Freitag, 27. Oktober 2017

Die Rückkehr - Katharina Groth [Rezension]



Rezension – Die Rückkehr – Katharina Groth (Centro 2)




Titel: Centro: Die Rückkehr
Originaltitel: Centro: Die Rückkehr
Autor: Katharina Groth
Verlag: Self-Publishing
Genre: Dystopie, Drama, Action, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 418 Seiten
Preis: 3,49€
ASIN: B00X2B4VUO 




Sehr geehrte Damen und Herren,
ich freue mich ihnen mitteilen zu können, dass am 25.01.76 das Versuchsobjekt >>Kay1258c<< wieder erfolgreich in das Programm >>Sonnenkind<< eingegliedert werden konnte. Die ersten Untersuchungen ergaben keine relevanten körperlichen Schäden.

Die Verwandlung hat begonnen...
Was würdest du tun, wenn dein Körper sich verändert, aber deine Seele danach schreit, Mensch zu bleiben?
Kay ist zurück im Centro, menschenverachtende Experimente stehen ihr bevor. Wie wird sie die körperliche und seelische Folter überstehen? Und was ist der wahre Plan, der hinter Dr. Slotans Taten steckt?
Als die ersten Vorboten des Krieges die Barrikaden des Centro durchbrechen, beginnt für Kay eine Zeit der Hoffnung und gleichzeitig ein neuer Kampf, den es zu gewinnen gilt. Doch schnell merkt sie, dass der Feind nicht nur außen lauert…

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet bis auf den Prolog aus der Sicht von Kay.
Kay ist eine junge Frau, deren Leid immer noch nicht zu Ende ist, denn nun ist wieder im Centro, wo sie weiteruntersucht werden soll. Dabei wird sie nicht als Mensch, sondern als Experiment gesehen, unabhängig davon, wie sehr Kay darunter leidet. Sie ist stark, mutig und klug, verschließt sich aber eher, als über ihre Probleme und Sorgen zu reden.
Im Laufe der Geschichte gerät sie noch mehr an ihre Grenzen als schon im vorherigen Band. Dennoch entwickelt sie sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. 

Die Geschichte spielt einige Zeit nach den Handlungen des letzten Bandes. Man erfährt wieder mehr über das Centro und andere Formen des Zusammenlebens. Ebenso erfährt man mehr über die Experimente und die Welt, die nach einem gescheiterten Experiment der Menschheit auf der Oberfläche unbewohnbar ist, und was die Menschen danach gemacht haben. Das war sehr interessant und hat einige offene Fragen geklärt. Diesmal gibt es auch einen stärkeren roten Faden als im letzten Band, sodass man das Gefühl bekommen hat, dass es alles irgendwohin führt. Das Buch konnte mich fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die mir besser gefallen hat als sein Vorgänger, daher gibt es diesmal


Nachdem ich den ersten Teil im Rahmen einer Aktion gleesen hatte, musste ich wissen, wie es weitergeht. Und dieser Teil hat mir besser und damit wirklich gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

1 Kommentar:

Daniela von Buchvogel hat gesagt…

Hallo Nadja,
mir hat der erste Teil ja auch sehr gut gefallen, so dass ich die Fortsetzung unbedingt lesen musste. Der Anfang ging ja auch hammermäßig los, aber dann schwächelte für mich die Handlung dramatisch ab. Der Fokus auf die unerwiederte Liebe zu setzen, wo schon völlig klar ist, wie das weitergeht, das hatte für mich leider Null Spannnung und hat auch die Handlung nicht weitergebracht.
Ich hab deine Rezension hier bei meiner verlinkt.
Liebe Grüße,
Daniela