Mittwoch, 7. Februar 2018

Vollendung - Juliane Maibach [Rezension]



Rezension – Vollendung – Juliane Maibach (Necare 5)




Titel: Vollendung
Originaltitel: Vollendung
Autor: Juliane Maibach
Verlag: Self-Publishing
Genre: Fantasy, Drama, Romance, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 360 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B00MXVMPTI




Das Gewölbe war finster, kalt und aus blankem, nacktem Stein. An den Wänden waren mehrere Eisenketten befestigt, die bei jeder Bewegung laut klirrten.

Seit sich Force vor den Augen der Radrym offen zu Devil bekannt hat, wird sie in Baras gefangen gehalten. Die Welten sind getrennt und das Gerichtsurteil, das über ihre Zukunft entscheiden soll, scheint bereits festzustehen, und so glaubt sie nicht mehr daran, ihre große Liebe jemals wiederzusehen.
Aber dann sieht sie in einer Vision, dass die Magister einen schrecklichen Plan verfolgen, dessen Umsetzung nicht nur Devil gefährden würde, sondern auch den endgültigen Untergang aller Welten mit sich brächte:
Auch ich konnte die Hitze spüren. Die Kraft, die gerade entfesselt worden war und alles vernichtete, war nun frei. Ich konnte nicht mehr atmen, spürte nur, wie alles um mich herum verschwand, sich auflöste und ausgelöscht wurde. Ich fühlte, dass absolut nichts dieser immensen Kraft standhalten konnte; nicht einmal die Grenzen, die die einzelnen Welten mittlerweile voneinander trennten. Die Wucht der Explosion reichte bis in jeden Winkel aller Welten und löschte jegliches Leben aus. Die Apokalypse war gekommen…
Wird sie es schaffen, sich aus der Gefangenschaft zu befreien und das Ende der Welten zu verhindern? Auf wessen Unterstützung wird sie dabei hoffen können und ist ihre Liebe zu Devil wirklich für immer verloren?

Das Buch ist hauptsächlich aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Force. Ab und an gibt es Abschnitte, die aus der Sicht eines auktorialen Erzählers berichten und verschiedene Personen als Protagonisten haben.
Force ist eine Mischava, eine halbe Hexe mit menschlichen Wurzeln, die auch über die Gabe einer Divina verfügt, also in die Zukunft und in die Vergangenheit von Menschen sehen kann. Doch das halten sie und ihre Freunde geheim, denn ansonsten würde sie eingesperrt werden. Sie ist klug, mutig und entschlossen, aber manchmal auch ein wenig naiv und unvorsichtig.
Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich weiter, wird stärker und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt beinahe direkt an den Ereignissen des Vorgängers an, spielt aber nicht nur in Necare, sondern auch wieder in Incendium, der Welt der Dämonen, was der Geschichte gut getan hat. Mit Incendium hat die Autorin eine Welt geschaffen, die interessant, einzigartig und gut durchdacht ist. Leider erfährt man immer noch zu wenig, auch wenn neue Fakten auftauchen, die die Welt noch ein wenig reicher machen. Ansonsten wirkt der Abschlussband ein wenig überhastet und abrupt, was einerseits schade war, denn ich wäre gerne noch tiefer in Incendium abgetaucht, aber insgesamt zum Zeitablauf und dem Drängen innerhalb der Geschichte gepasst hat. Das Buch konnte mich wieder mehr fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen, da der eine oder andere Aspekt doch vorhersehbar war. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Abschluss, der wieder die Stärken der Reihe hervorgehoben und mehr Tempo hatte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen - und auch wenn mir ihre Midnight Eyes Reihe besser gefallen hat. Habt ihr das Buch oder die Reihe bereits gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: