Mittwoch, 28. Februar 2018

Wolfspack - Amber Auburn [Rezension]



Rezension – Wolfspack – Amber Auburn (Academy of Shapeshifters 2) 




Titel: Wolfspack
Originaltitel: Wolfspack
Autor: Amber Auburn
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 84 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B01F0I3T5E




Du gehörst zu mir, Lena.
Ich spürte es immer noch – das leichte Kribbeln in meinem Bauch, allein bei dem Gedanken daran, wie er mich berührt hatte.

»Du wirst kämpfen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Für dich. Für das Leben, das du führen könntest. Du musst dich nur entscheiden.«
Nachdem Lena endlich im Camp angekommen ist, warten weitere harte Prüfungen auf sie. Zum Rudel der Can zugehörig entstehen erste Zwistigkeiten zwischen ihr und einigen Fel. Doch selbst in ihren eigenen Reihen erfährt sie nicht nur Freundlichkeit. Um Janis näher zu kommen, muss sie Zofias Zorn in Kauf nehmen, die mit ihrer Wahl ganz und gar nicht einverstanden ist. Hinzu kommt, dass Rajani von ihr verlangt, für die Fel zu spionieren. Lena fühlt sich zwischen den Fronten nicht wohl und sucht nach einem Ausweg.
Als einige Lehrer immer häufiger das Camp verlassen, anstatt zu unterrichten, fällt auch dem letzten Schüler auf, dass etwas ganz und gar nicht stimmt...

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Lena.
Lena liebt die Natur und hat gerade erst erfahren, dass sie eine Gestaltwandlerin ist und ihr Tier ein Fuchs ist. Sie ist ein wenig naiv und freundet sich entgegen ihrer Zugehörigkeit zu den Can mit einigen Fel an, vor allem mit ihrer neuen Mitbewohnerin, was das Camp durcheinander wirft. Lena wird zur Zielscheibe, ist unsicher und muss erst lernen, was es heißt, einen Fuchs in sich zu haben.
Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Sie entwickelt sich ein wenig weiter, gerät an ihre Grenzen und wächst über sich hinaus.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an und man erfährt, wie das Camp weiter strukturiert ist und wie die unterschiedlichen Gruppen organisiert ist. Dies ist der Natur nachempfunden, weshalb es für mich nicht wirklich viel Neues war, auch wenn es passend war. Es passiert zwar die eine oder andere neue Entwicklung, aber irgendwie warte ich noch auf den Punkt, an dem die Geschichte mich nicht mehr loslassen kann. Das Buch konnte mich dennoch irgendwie fesseln und mitreißen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die neue alte Entwicklungen bringt und mir ähnlich gut wie der Vorgänger gefallen hat, daher gibt es auch diesmal


Ich hatte gehofft, langsam herauszufinden, warum die Serie so beliebt ist, aber leider hat mir dieser Teil nur gut gefallen. Ich hoffe, das ändert sich noch. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Lileyna - Michaela Feitsch [Rezension]



Rezension – Lileyna – Michaela Feitsch (Die Stundenwelt 3) 




Titel: Die Stundenwelt: Lileyna
Originaltitel: Die Stundenwelt: Lileyna
Autor: Michaela Feitsch
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Science Fiction, Drama, Romance, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 212 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B0796PV5FN




Die Luft schlug Wellen, verband sich mit dem trockenen Erdreich und wirbelte einen Hauch von Zeit auf.
Bryns Füße berührten den sandigen Untergrund.

***Die Gegenwart hat nur eine Zukunft, solange sich die Vergangenheit ändert.***
Lileyna lebt seit Jahren wohlbehütet hinter den Klostermauern des Novizenordens. Ein Tag ist wie der andere: Beten, Gartenarbeit und wieder beten. Doch plötzlich entführt sie ein Fremder aus dem sicheren Kloster und stößt sie in eine ihr unbekannte Welt. Er zwingt sie, ihm bei seinen unerklärlichen Vorhaben zu helfen. Doch was er eigentlich genau von ihr erwartet, kann Lileyna nur ahnen.
Ein Abenteuer voller Magie und riskanten Gratwanderungen beginnt.
Auf ihrer turbulenten Reise durch die Stundenwelt erfährt Lileyna mehr über ihren Glauben und die Novizen, entdeckt die Macht der Liebe und erkennt ihre wahre Bestimmung.
Doch wird sie es auch tatsächlich schaffen, sich selbst vor dem Schlimmsten zu bewahren?

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet hauptsächlich aus der Sicht von Lileyna.
Lileyna ist Mitglied eines Ordens, der sich dem Schöpfer der Stundenwelt und der Geschichte verschrieben hat. Sie glaubt an die Macht von ihm und weiß, wie die Stundenwelt funktioniert. Lileyna, die zeitweise der Einfachheit halber Lily genannt wird, ist klug, unsicher und naiv. Sie wirkt eher wie ein Mitläufer, der erst nach und nach ein wenig über sich hinauswächst. Ich konnte mich mehr oder weniger gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt diesmal hauptsächlich in der dritten Stunde, wo die Menschheit sich wieder anders entwickelt. Auch Zeitreisen spielen wieder eine Rolle, ebenso bekannte Charaktere tauchen wieder auf, auch wenn wir eine andere Protagonistin haben. Man spürt, wie viel Gedanken sich die Autorin um diese Stunde und die Welt hinter der Welt gemacht hat, denn alles wirkt wirklich gut ausgearbeitet. Es war wunderbar, mehr darüber zu erfahren und neue Dinge zu erkunden. Das einzige Problem, welches ich mit der Geschichte neben der schwachen Verbindung zur Protagonistin hatte, war die Liebesgeschichte, die für mich unwirklich und unpassend war, so überhaupt nicht nachvollziehbar. Ansonsten hat die Autorin eine wirklich gelungene Geschichte geschrieben. Das Buch konnte mich fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die neue Aspekte einbringt und die Welt weiter ausschmückt, aber die durch die Liebesgeschichte und die Protagonistin in meinen Augen schwächer war als der Vorgänger. Dennoch konnte mich die Geschichte gut unterhalten, daher gibt es von mir


Ich habe lange auf diese Fortsetzung gewartet und ich bin froh, dass sie endlich erschienen ist und ich sie lesen konnte. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil oder das nächste Buch der Autorin. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Montag, 26. Februar 2018

Ankündigung Blogtour "Zimt und Zitrone: Bergamotte"



Ankündigung Blogtour „Zimt und Zitrone: Bergamotte“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eine weitere Blogtour ankündigen und zwar zu dem Buch „Zimt und Zitrone: Bergamotte“ von Ambra Lo Tauro.


Damit ihr ein wenig mehr über das Buch erfahren könnt, habe ich an dieser Stelle den Klappentext für euch:
Bo liebt die Frau seines besten Freunds Nick. Die beiden Männer erwarten, dass sie sich für einen von ihnen entscheidet. Dani trifft keine Wahl. Im Beziehungschaos, das folgt, entdecken die Freunde, wie sehr auch sie sich zueinander hingezogen fühlen. Aus dem Paar wird ein Trio.
Die Eltern der drei gehen unterschiedlich mit ihrem Lebensstil um. Nick, Dani und Bo erkennen, wie stark der Einfluss ihrer Herkunft noch heute ist. Sie ringen um die Anerkennung der älteren Generation ebenso wie um die ihrer Kinder.
Die Sehnsucht nach einem konventionellen Familienleben mündet für Bo in einer Ehe. Sie scheitert. Er akzeptiert, dass es für ihn keinen einfachen Weg gibt.
Unter Bos Führung entdeckt Nick die Lust am Schmerz. Kann er, der gefeierte Rockstar, sich mit all seinen Bedürfnissen annehmen? Wie fügt sich Dani ein? Erweist Bo sich als würdig, sich ihm hinzugeben?
Die fehlenden Puzzleteile, die Geschichte der Männer aus „Zimt & Zitrone”.

Habe ich euer Interesse geweckt? Ich hoffe doch. Falls ihr euch unsicher seid oder mehr erfahren wollt, merkt euch folgenden Termin vor:


Wie ihr seht, ist die Tour bereits heute gestartet und zwar bei Annika von Anduria Recca. Schaut also vorbei, wenn ich euch neugierig gemacht habe. Es erwarten euch interessante Themen rund um das Buch. Es gibt auch etwas zu gewinnen, also schaut vorbei.

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Montag, 19. Februar 2018

Der Himmel in meiner Nähe - Jo D. Shannon [Rezension]



Rezension – Der Himmel in meiner Nähe – Jo D. Shannon




Titel: Der Himmel in meiner Nähe
Originaltitel: Der Himmel in meiner Nähe
Autor: Jo D. Shannon
Verlag: Hawkify Books
Genre: Romance, Drama, Thriller
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 360 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B0781MY166




Eine einzige Entscheidung formt unser Schicksal.
Warum handeln wir, wie wir handeln?

Ein Ex-Soldat in den Fängen seiner Vergangenheit.
Eine junge Frau, die ihre große Liebe verloren hat.
Zwei zerbrochene Seelen treffen aufeinander und plötzlich stellt sich die Frage: Würdest du auch dann hinter die Fassade eines Menschen blicken, wenn du weißt, dass es dein Leben für immer verändern wird?
Evie bleibt mit ihrem kleinen Sohn alleine zurück, als ihre große Liebe Jake bei einem schweren Verkehrsunfall stirbt. Stück für Stück kämpft sie sich ins Leben zurück und hält ihrem Kind zuliebe durch. Am Ende ihrer Kräfte taucht unerwartet Logan auf und bringt Evies Gefühlsleben heillos durcheinander.
Doch nicht nur Evie, sondern auch Logan hadert mit dem Schicksal – denn das plötzliche Auftauchen des ehemaligen Soldaten ist keineswegs ein Zufall…

Das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet abwechselnd aus der Sicht von Evie und Logan. Nur der Prolog ist aus der Sicht von Jake geschrieben.
Evie ist eine junge Frau, die ihren Mann verloren hat, und deshalb in großer Trauer versinkt. Nur ihr Sohn treibt sie voran, der an dem Verlust seines Vaters zu knabbern hat. Sie ist klug, mutig und lebenslustig, hat aber sich selbst verloren.
Logan ist ehemaliger Soldat, den ein Versprechen zu Evie treibt. Er ist entschlossen, einfühlsam, aber hat auch innere Dämonen zu bekämpfen. Tief in sich drinnen ist er verletzlich und sperrt andere lieber aus als darüber zu reden.
Im Laufe der Geschichte geraten beide an ihre Grenzen, wachsen über sich hinaus und entwickeln sich weiter. Ich konnte mich wirklich gut in beide hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Das Buch ist eine Geschichte über Verlust, Geheimnisse, Hoffnung und Liebe mit irischer Kulisse. Sie wirkt echt und aus dem Leben gegriffen, aber bringt auch neue Aspekte hinein, die mich überraschen konnten und der Geschichte einen eigenen Touch verleihen. Dennoch wird sich auf die Personen und ihre Geschichte konzentriert. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Roman mit ernsten Themen, welcher mich berühren, überraschen und mitreißen konnte, daher gibt es von mir verdiente


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin gespannt auf weitere Bücher der Autorin. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja