Freitag, 29. Dezember 2017

Blaze - Vivien Summer [Rezension]



Rezension – Blaze – Vivien Summer (Die Elite 3)




Titel: Blaze
Originaltitel: Blaze
Autor: Vivien Summer
Verlag: Carlsen Impress
Genre: Dystopie, Drama, Romance, Action
Format: epub
Seitenzahl: 346 Seiten
Preis: 3,99€
ISBN: 9783646603392




Sie drückte sich an die Wand und beobachtete über den Parkplatz vorm Krankenhaus, wie Christopher darin verschwand. Auch wenn er sich dabei mehrmals umsah, entdeckte er sie nicht.

**Auch die Liebe kann dich verbrennen**
Die Lage in New America hat sich grundlegend verändert. Standen die Träger außergewöhnlicher Fähigkeiten bis eben noch an der Spitze der Gesellschaft, werden sie nun vom Staat selbst verfolgt. Dass Malia unter ihnen zusätzlich eine Besonderheit darstellt, scheint sich wie ein Fluch auf sie zu legen. Wieder einmal ist es ihr ehemaliger Mentor Chris, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt, aber seine Nähe entfacht ein Feuer in ihr, das nichts mehr mit ihrem Element zu tun hat. Nach seinem erneuten Verrat wäre es an der Zeit, ihm ein für alle Mal den Rücken zu kehren, aber Malia kann nicht anders, als dem attraktiven Bad Boy eine letzte Chance zu geben und ihm ihr Leben anzuvertrauen…

Das Buch ist hauptsächlich aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Malia Lawrence. Nur der Prolog ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben.
Malia ist eine mächtige Feuer-Elementaristin, die gerade erst ihre Ausbildung bei der Armee von New America begonnen hat, als die Welt, die sie kannte, sich verändert. Sie ist immer noch nicht der ganzen Situation gewachsen, auch wenn sie sich der Bedeutung ihrer Fähigkeiten bewusst ist. Außerdem ist sie immer noch ein Spielball und naiv, der erst langsam lernt eigene Entscheidungen zu treffen. Sonst ist sie noch mutig und stärker, als sie es für mich möglich hält.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre Grenzen, entwickelt sich weiter und wächst ein wenig über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an die Ereignisse des Vorgängers an und ist noch ein wenig düsterer und spannender als der Vorgänger. Dennoch hatte ich auch in diesem Teil das Gefühl, das die Gesamthandlung zu wenig vorangeht, auch wenn der rote Faden nun langsam offensichtlich ist. Ein weiterer wichtiger Bestandteil sind die Charaktere, allen voran Christopher und Malia. Das Buch konnte mich fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen, denn manche Dinge waren doch vorhersehbar. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die mir ähnlich gut gefallen hat wie sein Vorgänger, daher gibt es auch diesmal


Nach dem letzten Teil war ich neugierig auf diesen Teil, wie die Handlung nun vorangeht. Auch dieser Teil hat mir gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: