Mittwoch, 25. Oktober 2017

Versuchung - Juliane Maibach [Rezension]



Rezension – Versuchung – Juliane Maibach (Necare 3)




Titel: Versuchung
Originaltitel: Versuchung
Autor: Juliane Maibach
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Drama, Romance, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 342 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B00G9FH6Q6




Die Gänge sind schmal und fensterlos. Auf seinem Weg blieb er immer wieder stehen und lauschte nach verdächtigen Geräuschen, doch bislang war alles ruhig.

Seit der Auferstehung des Occasus ist nichts mehr wie zuvor. Ganz Necare lebt in Angst und Schrecken und bereitet sich auf den bevorstehenden Kampf vor. Doch Force beschäftigt noch etwas ganz anderes: Wird sie ihre große Liebe jemals wiedersehen oder hat sie Night endgültig verloren? Ungewollt kommt sie mit der Goldenen Essenz in Berührung, findet sich plötzlich in der gefürchteten Welt der Dämonen wieder … und blickt kurz darauf in die smaragdgrünen Augen des Occasus. Gibt es für ihre Liebe womöglich doch noch eine Chance? Und wird sie die zahlreichen Gefahren, die in Incendium auf sie lauern, bestehen und nach Necare zurückfinden?

Das Buch ist hauptsächlich aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Force. Ab und an berichtet der auktoriale Erzähler aus anderen Perspektiven, um den Handlungsrahmen komplett auszufüllen.
Force ist eine junge Hexe, aber auch ein halber Mensch. Sie hat erst sehr spät ihre magischen Kräfte entdeckt, weil sie bisher noch nichts davon wusste. Doch sie ist klug, engagiert, freundlich und entschlossen, weshalb sie nun Zugang hat, auch wenn es nicht unbedingt immer einfach ist, sie zu benutzen. Doch ihr Herz gehört jemanden, den sie einfach nicht vergessen kann, auch wenn es gefährlich ist.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre Grenzen, entwickelt sich auch ein wenig weiter und wächst ebenso ein wenig über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Handlungen des Vorgängers an, doch diesmal spielt sie hauptsächlich in der Dämonenwelt, die so ganz anders ist, als man zuerst denkt. Man lernt mit Force diese kennen und damit auch die unterschiedlichen Dämonenarten, immer mit der Gefahr, dass man ihre Identität entdeckt. Man spürt, wie viele Gedanken sich die Autorin um diese Welt und seine Bewohner gemacht hat, hat aber dennoch das Gefühl, das man zu wenig erfährt, was ein wenig schade war. Dieser Band macht letztlich die Geschichte doch nun wirklich zu etwas Eigenem, wie ich erleichtert feststellen musste. Das Buch konnte mich fast von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die der Reihe ihre Eigenständigkeit aufgrund neuer Ideen wiedergibt und mich beinahe komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich darauf, die Reihe weiterzulesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es denn lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: