Freitag, 24. November 2017

Running away: Und zwischen uns die Unendlichkeit - Lisa Jasmina [Rezension]



Rezension – Running away: Und zwischen uns die Unendlichkeit – Lisa Jasmina (Running with you 2)




Titel: Running away: Und zwischen uns die Unendlichkeit
Originaltitel: Running away: Und zwischen uns die Unendlichkeit
Autor: Lisa Jasmina
Verlag: Forever by Ullstein
Genre: Romance, Drama, New Adult
Format: epub
Seitenzahl: 350 Seiten
Preis: 3,99€
ISBN: 9783958181342 




Hilflos.
Ich war drauf und dran, in einen See tiefster Hilflosigkeit zu ertrinken, und das Schlimmste daran – ich wusste, dass es kein Entkommen gab.

Stella und Valentin haben sich endlich gefunden und stehen doch schon vor den Trümmern ihrer Beziehung. Das Schicksal ihrer Schwester Rosa zerreißt Stella das Herz und sie weiß nicht, ob sie jemals wieder glücklich sein kann. Aber Valentin setzt alles in Bewegung um die Liebe seines Lebens nicht endgültig zu verlieren. Schon einmal konnten die beiden sich Halt und Liebe geben. Er braucht Stella in seinem Leben und erst als es schon fast zu spät ist, realisiert Stella wie sehr sie auch Valentin braucht. Und versteht, dass es zwar nie mehr so sein wird, wie es einmal war, aber dass man dem Glück auch eine zweite Chance geben muss…

Das Buch ist Ich-Perspektive geschrieben und berichtet abwechselnd aus der Sicht von Stella und Valentin.
Stella ist eine junge Frau, die ihr Leben für das ihrer Schwester lebt und sich dabei Selbst vergisst. Gefangen in Trauer und mit einer Schutzmauer um sich herum stößt sie jeden von sich, der ihr wichtig ist. Dabei verliert sie sich selbst, denn eigentlich ist sie klug, selbstbewusst, freundlich und gutaussehend.
Valentin ist ein junger Mann, der dank Stella endlich sein Leben in den Griff bekommen hat. Er hatte eine schwere Vergangenheit mit den falschen Freunden, doch nun hilft er seinem Großvater in der Tischlerei. Doch Valentin weiß, dass er auch schwach und anfällig sein kann, denn seine Stärke zieht er aus seiner Liebe zu Stella.
Beide Charaktere geraten während der Geschichte an ihre Grenzen, entwickeln sich weiter und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut beide hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt kurz nach den Ereignissen des letzten Bandes an. Die Anziehungskraft und die Verbindung der beiden Protagonisten sind deutlich spürbar, denn sie prägt die Geschichte. Und doch müssen es beide erst wieder erkennen. Es ist eine herzzerreißende Geschichte über Selbstfindung, Liebe und Selbstschutz, die mich vom ersten Augenblick wieder gefangen und mitreißen und fesseln konnte. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die dem Vorgänger in nichts nachsteht, daher gibt es auch diesmal


Nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hat, musste ich endlich zum zweiten Teil greifen, der mir wieder wirklich richtig gut gefallen hat. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: