Donnerstag, 15. Februar 2018

Zimt und Zitrone - Ambra Lo Tauro [Rezension]



Rezension – Zimt und Zitrone – Ambra Lo Tauro (Zimt und Zitrone 1)




Titel: Zimt und Zitrone
Originaltitel: Zimt und Zitrone
Autor: Ambra Lo Tauro
Verlag: Brokatbook Verlag
Genre: Erotik, Drama, Romance, Gay-Romance, Thriller
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 489 Seiten
Preis: 5,99€
ASIN: B06Y6CPFGD




Ein Sonnenstrahl weckte Dani. Mit geschlossenen Lidern horchte sie in sich hinein.

Als alleinerziehende Mutter fehlt es Dani an Zeit und Geld. Sie lernt den Rockstar Nick kennen und kann nicht fassen, dass er sich in sie verliebt. Einblicke in sein Leben auf Konzerttournee lassen sie sich wie im Traum fühlen. Wenig traumhaft dagegen ist Nicks Untreue und dass er ihr einen wichtigen Punkt seines Lebens verschwiegen hat. Kann sie ihm vertrauen? Ein weiterer Betrug wirft sie aus der Bahn. Trost findet sie bei Nicks bestem Freund Bo. Der Stein, der dadurch ins Rollen gerät, verändert alles.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Dani.
Dani ist Mutter, Ex-Frau und lebt mit ihren beiden Kindern zusammen, die auch immer eine gewisse Zeit bei ihrem Vater verbringen. Sie ist durchorganisiert, versucht Arbeit, Alltag und das Leben mit den Kindern bestmöglich zu kombinieren, worunter meist ihr eigenes Privatleben leidet. Und doch geht sie auf ihre eigene Art und Weise durchs Leben, die nicht unbedingt jeder versteht.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre Grenzen, entwickelt sich weiter und wächst über sich hinaus. Sie findet mehr denn je zu sich selbst und ihrem Glück. Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte zeigt eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit einem etwas anderen Blick auf das Leben. Er ist ein wenig gesellschaftskritisch, denn es werden ungewöhnliche Lebensformen sowie das Leben in der Öffentlichkeit thematisiert, was durchaus interessiert. Dazwischen gibt es immer wieder erotische Szenen, die gut beschrieben sind, aber mich nicht unbedingt abholen konnten. Auch gibt es immer wieder Zeitsprünge innerhalb der Geschichte, die zwar nicht störend sind, aber vielleicht ein wenig zu viele sind. Vielleicht wäre es besser gewesen, das auf eine andere Art und Weise umzusetzen. Dennoch werden die meisten Fragen beantwortet und die wichtigsten Lebensabschnitte in Danis Leben gezeigt, die mit Bo und Nick zu tun haben. Das Buch konnte mich fesseln und mitreißen. Es bietet mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Auftakt mit einem interessanten Thema innerhalb der Geschichte, die mich leider nicht immer abholen konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch gut gefallen und ich werde auch die Fortsetzung lesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: