spricht schon sehr gut):
    " Oma, ich liebe dich, bin dein Klammeräffchen"( Sie saß bei mir auf dem Arm, sollte runter, klammerte sich aber fest), Sagte es und gab mir einen dicken Schmatzer direkt auf den Mund.
    Das ist so was von zu Herzen gehend.

    Danke für das super informative Interview.
    LG Slaterin (loveleybboks)

    AntwortenLöschen
  9. Außergewöhnliche Liebeserklärung? Nun, mein Mann und ich sind seit über 30 Jahren zusammen, heutzutage schon ein bissche außergewöhnlich, oder?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hallo

    Meine außergewöhnlichste Liebeserklärung war zu meiner Teenager Zeit. Ein Parallelklässler brachte mir eine Stoffrolle aus rosanem Stoff mit einem Gedicht und einem Zettel ob ich mit ihm gehen möchte. .. das ganze war wie pergament auf einer goldenen Rolle aufgerollt. Das war wirklich das süßeste. Alle Männer danach auch mein jetziger waren nicht so kreativ ^^ :)

    LG mareike

    AntwortenLöschen
  11. Hallo ,

    Außergewöhnlichste Liebeserklärung in unserem Leben war als
    mein Mann gesagt hat das er möchte das ich seine Frau werde.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Huhuuuuuuuu,

    vielen Dank für das Interview mit Alessa und Cameron :D
    Es hat mir richtig gefallen :D
    Meine außergewöhnlichste Liebeserklärung war der Heiratsantrag von meinem
    Mann :D Wir waren eigentlich von meiner Stiefoma zum Essen eingeladen worden
    und feierten im Akropolis in Mannheim. Irgendwann holte mein Schatz
    den Ring hervor und fragte mich vor versammelter Mannschaft, ob ich ihn heiraten möchte.
    Mein Papa rief freudig, toll, wir feiern Verlobung, lachhh. Meine Stiefmama klärte ihn dann
    erst einmal auf, das wir schon 2 Jahre verlobt sind und dies ein anderer Antrag wäre :P Es war wunderschön und lustig zugleich.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  13. Hii :) Ich hatte bisher noch keine außergewöhnliche Liebeserklärung erhalten :/
    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  14. Huhu,

    also direkt eine Liebeserklärung gab es bei mir jetzt nicht, aber mein Mann hat mir am Anfang unserer Beziehung einen Kampffisch geschenkt, der um unsere Liebe kämpfen soll xD also als Bedeutung. Ich habe diesen Fisch geliebt, leider werden sie ja nicht sehr alt, aber das war für mich eine wunderschöne symbolische Liebeserklärung!

    Lg Tina

    AntwortenLöschen
  15. Moin Moin,

    hmmm, ich finde Liebeserklärungen generell mutig und aussergewöhnlich ;-)
    Richtig "aussergewöhnlich" war der Antrag von meinem Schatz auf dem Parkplatz von STAPLES, als wir essen gehen wollten nach einem Streit - Versöhnungsessen :-) Sehr spontan und sehr süß <3

    Dankeschön für Deinen Beitrag zu dieser tollen Blogtour!!!

    Liebe Grüße aus Lübeck
    sendet die Kaddel :-)

    (Katja Kaddel Peters / FB)

    AntwortenLöschen
  16. Zuerst ein Lob, das Interview ist toll geworden.
    Eine außergewöhnliche Liebeserklärung habe ich bis jetzt noch nicht bekommen.
    Dafür zeigt mir mein Mann seit 8 Jahren täglich wie sehr er mich liebt und er war immer an meiner Seite und hielt zu mir auch in sehr schlechten Zeiten wo andere Männer schon längst gegangen wären.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  17. Meine schönste Liebeserklärung habe ich von meinem Sohn bekommen , ich saß im Wohnzimmer im Sessel als er sein Spiel unterbrochen hat und sich auf meinem Schoß gesetzt hat , mich umarmt hat und zum ersten mal gesagt hat : Mama ich hab dich ja so lieb , da war er ca 3 Jahre alt . Was gibt es schöneres ???? <3
    Liebe Grüße Beate

    AntwortenLöschen
  18. Meine schönste Liebeserklärung bekomme ich jeden (wenn ich alles mache was sie will ;-)) von meiner fünf jährigen Tochter. Das ich "Die Beeeeeeste Mama der gaaaaaanzen Welt" bin. Kinder liebe ist hält die schönste Liebe
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  19. Hallo zusammen!
    Ich muss leider sagen, dass mir noch nie jemand eine Liebeserklärung gemacht hat!
    Aber ich hoffe natürlich, dieses Erlebnis irgendwann nachhohlen zu können.
    Auf das Buch würde ich mich aber auch freuen.

    AntwortenLöschen
  20. Das er es mit mir Chaostante aushällt ist die größte Liebeserklärung :-)

    AntwortenLöschen