Mittwoch, 9. März 2016

[Nadja] Just another try - Kathi B. [Rezension]



Rezension – Just another try – Kathi B.





Titel: Just another try
Originaltitel: Just another try
Autor: Kathi B.
Verlag: Amdora Verlag
Genre: Romance, Drama
Format: epub
Seitenzahl: 503 Seiten
Preis: 5,99€
ASIN: B019ZYZMB8 






Erste Sätze
Ich hasste diese Notaufnahmen.
Das war so ziemlich der einzige Gedanke, der mir seit dem Augenblick dieser verdammten Attacke immer und immer wieder durch den Kopf kreiste.


Klappentext
Amanda ist vom Leben mehr als enttäuscht, das sie von einem Tief ins nächste schickt. Ihr Freund entpuppt sich als Arsch, sie muss erkennen, dass sie schon vor Jahren einen folgenschweren Fehler begangen hat und wird auch noch wegen seiner extremen Eifersucht in eine Messerstecherei verwickelt. Sie trifft daraufhin eine Entscheidung, die ihr Leben von Grund auf verändert und sie in die Arme eines Mannes treibt, der ihr völlig unerwartet den Halt gibt, den sie braucht, um ihre geschundene Seele wieder zusammen zu flicken. Marc bringt Licht in ihr Leben und zeigt ihr eine bis dato völlig unbekannte neue Seite an ihr, doch auch er bringt eine Vergangenheit mit sich, die ihre Liebe überschattet…


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet abwechselnd aus der Sicht von Amanda und Marc.
Amanda Black ist eine junge Frau, die aufgrund ihres Herzens und ihrer Naivität sich als Jugendliche für den falschen Mann entschieden hat, aber nun nicht mehr wegkommt, da sie niemanden hat, mit dem sie darüber reden kann. Sie ist sensibel und zurückhaltend, aber ahnt nichts von der Stärke, die in ihr schlummert. Amanda ist ängstlich und denkt eher schlecht über sich und ihren Körper. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich enorm weiter, entdeckt ihr altes Selbst und ihr Selbstbewusstsein irgendwie wieder. Sie wird stärker und wächst über sich hinaus, aber ist immer noch ein Mensch mit Schwächen.
Marcus Smith ist ein erfolgreicher Arzt, der vor einigen Jahren einen schweren Schicksalsschlag in seiner Liebe erlebt hat. Dies prägt ihn immer noch und er stürzt sich noch mehr in die Arbeit, aber auch in den Alkohol, wenn er mit seinem besten Freund Tom unterwegs ist. Marc, wie er eigentlich lieber genannt wird, ist selbstbewusst, aber manchmal etwas von Vorurteilen geprägt. Er hat ein schlechtes Verhältnis zu seinen Eltern, die ihn am liebsten an der Seite einer erfolgreichen Frau sehen würden. Auch er entwickelt sich im Laufe des Buches weiter, schließt soweit wie möglich mit seiner Vergangenheit ab und wächst über sich hinaus.
In beide Charaktere konnte ich mich wirklich gut hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist emotional, spannend und dramatisch. Sie konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen, aber ist nicht unbedingt eine leichte Lektüre, denn es werden auf jeden Fall schlechte Seiten vom Leben dargestellt. Es ist insgesamt eine realistische Darstellung vom Leben und der Liebe, denn es beleuchtet gute und schlechte Seiten und Entscheidungen, die man treffen kann. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.




Bewertung
Ein bewegender, dramatischer und gefühlvoller Roman, der die dunklen und hellen Seiten des Lebens und der Liebe zeigt und mich beinahe komplett überzeugen konnte, daher gibt es


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin schon gespannt auf weitere Bücher der Autorin. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen Nadja,

    eine sehr schöne Rezension ♥
    Am liebsten würde ich das Buch jetzt direkt noch einmal lesen *g*

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen