Sonntag, 27. Mai 2018

Über Nacht zur Meerjungfrau - Pia Hepke [Rezension]


Rezension – Über Nacht zur Meerjungfrau – Pia Hepke (Die Legende der Meerjungfrauen 1)




Titel: Über Nacht zur Meerjungfrau
Originaltitel: Über Nacht zur Meerjungfrau
Autor: Pia Hepke
Verlag: Hawkify Books
Genre: Urban-Fantasy, Young Adult, Drama, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 500 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B07B4R22YY




Adele holte tief Luft. Der Wind peitschte ihre Haare nach hinten und trieb eine frische Meeresbrise vor sich her.

Adele liebt das Meer auf eine ganz besondere Weise, mehr noch als das Kitesurfen oder Singen. Eigentlich scheint das Leben mit ihrer Großmutter perfekt, all das ändert sich jedoch in nur einer Nacht.
Als ihre Klassenkameradin Conny eine Kette mit einer grünen Perle geschenkt bekommt, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Noch nie hat sie sich so sehr zu etwas hingezogen gefühlt, nicht einmal zum Meer. Geheimnisvolle Stimmen fordern von ihr, die Perle in ihren Besitz zu bringen.
Wie hätte sie ahnen können, was sie damit ins Rollen bringt? Ihr Schicksal ist fortan eng an das anderer gebunden, denn sie ist nicht allein; fünf Perlen, fünf Mädchen.
Doch nicht nur Eingeweihte kennen ihr Geheimnis. Dabei ist die Frage, die Adele sich eigentlich stellen sollte: Warum der Tod ihrer Mutter der Grund für all das sein könnte?

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht der fünf Mädchen.
Eine davon ist Adele, die bei ihrer Großmutter aufwächst und eher eine Außenseiterin in der Schule ist. Mit ihrer besten Freundin Kathi teilt sie die Liebe zum Meer und Kitesurfing.
Ansonsten lernt man noch Kathi, Chloe, Conny und Zoe näher kennen, die alle unterschiedliche Probleme und Familien haben.
Doch genau das war ein Problem der Geschichte, denn ich hatte das Gefühl, die Mädchen alle nur ein wenig kennenzulernen und keine davon richtig, auch wenn sich die Autorin Mühe gegeben hat, jeder einen Platz in die Geschichte einzubringen. Sie entwickeln sich weiter, wachsen ein wenig über sich hinaus und geraten an ihre Grenzen. Ich konnte mich daher ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt in unserer heutigen Zeit, vermittelt ganz klar die Liebe zum Meer. Ebenso steht das plötzliche Dasein als Meerjungfrau im Konflikt mit dem Alltag einer Schülerin in dem Zentrum der Geschichte. Aber genau deshalb konnte mich das Buch nicht immer fesseln und mitreißen, da man das Gefühl bekommt, die Geschichte plätschert ein wenig vor sich hin. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Auftakt mit Schwachpunkten, der aber eine starke Liebe zum Meer signalisiert, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn es ein paar Schwächen hat. Ich hoffe die Fortsetzung ist ein wenig spannender, da ich gerne erfahren würde, in welche Richtung die Geschichte sich noch entwickelt. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: