Dienstag, 24. Oktober 2017

Fluch der Magie - Ilona Andrews [Rezension]



Rezension – Fluch der Magie – Ilona Andrews (Kate Daniels 4,5)




Titel: Fluch der Magie
Originaltitel: Magic Dreams
Autor: Ilona Andrews
Verlag: Lyx
Genre: Urban-Fantasy, Drama, Romance
Format: epub
Seitenzahl: 120 Seiten
Preis: 3,99€
ISBN: 9783736301184




Ich spähte durch die Windschutzscheibe meines 93er Mustang. Vor mir erstreckte sich der Buzzard Highway als schmaler Streifen aus zerbröckelndem Asphalt und verlor sich irgendwo in der Abenddämmerung.

Die Wertigerin Dali Harimau ist geschockt, als sie Jim Shrapshire, Werjaguar und Alpha des Katzenclans, völlig geschwächt vorfindet. Eine dunkle Macht scheint ihn seiner Kräfte beraubt zu haben, und nur sie kann ihm jetzt noch helfen. Denn die unscheinbare Dali, die schon immer lieber ihren Verstand als ihre Muskeln einsetzt und bereits seit Langem heimlich für Jim schwärmt, hat ein besonderes Gespür für Magie. Nun liegt es allein an ihr, einer übernatürlichen und übermächtigen Kraft entgegenzutreten und den Mann, den sie liebt, zu retten.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Dali Harimau.
Dali ist eine Gestaltwandlerin, die sich in einen weißen Tiger verwandeln kann, was sie besonders fähig für bestimmte Magieformen macht. Deshalb ist sie auch eine der wenigen Magierinnen des Rudels und des Katzenclans. Sie ist überaus klug und begabt, leidet aber unter einer Sehschwäche und hält sich nicht für schön, weshalb sie auch ein geringeres Selbstbewusstsein trotz ihrer Fähigkeiten hat.
Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich weiter, wird stärker und selbstbewusster, gerät aber auch an ihre Grenzen. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte gibt einen Einblick in asiatische Mythologie und Legenden, was sehr interessant war. Außerdem spielen sehr interessante Charaktere eine wichtige Rolle während der Geschichte, die in sich abgeschlossen ist. Das Buch ist gut recherchiert und konnte mich fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Kurzgeschichte mit interessanten Charakteren und Ideen, die mich gut unterhalten und beinahe komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Ich bin auf diese Kurzgeschichte per Zufall gestoßen, als ich endlich wieder in diese Welt und in die Reihe abtauchen wollte. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn sie war wirklich gut, auch wenn es eine andere Protagonistin als in der Hauptreihe ist. Habt ihr die Kurzgeschichte denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat sie euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr sie noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: