Mittwoch, 28. Februar 2018

Wolfspack - Amber Auburn [Rezension]



Rezension – Wolfspack – Amber Auburn (Academy of Shapeshifters 2) 




Titel: Wolfspack
Originaltitel: Wolfspack
Autor: Amber Auburn
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 84 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B01F0I3T5E




Du gehörst zu mir, Lena.
Ich spürte es immer noch – das leichte Kribbeln in meinem Bauch, allein bei dem Gedanken daran, wie er mich berührt hatte.

»Du wirst kämpfen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Für dich. Für das Leben, das du führen könntest. Du musst dich nur entscheiden.«
Nachdem Lena endlich im Camp angekommen ist, warten weitere harte Prüfungen auf sie. Zum Rudel der Can zugehörig entstehen erste Zwistigkeiten zwischen ihr und einigen Fel. Doch selbst in ihren eigenen Reihen erfährt sie nicht nur Freundlichkeit. Um Janis näher zu kommen, muss sie Zofias Zorn in Kauf nehmen, die mit ihrer Wahl ganz und gar nicht einverstanden ist. Hinzu kommt, dass Rajani von ihr verlangt, für die Fel zu spionieren. Lena fühlt sich zwischen den Fronten nicht wohl und sucht nach einem Ausweg.
Als einige Lehrer immer häufiger das Camp verlassen, anstatt zu unterrichten, fällt auch dem letzten Schüler auf, dass etwas ganz und gar nicht stimmt...

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Lena.
Lena liebt die Natur und hat gerade erst erfahren, dass sie eine Gestaltwandlerin ist und ihr Tier ein Fuchs ist. Sie ist ein wenig naiv und freundet sich entgegen ihrer Zugehörigkeit zu den Can mit einigen Fel an, vor allem mit ihrer neuen Mitbewohnerin, was das Camp durcheinander wirft. Lena wird zur Zielscheibe, ist unsicher und muss erst lernen, was es heißt, einen Fuchs in sich zu haben.
Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Sie entwickelt sich ein wenig weiter, gerät an ihre Grenzen und wächst über sich hinaus.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an und man erfährt, wie das Camp weiter strukturiert ist und wie die unterschiedlichen Gruppen organisiert ist. Dies ist der Natur nachempfunden, weshalb es für mich nicht wirklich viel Neues war, auch wenn es passend war. Es passiert zwar die eine oder andere neue Entwicklung, aber irgendwie warte ich noch auf den Punkt, an dem die Geschichte mich nicht mehr loslassen kann. Das Buch konnte mich dennoch irgendwie fesseln und mitreißen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die neue alte Entwicklungen bringt und mir ähnlich gut wie der Vorgänger gefallen hat, daher gibt es auch diesmal


Ich hatte gehofft, langsam herauszufinden, warum die Serie so beliebt ist, aber leider hat mir dieser Teil nur gut gefallen. Ich hoffe, das ändert sich noch. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: