Montag, 14. Dezember 2015

[Nadja] Über die Kunst des Zeichnens - Blogtour "Ich liebe dich lieber nicht"



Über die Kunst des Zeichnens – Blogtour „Ich liebe dich lieber nicht“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum vierten Tag der Blogtour „Ich liebe dich lieber nicht“ von Josie Charles begrüßen. Gestartet ist die Tour bei Ninni, die euch das Buch näher vorgestellt hat, bevor euch Miriam etwas über das Leben eines Obdachlosen erzählt hat. Gestern ging es bei Susy mit dem Protagonisteninterview weiter. Heute möchte ich euch etwas über das Zeichnen erzählen.

„Eine Zeichnung ist ein von einem Mensch gemachtes Bildwerk, dessen hervorstechendes Merkmal die Dominanz der Linie ist. Die Zeichnung ist schon seit Jahrtausenden auch ein künstlerisches Ausdrucksmittel. Im Gegensatz zur Malerei, bei der es um farbige Flächen geht, die aneinander gesetzt werden, ist eine Zeichnung durch Linien bestimmt.“
(Quelle: http://www.martin-missfeldt.de/zeichnung-kunst.php)

„Eine Zeichnung ist ein (Ab-)Bild, das ein Motiv in unterschiedlich stark vereinfachender Weise mit Linien und Strichen darstellt, was Zeichnungen von der Malerei unterscheidet, welche ein Motiv durch den flächenhaften Einsatz von Farben und Tonwerten darstellt.“
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Zeichnung_%28Kunst%29)

Es gibt verschiedene Materialien, mit denen man Zeichnungen durchführen kann, die ich euch nach und nach vorstellen möchte.

Eine Bleistiftzeichnung ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, weil man nur einen Bleistift und Papier bedeutet. Sie ist als eine der wenigen Techniken korrigierbar, da man mit einem Radiergummi gezeichnete Linien wieder entfernen kann.

Federzeichnungen werden, wie der Name schon sagt, mit einer Feder durchgeführt. Früher wurden diese Zeichnungen mit einer angespitzten Vogelfeder. Es befindet sich schwarze Tinte im Federschaft, die sehr kontrolliert abgegeben werden kann. Mittlerweile werden Federn mit Metallspitze verwendet. Federzeichnungen werden mit Tinte erstellt und sind in der Regel nicht korrigierbar.

Die Ähnlichkeiten von einer Kohle- und Bleistiftzeichnung von der Einfachheit her sind nicht übersehen. Es sind die ältesten Zeichnungen und wurden bereits von den Menschen in der Steinzeit verwendet, die verbranntes Holz verwendet wurden. Kohle fixiert auf Oberflächen nicht direkt, sondern es entstehen Wischspuren.

(Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/0d/Heinrich_Vogeler_Die_Hexe_mit_Eule_Radierung.jpg)
Auch wenn eine Radierung eher ein handwerkliches Druckverfahren ist, so wird die negative Zeichnung quasi hergestellt, indem man mit einer Nadel in eine Kupferplatte ritzt.


Es gibt viele verschiedene Arten von Zeichnungen, es können realistische, abstrakte, künstlerische Zeichnungen sein. Ebenfalls gibt es Skizzen, Illustrationen, Karikaturen, Cartoons, Comics und technische Zeichnungen. Die Vielfalt von Zeichnungen ist groß und daher auch die Möglichkeit des persönlichen Entfaltens. Zeichnen kann man erlernen, wie viele andere Dinge. Es gibt Tutorials, Schulungen und auch Kurse, wie man dies erlernen kann. Ein gewisses Maß an Talent erleichtert natürlich das Erlernen dieser Kunst.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig in die Kunst des Zeichnens einführen. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:


Jeden Tag kann ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage als Kommentar beantwortet wird. Wenn es keine Tagesfrage gibt, reicht ein Kommentar unter dem jeweiligen Beitrag, um ein Los zu sammeln. Es können insgesamt 7 Lose gesammelt werden. Meine Frage für heute lautet: Wie gefallen euch Zeichnungen? Könnt ihr selber zeichnen?

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Die Gewinner erklären sich mit Teilnahme am Gewinnspiel bereit öffentlich genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
Für den Versand per Postweg wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird nicht von Facebook gesponsert.
Das Gewinnspiel endet am 17.12.2015 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Verena vom Blog Books and Cats, die euch die Schauplätze des Romans näher vorstellt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es noch einmal im Überblick:


Freitag, 11. Dezember 2015
Buchvorstellung inkl. Rezension
bei Ninni von Ninni SchockiBooks

Samstag, 12. Dezember 2015
Über das Leben eines Obdachlosen
bei Miriam von Fantasiejunky

Sonntag, 13. Dezember 2015
Protagonisteninterview
bei Susy von Bücherjunkies

Montag, 14. Dezember 2015
Über die Kunst des Zeichnens
heute hier bei mir

Dienstag, 15. Dezember 2015
Vorstellung der Schauplätze
bei Verena von Books and Cats

Mittwoch, 16. Dezember 2015
Freundschaft
bei Desiree von Romantic Bookfan

Donnerstag, 17. Dezember 2015
Autoreninterview
bei Barbara von Mein Leben

Freitag, 18. Dezember 2015
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Verwandte Quellen: http://www.martin-missfeldt.de/zeichnung-kunst.php, https://de.wikipedia.org/wiki/Zeichnung_%28Kunst%29)

Kommentare:

  1. ich habe als Kind mal gezeichnet aber jetzt kann ich es irgend wie auch nicht mehr-bastle dafür jetzt viel lieber mit meiner tochter :-)
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    ich liebe Zeichnungen! Es gibt soviele mega tolle Zeichner!!!!!!!! Leider kann ich selbst überhaupt nicht zeichnen. Nicht mal die einfachsten Dinge! Letztens habe ich eine Karotte gezeichnet....ja mein Sohnemann (6 Jahre) hat sie nicht erkannt!!! Erst als ich sie bemalt habe!!!

    Lg
    Gaby

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    die Zeichnungen gefallen mir sehr gut. Ich kann leider nicht so gut zeichnen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo

    mir gefallen die Zeichnungen richtig gut. Ich kann leider überhaupt nicht zeichnen, würde es aber unwahrscheinlich gerne können :( Es muss richtig toll sein, so ein Kunstwerk selbst zu zeichnen.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ,

    die Zeichnungen sind sehr schön und gefallen mir sehr gut.
    Ich selber kann nicht zeichnen.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  6. Hey :)

    Jaaa ich liebe Zeichnungen. Es gibt nichts schöneres (außer lesen), sich Bilder und Zeichnungen anzusehen. Naja ich kann nicht perfekt zeichnen, doch so schlecht bin ich auch nicht.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wow!!!
    So schön! Und die unten geschrieben Infos sind super hilfreich! Ich bin leider einem Künstler-Null und beneide alle Menschen, die so gut malwn können! Auch in diesem Fall! Obwohl es nur ganz "normale" Dinge zu sehen gibt, wie Kühe, Elefanten etc., sind sie wirklich gut getroffen und realistisch gezeichnet! Ich wünschte ich könnte auch so zeichnen...

    Liebe Grüße

    MiraxD

    AntwortenLöschen
  8. Ich konnte es einmal. In der Schule wurden meine Portraits immer ausgezeichnet und als Anschauenmaterial für andere Klassen benutzt (es waren übrigens Bleistiftzeichnungen und Kohlezeichnungen - mit Farbe hatte ich es nicht so). Nach fast 20 Jahre haben meine Finger dafür leider kein so wirklichen Gefühl mehr und ich nicht die Geduld zu über, so das meine Zeit des Zeichnens definitiv vorbei ist :(

    Die Radierung oben gefällt mir gut. Schade, das ich das damals nicht auch ausprobiert habe.

    LG Kathleen

    kathleengiesecke(at)googlemail.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich mag Zeichnungen und generell Kunst sehr gern und schaue mir auch sehr gerne Ausstellungen an, nur leider kann ich selber gar nicht malen...

    LG

    AntwortenLöschen