Samstag, 30. Dezember 2017

Dort, wo du bist - Jessica Winter [Rezension]



Rezension – Dort, wo du bist – Jessica Winter (Julia & Jeremy 3)




Titel: Dort, wo du bist
Originaltitel: Dort, wo du bist
Autor: Jessica Winter
Verlag: Self-Publishing
Genre: Drama, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B0788W5J2P





Ich konnte nicht behaupten, dass mein Leben jemals besonders leicht gewesen wäre oder ich viele Vorurteile gehabt hätte. Ganz im Gegenteil, ich habe immer verdammt hart gearbeitet und gekämpft, um das zu bekommen, was ich mir in den Kopf gesetzt habe. 

Wie weit würdest du gehen, wenn die Person, die du liebst, unerreichbar scheint?
Der zweiundzwanzigjährige Max hat ein Ziel vor Augen, das er um nichts in der Welt aufs Spiel setzen möchte. Je näher er jedoch der geheimnisvollen Andy kommt, desto mehr geraten seine Pläne durcheinander. Und auch Andy fällt es immer schwerer, gegen ihr Herz anzukämpfen. Bei Max fühlt sie sich zum ersten Mal seit langem sicher. Bald schon können beide ihre Gefühle nicht länger leugnen. Doch das Leben schreibt seine eigene Geschichte und Andy verschwindet von heute auf morgen. Max muss ihren Verlust hinnehmen, wenngleich ihn die Erinnerungen und Fragen an sie nie loslassen. Siebzehn Jahre später steht Andy unerwartet vor ihm und bringt seine ganze Welt ins Wanken…

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet über zwei Zeitebenen – die Vergangenheit vor siebzehn Jahre und die Gegenwart – aus der Sicht von Andy und Max.
Max ist ein taltentierter Footballspieler, dessen Traum es ist für die NFL zu spielen, weshalb er alles andere hinter seinen Traum und sein Studium setzt. Er ist freundlich, setzt sich für die Menschen, die ihm etwas bedeuten ein und vernachlässigt sich dabei gerne selbst.
Andy hat eine schwere Jugend hinter sich und eine Schuld auf sich geladen, die sie niemals loswerden wird. Auch wenn sie neu an der Uni anfängt und studiert, so lastet die Schuld schwer auf sie, sodass sie nie zu dem Menschen werden kann, der sie eigentlich sein will. Andy ist stark, aber hat auch eine schwache Seite, die sie nur selten jemanden zeigt, da sie bereits jetzt das schwarze Schaf der Familie ist.
Im Laufe der Geschichte geraten beide Charaktere an ihre Grenzen, wachsen über sich hinaus und entwickelt sich weiter. Ich konnte mich wirklich gut in beide hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Das Buch setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an, auch wenn diesmal andere Protagonisten im Vordergrund stehen. Die Geschichte hat damit auch andere Schwerpunkte, aber sie ebenso emotional wie die Vorgänger. Es gibt wieder wichtige Themen, die die Autorin gekonnt in die Geschichte verpackt, ohne das es überladen wirkt. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es konnte mich emotional berühren. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung mit anderen Protagonisten, die mich ebenso tief berühren konnte wie sein Vorgänger und mir genauso gut gefallen hat, daher gibt es von mir verdiente


Nachdem mir die ersten beiden Teile so gut gefallen hatten, wusste ich, dass ich diesen Teil auch unbedingt lesen musste. Das Buch hat mir wirklich richtig gut gefallen und ich werde bestimmt wieder was von der Autorin lesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: