Freitag, 27. Oktober 2017

Die Rache der zerstörten Welt - I. Reen Bow [Rezension]



Rezension – Die Rache der zerstörten Welt – I. Reen Bow (Phönixakademie 17)




Titel: Die Rache der zerstörten Welt
Originaltitel: Die Rache der zerstörten Welt
Autor: I. Reen Bow
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Science Fiction, Drama, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 84 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B0761H7BHC 




>>Die Stadt Marlin scheint nur eine von vielen Orten zu sein, an denen das Renaissance-Programm seine Verwüstungswut gezeigt hat. Ich stehe gerade in der Asche von Enderos, eine ehemalige Bodenstadt, die immer als sicher galt, weil sie in einer abgeschotteten Bucht lag.<<

Die Wahrheit kommt ans Licht
Robin und Frederik verbindet viel mehr als nur Freundschaft. Egal wie weit sie voneinander entfernt sind, spüren sie eine magische Anziehungskraft. Zwischen ihnen herrscht eine einzigartige Verbundenheit, die bereits Jenny Bish prophezeit hat. Eine Einheit, die selbst Liebe in den Schatten stellt. Erst als Mr. Gettson von Robin verlangt, Lion anzugreifen, erkennen beide, welche Bedeutung ihre Magie hat.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine dieser Personen ist Robin Bish, ein schwarzer Phönix, der über starke Kräfte verfügt. Aber sie kann diese Kräfte nicht kontrolliert nutzen und ist eine Gefahr für sich und andere. Die Menschen, die ihr wichtig sind, möchte sie um allen Preis beschützen und retten, auch wenn das sie selbst in Gefahr bringt.
Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich weiter, gerät aber auch an ihre Grenzen. Aber das gilt nicht für sie, sondern auch für die anderen Charaktere. Ich konnte mich gut in sie und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an und ist genauso spannend und durchdacht wie sein Vorgänger. Es steuert immer mehr auf ein Finale zu, auf das man als Leser gespannt wartet. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt diesmal aber einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung mit neuen Entwicklungen, die etwas schwächer als sein Vorgänger war, daher gibt es diesmal


Die Serie nähert sich ihrem großem Finale und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Dieser Teil hat mir wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Habt ihr das Buch denn schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: