Dienstag, 10. November 2015

[Nadja] Malin und das weiße Rentier - Ingrid Zellner [Rezension]



Rezension – Malin und das weiße Rentier – Ingrid Zellner





Titel: Malin und das weiße Rentier
Originaltitel: Malin und das weiße Rentier
Autor: Ingrid Zellner
Verlag: Magic Buchverlag
Genre: Children, Fantasy
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 84 Seiten
Preis: 9,99€
ISBN: 9783944847412






Erste Sätze
Draußen ist es ganz still. Und eiskalt.


Klappentext
In einer sternklaren Winternacht begegnet die sechsjährige Malin einem weißen Rentier, das sprechen kann. Es heißt Dálvi und wird zu einer einfühlsamen und klugen Freundin für das kleine Mädchen. Ausgehend von den Legenden und Traditionen des Volks der Sámi, das im nördlichen Skandinavien zu Hause ist, lehrt Dálvi Malin viel Schönes und Spannendes über das Leben, die Natur, die Jahreszeiten, das Polarlicht und über die Elfen und Trolle in Schweden. Ein Buch voller Fantasie und Weisheit, das Eltern genauso lieben werden wie ihre Kinder.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Malin.
Malin ist ein kluges, junges Mädchen, das gerade ihre Großmutter verloren hat. Genau in diesem Moment taut ein weißes, sprechendes Rentier namens Dálvi auf, dem sie sich gleich anvertraut, ihm Fragen stellt und so mehr über die Welt und einige Mythen erfährt. Sie ist ein wissbegieriges 6-jähriges Mädchen, das außerordentlich klug für ihr Alter ist, aber meiner Meinung nach hat ist sie zu klug für ihr Alter, was ich ein wenig unpassend fand, denn solche konkreten Fragen hätte ich mehr von einem älteren Kind erwartet. Sonst konnte ich mich aber gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist interessant, spannend, dramatisch und emotional. Sie enthält viele Informationen und ist lehrreich, was sie gleichzeitig interessant und spannend macht. Die Einflüsse von Märchen und naturwissenschaftlichen Phänomenen stehen im richtigen Verhältnis. Es ist mehr als ein Kinderbuch, denn auch als Erwachsener lernt man dazu. Es gibt zwar kaum überraschende Wendungen und Entwicklungen, aber dennoch hat es mich irgendwo gefesselt und mitgerissen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein Kinderbuch mit einer süßen Geschichten, die gleichzeitig voller Phantasie und Informationen steckt. Allerdings war mir die Protagonistin zu jung für ihre Fragen und die Geschichte war leider nicht so mitreißend und überraschend wie erhofft, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch gut gefallen, denn es ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wnen nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen