Donnerstag, 29. März 2018

Fieber - Nicole Böhm [Rezension]


Rezension – Fieber – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächter 19)




Titel: Fieber
Originaltitel: Fieber
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban-Fantasy, Drama, Action, Romance, New Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 150 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B01NBISKE9




Ich hatte noch nie in meinem ganzen Leben so sehr gefroren wie in diesem Moment.
Es hatte natürlich Tage gegeben, an denen mir kalt gewesen war.

Zurück zuhause, muss sich Jess nicht nur mit dem Erlebten auseinandersetzen, sondern auch mit Jaydee. Der Riss in ihrer Beziehung sitzt tief, eine Versöhnung scheint unmöglich. Um sich abzulenken, kehrt Jess an den See zurück, wie es ihre Mutter wünschte – und macht eine interessante Entdeckung.
Jaydee kämpft indes mit dem Fieber, das Anthony in ihm hinterlassen hat, und wird von wirren Wahnvorstellungen gepackt.
Auch Coco ringt mit ihrem Verstand. Der Kranich hat pures Chaos in ihr angerichtet. Sie reist zurück zu ihrem einstigen Leben und muss erneut durchleben, wie sie zu dem wurde, was sie heute ist.

Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Die Ich-Erzähler sind Jessamine und Jaydee, der auktoriale Erzähler berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Jaydee leidet unter einem Fieber und der Jäger in ihm ist stark und unnachgiebig. Er ist bewusstlos, aber tief in seinem Inneren trägt er einen Kampf auf, der ihn prägt und neue Erkenntnisse bringt. Jaydee ist stark, mutig, zerrissen und impulsiv.
Im Laufe der Geschichte gerät er an seine Grenzen, entwickelt sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in ihn und die anderen Charaktere hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an. Er ist ein wenig ruhiger als der Vorgänger, man bekommt einige Infos zu Coco und ihrer Vergangenheit, was sehr interessant war und einige Lücken schließt. Dennoch konnte mich das Buch weniger packen als der Vorgänger, auch wenn es immer noch spannend und mitreißend war. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die ein wenig ruhig und schwächer war als der Vorgänger, daher gibt es von mir


Auch wenn dieser Teil wieder ein wenig schwächer war, mag ich die Serie immer noch sehr gerne. Mir hat dieser Teil wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: