Donnerstag, 1. März 2018

Wochenrückblick Kalenderwoche 7+8



Wochenrückblick Kalenderwoche 7+8


Hallo ihr Lieben,

leider ist es schon wieder so weit, dass ich zwei Wochenrückblicke zusammenlegen muss, da ich es einfach nicht geschafft habe, letzte Woche großartig zu bloggen. Daher habe ich diesmal den Wochenrückblick von zwei Wochen für euch.  Ich möchte euch zeigen, was ich gelesen, geschaut oder gespielt habe. Ebenso wie es mir es ergangen ist und was mich bewegt hat.


Gelesen habe ich…
…zu Ende „Der König der Gaukler“ von Andreas Otter, ein historischer Roman, der im 14. Jahrhundert in Deutschland spielt und einige wichtige und interessante Themen rund um die Zeit der Pest anspricht. Meine Rezension findet ihr hier.
…bzw. zu Ende gehört habe ich „Liebe mich nicht“ von Marah Woolf, den 1. Teil der Götterfunke-Reihe, die griechische Mythologie in die heutige Zeit versetzt und mich gut unterhalten konnte. Auch die Rezension ist schon online.
…komplett „Der Himmel in meiner Nähe“ von Jo D. Shannon, eine Liebesgeschichte mit ernsten Aspekten, die mich berühren und überraschen konnte. Mehr könnt ihr hier in meiner Rezension nachlesen.
…ein wenig in „Effortless: einfach verliebt“ von S.C. Stephens, den zweiten Teil der Thoughtless-Reihe, der bisher interessant beginnt und mich gespannt auf den Rest warten lässt.
…bzw. ein wenig gehört habe ich in „Erlkönig“ von Jim Butcher, den siebten Teil der Reihe rund um Harry Dresden, der noch verzwickter als die Vorgänger zu sein scheint. Ich bin gespannt darauf, wie es weitergeht.
…komplett „Lileyna“ von Michaela Feitsch, den dritten Teil der Stundenwelt-Reihe, der neue Aspekte um die Stundenwelt einbringt, aber für mich trotzdem ein wenig schwächer war. Die Rezension findet ihr hier.
…komplett „Wolfspack“ vom Amber Auburn, den zweiten Teil der Academy of Shapeshifters-Serie, wo ich immer noch darauf warte, dass mich die Serie packt. Zur Rezension gelangt ihr hier.
…komplett „Risse im Fundament“ von Stella M. Lieran, den fünften Teil der Hamburg Rain 2084-Reihe, der interessante neue Aspekte bietet, aber auch mit dem ich einige Schwierigkeiten hatte. Hier findet ihr meine Rezension.
…ein wenig in „Der Feind in mir“ von Nicole Böhm, den 18. Teil der Chroniken der Seelenwächter, der genauso spannend beginnt, wie der Vorgänger begonnen hat.

Gespielt habe ich…
…ein wenig „Spellfall“, ein Puzzle-Quest-Spiel.
…ein wenig „Eternium“, ein Rollenspiel, was mehr süchtig macht, als ich zu Beginn dachte.
…ein wenig „Vikings: Wolves of Midgard“, ein Action-RPG, welches ich gemeinsam mit meinem Freund spiele.
…zwei Partien „Fire Team Zero“ mit meinem Freund, was wieder Spaß macht, aber schwierig ist.
…eine Partie „Tekken Bowling“ gemeinsam mit meinem Freund.

Geschaut habe ich…
…einige Youtube-Videos von verschiedenen Kanälen.
…gemeinsam mit Freunden „Black Panther“ gemeinsam im Kino, der mich gut unterhalten konnte.
…einige Folgen eines Let’s Plays zu „Oddworld: Abe’s Exodus“, ein 2D-Plattformer, der mehr Story hat.

Gefühlt habe ich…
… Stress aufgrund der Arbeit und dem Umzug, sodass man kaum das Gefühl bekommt, irgendwie Freizeit zu haben.

Verfolgt habe ich…
…die letzten Wochen nichts wirklich.
…nur ein wenig das Lesewochende #Das SuBabc, aber leider sind mir andere Dinge dazwischen gekommen.

Neu bei mir eingezogen…
...zwei Printbücher und einige E-Books.

Online gegangen sind…
…ein Blogtourartikel
…ein Diskussionsthema, welches ich gemeinsam mit euch diskutieren möchte
…der Wochenrückblick von der Woche davor
…zehn Rezensionen


Wie war eure Woche? Was habt ihr gelesen, gesehen, geschaut? Wie habt ihr euch gefühlt? Oder was habt ihr erlebt?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare: