Montag, 28. Dezember 2015

[Nadja] Lovely Bad Boy - Amy M. Soul [Rezension]



Rezension – Lovely Bad Boy – Amy M. Soul





Titel: Lovely Bad Boy
Originaltitel: Lovely Bad Boy
Autor: Amy M. Soul
Verlag: Self-Publishing
Genre: New Adult, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 180 Seiten
Preis: 3,49€
ASIN: B016IPRNUU







Erste Sätze
Seid ihr schon einmal mit einem Coffee to go durch die Straßen gerannt und habt dabei nicht einen einzigen Tropfen verschüttet? Ja? Toll!


Klappentext
Was für ein Glück, dass Sara ihre Arbeit behalten kann. Außer ihr mussten alle Mitarbeiter des Clubs gehen. Erst mal ist es ihr auch egal, dass ihr neuer Chef ausgerechnet Sam ist, der beste Freund ihres Mitbewohners und guten Freundes Jonas, wenngleich der ihr bis dato noch nie ein Sterbenswörtchen über Sam erzählt hat.
Leider ist Sara von Sam gar nicht so abgeneigt, wie sie es gern hätte, und das, obwohl er immer so idiotisch zu ihr ist.
Es gibt Tage, an denen verstehen sie sich blendend und fühlen sich regelrecht voneinander angezogen, aber viel öfter geraten sie aneinander und merkwürdigerweise immer dann, wenn andere dabei sind.
Sara fragt sich immer häufiger, was mit Sam los ist und wo verdammt noch mal sein Problem liegt. Warum ist er so, wie er ist? Sie spürt doch ganz genau, dass er sie mag und vielleicht sogar ein bisschen mehr.
Außerdem ist sie davon überzeugt, dass er gar nicht so hart ist, wie er immer tut.
Eins steht für Sara fest: Sie muss es herausfinden. Vielleicht weiß Jonas etwas? Doch der verhält sich plötzlich auch ganz anders, als sie es von ihm gewohnt ist.
Was ist bloß mit den Männern los?
Oder bildet Sara sich alles nur ein?
Außerdem fragt sie sich immer öfter, warum Jonas nie zuvor von Sam erzählt hat. Er ist doch sein bester Freund!?


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Sara. Sara wohnt seit drei Jahren, seit der Ankunft in Berlin, bei ihrem nun besten Freund Jonas. Er war immer für sie da und hat ihr es leicht gemacht, in Berlin heimisch zu werden. Sie ist eine etwas tollpatschige, freundliche, teils schüchterne, teils selbstbewusste junge Frau, die sich mit ihren Gefühlen und Gedanken auseinandersetzen muss. Sie neigt etwas zu Vorurteilen, aber entwickelt sich im Laufe des Buches weiter. Sie wird stärker und selbstbewusster. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch und emotional. Es konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen und ist eine gelungene Unterhaltung für zwischendurch. Es enthält einige wenige erotische Szenen, die gut beschrieben sind und in das Gesamtkonzept passen. Es gibt zwar nur wenige überraschende Wendungen und Entwicklungen, aber dennoch konnte sie von fast von Beginn an fesseln und mitreißen. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Eine gelungene Geschichte für Zwischendurch, die mich bis auf kleinere Schwächen gut unterhalten konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin gespannt auf weitere Bücher der Autorin. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch noch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen