Dienstag, 17. Oktober 2017

Finnian Blue Summers - Emma C. Moore [Rezension]



Rezension – Finian Blue Summers – Emma C. Moore

Titel: Finian Blue Summers
Originaltitel: Finian Blue Summers
Autor: Emma C. Moore
Verlag: Self- Publishing, Audible Studios
Genre: Romance, Drama, New Adult
Format: ungekürztes Hörbuch
Hörbuchsprecher: Moritz Pliquet, Carolin Sophie Göbel
Hörbuchdauer: 6 Stunden
Seitenzahl: 278 Seiten
Preis: 7,40€ (ungekürztes Hörbuchdownload), 8,99€ (Taschenbuch)
ASIN (ungekürztes Hörbuch): B01N10SSBN
ISBN (Taschenbuch): 9781537247670



Manche Dinge sind einfach unmöglich. Niemand wird es schaffen, mich vom Gegenteil zu überzeugen.

Die neunzehnjährige Rayne hat Wünsche. Ganz normale Wünsche für ein ganz normales Mädchen. Einmal will sie ihre Haare lila färben, unter dem Sternenhimmel schlafen oder sich ein Schmetterlings-Tattoo stechen lassen. Heimlich sammelt sie diese Wünsche in einem Wunschglas. Aber Rayne ist kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Star. Mit ihrem Geigenspiel begeistert sie ein Millionenpublikum, doch der Erfolg hat seinen Preis: Ihr dominanter Vater bestimmt über jedes Detail ihres Lebens. Als der elterliche Druck für Rayne zu groß wird, flüchtet sie sich in Schweigen und landet in einer Nobelklinik. Hier absolviert Finian ein Praktikum - und er ist sofort von dem sprachlosen Mädchen fasziniert. Mit ihm wagt Rayne nicht nur eine Reise ins sommerliche Tennessee, sondern auch den Aufbruch in ein ganz neues Leben. Ein Buch über die Liebe, das Schicksal, unmögliche Wünsche und Blaubeermarmelade.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet abwechselnd aus der Sicht von Rayne und Finian.
Rayne spielt virtuos Geige und ist weltberühmt für ihr Geigenspiel. Schon von klein auf wurde sie in diese Karriere getrimmt und ihre Eltern trafen alle Entscheidungen für sie, vor allem ihr Vater. Doch sie möchte leben und eigene Entscheidungen treffen, was ihr bisher nicht erlaubt wurde. Sie ist naiv, zurückhaltend, vorsichtig und emotional, obwohl sie eigentlich mit ihren 19 Jahren selbstständiger sein sollte.
Finian ist ein junger Mann, dessen großer Traum ist es, Medizin zu studieren und ein Medikament gegen Alzheimer zu entwickeln. Doch er stammt aus ärmlichen Verhältnissen und muss bei jeder Gelegenheit mitanpacken. Er ist liebevoll, sorgt sich um seine Familie und ist mutig und selbstständig.
Beide Charaktere entwickeln sich während der Geschichte weiter, geraten aber auch an ihre Grenzen und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in beide hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Das Leben unserer Protagonisten ist sehr unterschiedlich, weshalb sie wie aus unterschiedlichen Welten gekommen sind. Doch beide verbindet die Neugier und die schönen Momente des Lebens, denn sie wissen, dass es auch Schattenseiten gibt. Und genau das verbindet die Beiden. Es ist eine Geschichte über das Leben, was selbst in jungen Jahren nicht leicht sein kann. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen, auch wenn die Geschichte insgesamt recht vorhersehbar war. Nur das Ende kam unerwartet. Die beiden Hörbuchsprecher haben die beiden Protagonisten gut dargestellt und vertont. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine Geschichte über das Leben und die Liebe, die mich berühren konnte, aber auch vorhersehbar war, daher gibt es von mir


Auch auf dieses Hörbuch bin ich eher per Zufall aufmerksam geworden und es hat mir wirklich gut gefallen. Ich werde bestimmt noch einmal etwas von der Autorin lesen oder hören. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen oder gehört? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: