Donnerstag, 16. November 2017

Die Frau des Patriziers: Im Schatten der Vergangenheit - Laura Gambrinus [Rezension]



Rezension – Die Frau des Patriziers: Im Schatten der Vergangenheit – Laura Gambrinus (Milanna 2)




Titel: Die Frau des Patriziers: Im Schatten der Vergangenheit
Originaltitel: Die Frau des Patriziers: Im Schatten der Vergangenheit
Autor: Laura Gambrinus
Verlag: Cumedio Verlag
Genre: Historical, Drama, Romance, Erotik
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 237 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B06XXYL2QQ




Dicke Regentropfen prasselten unablässig gegen das Fensterglas und klopften einen unsteten Rhythmus ähnlich dem von Andreas Herzen. Die Kerzen, die den Raum sanft erhellten, warfen flackerndes Licht auf ihn.

Milanna tastet sich nach dem Verlust Alexandros nur mühsam wieder zurück ins Leben. Sie füllt die Leere mit Arbeit aus, versucht ins Familienleben hineinzufinden - sich mit ihrer Zweckehe auszusöhnen und alle Leidenschaft zu verdrängen. Aber die Wunde sitzt tief, ihre erste große Liebe bleibt unvergessen. Doch Venedig hält für die Patriziertochter einige Überraschungen bereit. Ein maskierter Fremder könnte ihr ebenso gefährlich werden wie die gefürchteten Piraten den Schiffen der Serenissima – und ganz anders, als sie glaubt...

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von verschiedenen Personen, allen voran Milanna.
Milanna ist eine junge Patrizierin, die den Verlust des Mannes, der ihr alles bedeutet hat, gemeinsam mit ihrem Mann ertragen muss, denn es geht nicht nur um ihr Geheimnis, sondern um seines. Sie ist selbstbewusst, mutig und klug, aber ist sich unsicher, wie sie anderen Männern nun in Zukunft entgegen treten soll, um ihre Leidenschaft zu stillen.
Sie gerät mehrfach in der Geschichte an ihre Grenzen, entwickelt sich aber auch ein wenig weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Dieser Band setzt ein wenig nach den Ereignissen des Vorgängers an und ist ein wenig trauriger und düsterer als der Vorgänger, aufgrund der Ereignisse im vorherigen Band. Die erotischen Szenen in diesem Band sind auch ein wenig dezenter, auch wenn sie immer noch wichtig für unsere Protagonistin sind. Auch das historische Setting rückt ein wenig gefühlt in den Hintergrund, was ein wenig schade ist. Dennoch konnte mich das Buch fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen, da manches doch recht vorhersehbar war. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die ein wenig melancholischer ist als der Vorgänger und vorhersehbarer war, weshalb mir das Buch ein wenig schlechter gefallen hat. Daher gibt es von mir diesmal


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag und der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, auch wenn sie etwas schwächer war. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es weitergeht. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: