Dienstag, 16. Januar 2018

Flüsternde Dunkelheit & Königliches Blut - Astrid Freese [Rezension]



Rezension – Flüsternde Dunkelheit & Königliches Blut – Astrid Freese (Götterbann 1&2)



Titel: Götterbann: Sammelband
Originaltitel: Götterbann: Flüsternde Dunkelheit & Götterbann: Königliches Blut
Autor: Astrid Freese
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Science Fiction, Drama, Action, Romance, Erotik
Format: epub / mobi
Seitenzahl: ca. 800 Seiten
Preis: 2,99€ (Veröffentlichungspreis)
ASIN: B078YQLVMM




Der Tod war nicht gefühllos – das war er seit Anbeginn der Zeit nicht. Vor allem, wenn Zhaabitz ihn brachte.

Mystische Welten, das abgrundtief Böse und die große Liebe, die alles retten oder zu zerstören vermag.
Die Erde im 23. Jahrhundert…
 

Götterbann – Flüsternde Dunkelheit (Teil 1)
Die taffe 25jährige Diana ist Kapitän eines Erkundungsraumschiffs, welches unter höchst merkwürdigen Umständen droht, in die Sonne zu stürzen. Diana hat den sicheren Tod vor Augen, bis sie in letzter Sekunde von dem attraktiven, aber auch geheimnisvollen Halbgott Arun gerettet wird. Unvermittelt findet sie sich in einer sagenumwobenen Welt wieder, die ihr seltsam vertraut erscheint. Als Dank für die Rettung soll sie Arun mithilfe ihrer seherischen Fähigkeiten aus einer Falle befreien. Bevor sich Diana versieht, wird sie immer tiefer in diese mystische Welt hineingezogen, in der nichts ist, wie es scheint. Denn das Böse wartet nur darauf, dass Arun und Diana zueinander finden, weil ihre Liebe der Schlüssel zum Erfolg seines mörderischen Plans ist…
 

Götterbann – Königliches Blut (Teil 2)
Sie ist eine Göttin, eine Hüterin des Lebens. Er ist ein Schattenkrieger, ein Werkzeug des Todes.
Und trotzdem hat das Schicksal Yarina und Shaahin füreinander bestimmt. Eine Bestimmung, der sie nicht entfliehen können, nicht einmal im Totenreich …
Für Yarina beginnt ein wahrer Albtraum, als sie vom Rat der Götter um Hilfe gebeten wird. Mit ihrer göttlichen Gabe soll sie herausfinden, ob einer der ihren ein Verräter ist. Die Zeit drängt, denn die Zeichen mehren sich, dass dem Götterreich Shahura ein furchtbarer Krieg bevorsteht. Yarina muss sich ihrer größten Angst stellen und ins Totenreich gehen, doch die Unterwelt ist nicht für die Lebenden bestimmt. Ein gefährliches Spiel um ihre Seele beginnt, bei dem ihr ausgerechnet der Rachegott Shaahin hilft. Ungewollt werden beide in die finsteren Pläne der Totengöttin verstrickt, die durch Yarina und Shaahins Liebe plant, alles göttliche und irdische Leben zu vernichten…

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen. Während im ersten Teil noch der Fokus auf Diana und Arun gelegt wird, wird im zweiten Teil aus der Sicht von sechs verschiedenen Personen berichtet.
Diana ist ehrgeizig, klug, mutig und schön. Sie ist trotz ihres jungen Alters bereits Kapitän eines Erkundungsraumschiffes, was nicht von allen gerne gesehen wird. Doch sie ist wirklich gut und sie hat sichre Position hart gearbeitet, weshalb sie auch von ihrer Crew akzeptiert wird und ihre Autorität nicht in Frage gestellt wird, denn sie will das Beste für ihre Crew, weshalb sie gerne auch sich selbst hinten anstellt, denn sie will sich beweisen, dass sie zurecht bereits Kapitän ist.
Ich konnte mich wirklich gut in sie und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Sie entwickeln sich weiter, geraten an ihre Grenzen und wachsen über sich hinaus.

Die Geschichte spielt in unserer Zukunft, in der die Menschheit das All erkundet und sich weiter entwickelt hat. Doch nicht nur die Zukunft der Menschheit spielt eine Rolle, sondern auch die sumerische Mythologie, über die man nach und nach immer mehr erfährt. Nur die ganzen sumerischen Namen waren im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, weil auch die Mythologie mir eher unbekannt war. Dennoch konnte mich das Buch von Beginn an fesseln und mitreißen. Die erotischen Szenen sind gut beschrieben und passen gut in die Geschichte. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Doppelband mit tollen Ideen und interessanten Genre-Mix und Charakteren, der mich komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir verdiente


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Vorabrezensionsexemplares im Rahmen der Buchexpedition danken. Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich werde bestimmt noch was von der Autorin lesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: