Samstag, 3. März 2018

Der Feind in mir - Nicole Böhm [Rezension]



Rezension – Der Feind in mir – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächter 18)




Titel: Der Feind in mir
Originaltitel: Der Feind in mir
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban-Fantasy, Drama, Romance, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 160 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B01N01TILA




War es das gewesen?
Akil stand in dem unterirdischen Tempel vor den beiden versteinerten Körpern von Nawid und seiner Prinzessin und starrte in das Loch, in das er soeben die Münze geworfen hatte.

Für Akil zählt es: Hat er die richtige Entscheidung getroffen und den Dämon für immer gebannt, oder geht das Chaos erst los?
Auch Keira muss sich diese Frage stellen. Gemeinsam mit ihrer Erzfeindin reist sie auf Logans verlassenes Anwesen und sucht nach einer Möglichkeit, Jaydee zu finden. Noch weiß sie nicht, wie sehr ihre Hilfe vonnöten ist, denn Jess ist Anthony mittlerweile hilflos ausgeliefert. Auch Jaydee kann nichts mehr tun, um die Situation zu entschärfen. Gelähmt und unfähig zu handeln, muss er mit ansehen, wie Jess in Lebensgefahr schwebt.

Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Die Ich-Erzähler sind Jessamine und Jaydee, der auktoriale Erzähler berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine davon ist Keira, eine Kämpferin, die nun als Jess‘ Beschützerin sich mit ihrer ärgsten Feindin verbündet hat, um ihr Leben zu retten und sie zu finden. Dabei geht sie Wege, die sie bisher vermieden hat, findet aber zu ihren alten Prinzipien zurück. Sie ist stark, mutig und entschlossen.
Im Laufe der Geschichte entwickeln sich die Charaktere ein wenig weiter, geraten an ihre Grenzen und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in alle hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Handlungen des Vorgängers an, die Ereignisse laufen zusammen und die Gefahr scheint größer denn je. Die Gefahr ist in der Atmosphäre allgegenwärtig, ebenso wie die Charaktere, die die Geschichte ausmachen. Es werden einige Fragen beantwortet, auch wenn noch andere Fragen offen bleiben. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es bietet einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die mich ebenso komplett überzeugen konnte wie sein Vorgänger, daher gibt es von mir


Ich bin froh, dass ich die Serie endlich weiterlesen konnte. Das Buch hat mir wieder wirklich richtig gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil, da es langsam mehr und mehr auf ein Finale zusteuert. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: