Samstag, 2. Juni 2018

Der allzu schlaue Fuchs - Leigh Bardugo [Rezension]


Rezension – Der allzu schlaue Fuchs – Leigh Bardugo (The Grischa 2.5)




Titel: Der allzu schlaue Fuchs
Originaltitel: The Too-Clever Fox
Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Carlsen
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 33 Seiten
Preis: - (Nicht verfügbar)
ISBN: 9783646926279




Die erste Falle, der unser Fuchs entkam, war der Schlund seiner Mutter.
Nachdem sie sich von der Geburt erholt hatte, ließ Mutter Fuchs seufzend den Blick über ihre Welpen leiten.

Aus der Grischa-Welt stammt dieses Märchen, das sich die Menschen Rawkas abends am Feuer erzählen: Koja, der Fuchs, ist zwar hässlich, aber das schlauste Tier im Wald. Um den skrupellosen Jäger Jurek zu überwinden, schmeichelt Koja sich bei dessen Schwester Sofija ein. Doch das traurige Mädchen mit dem furchtbaren Mantel aus Tierfellen verbirgt ein schreckliches Geheimnis.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht eines Fuchses.
Dieser Fuchs, der den Namen Koja trägt, ist nicht unbedingt schön, aber sehr klug, weshalb er es schafft durch Listen Gefahren zu entkommen, den er nicht entkommen würde. Dabei geht er sowohl mutig als auch gerissen vor, um seine Ziele zu erreichen.
Im Laufe der kurzen Geschichten, gerät er an seine Grenzen, entwickelt sich weiter und wächst ein wenig über sich hinaus. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und fand seine Gedanken und Handlungen nachvollziehbar, auch wenn es aus der Perspektive eines Tieres war.

Die Geschichte spielt in der Welt der Grischa-Reihe, aber es eher ein Märchen, was man sich erzählt. Das merkt man sowohl am Schreibstil als auch an der Perspektive. Es bringt neue Ideen aufgrund der Welt herbei, hat aber auch wie ein Märchen eine Botschaft, die es vermittelt. Das ist ein interessanter Mix, der mir gut gefallen hat. Das Buch konnte mich fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungenes Märchen in der Grischa-Welt, welches interessant war, aber eben auch nicht mehr, daher gibt es von mir


Bevor ich mich dem letzten Teil der Trilogie widme, wollte ich gerne diese Kurzgeschichte lesen, welche mir gut gefallen hat. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare: