Mittwoch, 22. November 2017

Santa's coming to my heart - Belle Fouquet [Rezension]



Rezension – Santa’s coming to my heart – Belle Fouquet (Santa-Trilogie 1)




Titel: Santa’s coming to my heart
Originaltitel: Santa’s coming to my heart
Autor: Belle Fouquet
Verlag: Self-Publishing
Genre: Drama, Erotik, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 170 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B017PFD6YY




„Vorsicht, glatt!“ Zu spät höre ich einen Mann hinter mir rufen und lande komplett auf dem Rücken liegend im Schnee, unter dem es wohl doch rutschiger war als gedacht. 

Tessa trifft auf der Weihnachtsfeier ihrer Firma einen gutaussehenden Nikolaus und fühlt sich stark zu ihm hingezogen. Umso mehr erschrickt sie, als sich besagter Nikolaus wenig später als der Sohn des Inhabers und noch dazu als ihr neuer Chef Nick entpuppt. Aber nicht nur das: Tessa erkennt in Nick ihre Jugendliebe wieder. Schmerzlich fühlt sie sich an die Vergangenheit erinnert, in der ihr Herz in tausend Stücke gerissen wurde. Tessa versucht fortan, Nick aus dem Weg zu gehen. Ein rasantes Katz-und-Maus-Spiel mit viel Witz, Leidenschaft und Missverständnissen beginnt.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Tessa.
Tessa arbeitet in der Personalabteilung bei einer Firma, die sie beruflich zu dem Menschen gemacht hat, der sie ist. Sie hat kein Problem mit unliebsamen Aufgaben und fühlt sich bei ihren Kollegen pudelwohl. Doch sehnt sie sich nach einer beruflichen Neuorientierung, ohne dass sie es weiß. Sie ist klug, selbstbewusst, aber tief in sich drin immer noch das schüchterne Mädchen von damals.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre Grenzen und entwickelt sich mehr oder weniger weiter. Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken mehr oder weniger nachvollziehbar.

Unsere beiden Protagonisten Nick und Tessa verbindet eine gemeinsame Vergangenheit und eine gemeinsame Liebe und Leidenschaft, die sie beide nicht vergessen habe. Probleme haben sie auseinandergebracht, doch anstatt sich damit auseinanderzusetzen, nutzen sie viel mehr ihre Leidenschaft aus und stürzen sich Hals über Kopf in etwas. Das war einerseits verständlich, andererseits hat es mich einfach nur frustriert. Ein weiteres Problem an der Geschichte war der nur relativ lose Handlungsstrang und die Aneinanderreihung von Szenen. Beide Charaktere hätten mehr Zeit und mehr Gespräche gebraucht, damit es für mich authentisch herübergekommen wäre. Allgemein hätten der Geschichte einfach mehr Seiten, mehr Handlung und mehr Zeit für die Nebencharaktere auch zusätzlich gut getan. So konnte mich das Buch leider nicht so fesseln und mitreißen wie erhofft. Die erotischen Szenen sind zwar gut dargestellt, nehmen aber ein wenig Überhand. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein mehr oder weniger gelungener Auftakt, der mehr Zeit und Seiten gebraucht hätte, um authentisch zu wirken. So wirkte alles zu überstürzt und aneinandergeworfen, daher gibt es von mir nur


Ich weiß nicht, was ich von dem Buch erwartet hatte, aber ich weiß, dass es definitiv mehr gewesen wäre. Ich hoffe, die Fortsetzungen werden besser und tiefer, denn das Buch war nur in Ordnung. Leider nicht mehr. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: